Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
November 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Wake up and die – DVD

Wake up and die – DVD

Kolumbien 2011 - mit Andrea Montenegro, Fernando Bohórquez u.a

Filminfo

Originaltitel:Volver a morir
Genre:Thriller, Drama, Mystery, Horror
Regie:Miguel Urrutia
Verkaufsstart:02.10.2013
Produktionsland:Kolumbien 2011
Laufzeit:ca. 81 Min.
FSK:ab 18 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1, DTS), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (1.85:1)
Extras:Trailer, Programmtipps
Regionalcode:2
Label:Sunfilm Entertainment
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Wake up and die – DVD

Inhalt: Als Camila (Andrea Montenegro) nach einem One-Night-Stand neben Dario (Luis Fernando Bohórquez) aufwacht, ist die junge Frau zunächst ein wenig verwirrt und peinlich berührt. Denn eigentlich sind derartige sexuelle Abenteuer so gar nicht ihre Art. Doch als auch Dario erwacht, fühlt sie sich gleich wieder zu ihm hingezogen. Zwischen ihnen ist es sehr harmonisch und leidenschaftlich und sie schlafen erneut miteinander. Plötzlich verschwimmt alles um Camila herum und sie erwacht erneut neben Dario, fleht ihn voller Panik an, sie nicht umzubringen. Doch Dario bricht ihr eiskalt das Genick. Augenblicke später erwacht Camila erneut und langsam wird ihr klar, dass sie in einer tödlichen Zeitschleife steckt, aus der sie nur dann entfliehen kann, wenn sie Darios Mordlust zuvorkommen kann…  

"Wake up and die" erinnert zu Beginn stark an das chilenische Drama "Im Bett – En la cama", bei dem es ebenfalls darum ging, dass ein junges Paar nach einem leidenschaftlichen One-Night-Stand fast die gesamte Zeit über gänzlich unbekleidet über das Leben und die Liebe gesprochen haben. Miguel Urrutias ungewöhnlicher Thriller beginnt sehr ähnlich. Die Situation zwischen Camila und Dario, bei der sich ein gewisses Glücksgefühl mit Scham und ein wenig Peinlichkeit vermischt, ist sehr authentisch eingefangen und die Unterhaltung, die sich zwischen den Beiden entwickelt, lässt einen vergleichbaren Handlungsverlauf wie bei "En la cama" vermuten. Doch was so harmonisch und von leidenschaftlicher Erotik geprägt beginnt, wandelt sich von einer Sekunde auf die andere, wenn sich das Ganze zu einer surrealen Horror-Version von "Und täglich grüßt das Murmeltier" wandelt.

Immer wieder wacht Camila am gleichen Ausgangspunkt auf, weiß jedoch, was ihr in den nächsten Minuten blühen wird. Das Ganze ist zudem angefüllt von mysteriösen Visionen und grauenhaften Wendungen, die aber immer wieder zum selben Punkt zurückführen. Ab hier ist der Film ein intensives Horror-Kammerspiel, das zwar einige recht blutige Szenen aufweist, in erster Linie aber auf einer psychologischen Ebene fesseln kann. Getragen von nur zwei Darstellern, die zudem die meiste Zeit über nackt agieren müssen, hätte der Film schnell langweilig oder reißerisch und voyeuristisch wirken können.

Doch hier findet Urrutia genau den richtigen Ton, der "Wake up and die" bis zum Finale zu einem sehr intensiven Thriller macht. Zwar bedient sich der kolumbianische Filmemacher gerade im letzten Drittel einiger Motive, die offensichtlich aus Filmen wie "Psycho" oder dem Original von "Freitag der 13." entliehen sind. Besonders eine Szene scheint direkt dem Slasher-Klassiker entnommen zu sein. Dennoch verfügt der Thriller über eine deutliche Eigenständigkeit und eine angenehme Originalität, die bis zur letzten Einstellung aufrechterhalten bleibt. Wer für einen gelungenen Horrorfilm viel Tempo und Gemetzel braucht, für den dürfte "Wake up and die" nicht unbedingt der richtige Film sein. Wer aber eher psychologischen Horror schätzt und kleine intensive Kammerspiele mag, der kommt an diesem Film nicht vorbei. Absolut sehenswert!

Bild + Ton: Die technische Umsetzung des Films ist sehr atmosphärisch ausgefallen. Das Bild ist sauber, die Bildschärfe liegt auf einem guten Niveau. Hier und da ist leichtes Bildrauschen erkennbar, doch das fällt nur wenig negativ ins Gewicht. Die Farbgebung wirkt ein wenig unterkühlt, was aber gut zur Stimmung des Thrillers passt. Der Sound ist sowohl im Dolby Digital 5.1-Mix, als auch bei der dts-Spur, insgesamt eher zurückhaltend, da in erster Linie die Unterhaltungen zwischen Camila und Dario und kleinere Soundeffekte das minimalistische Geschehe bestimmen. Gut!

Extras: Bis auf den Trailer und weitere Programmtipps des Anbieters hat die DVD leider kein zusätzliches Bonusmaterial zu bieten.

Fazit: "Wake up and die" ist mitreißender Arthaus-Horror, ein blutiges Kammerspiel, das wie das Erotik-Drama "En la cama – Im Bett" beginnt und dann schnell zu einer bitterbösen Version von "Und täglich grüßt das Murmeltier" mit einem Hauch "Psycho" mutiert. Auch wenn es einige kleine Längen gibt, ist Regisseur Miguel Urrutia insgesamt ein sehr spannendes und originelles Werk gelungen, das Liebhabern anspruchsvollerer Horror-Dramen wärmstens ans Herz gelegt werden kann. Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Wake up and die – DVD
  • Wake up and die – DVD
  • Wake up and die – DVD
  • Wake up and die – DVD
  • Wake up and die – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.