Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Februar 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Wanderlust – Der Trip ihres Lebens

Wanderlust – Der Trip ihres Lebens

USA 2012 - mit Jennifer Aniston, Paul Rudd, Justin Theroux, Malin Akerman, Kathryn Hahn, Alan Alda u.a

Filminfo

Originaltitel:Wanderlust
Genre:Komödie
Regie:David Wain
Kinostart:21.06.2012
Produktionsland:USA 2012
Laufzeit:ca. 98 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Webseite:www.wanderlust-film.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Jennifer Aniston hat es wieder getan. Nachdem sie in "Kill the Boss" endlich einmal herrlich erfrischend gegen ihr Image angespielt hat, beschreitet sie in "Wanderlust" wieder gewohnte Wege – auch wenn die Komödie nicht ganz so brav und züchtig daher kommt, wie man es von anderen Aniston-Filmen gewohnt ist.

Hier spielt die ehemalige "Friends"-Darstellerin die New Yorkerin Linda, die gerade gemeinsam mit ihrem Mann George (Paul Rudd) ein kleines Appartement im West Village gekauft hat. Eine gewagte Investition, doch da George fest mit einer Gehaltserhöhung und Linda mit einem Verkauf ihrer Dokumentation über Pinguine mit Hodenkrebs rechnet, blickt das Paar positiv in die Zukunft. Doch dann verliert George seinen Job und Lindas deprimierender Film findet auch keinen Abnehmer. Und so müssen die Beiden aus ihrem Micro-Loft wieder ausziehen, noch bevor sie ihre Kisten richtig ausgepackt haben und zu Georges aufgeblasenen Bruder Rick (Ken Marino) nach Atlanta ziehen. Auf dem Weg dorthin landen sie zufällig in dem Hippie-Camp Elysium, in dem die New Yorker mit Nudisten, freier Liebe, freigeistigem Denken und allerhand schrägen Charakteren konfrontiert werden. Zunächst sind George und Linda von der Gemeinschaft eher geschockt und sind nicht wirklich traurig, nach einer Nacht wieder abzureisen. Doch nach einem kurzen, völlig entnervenden Aufenthalt bei Rick und seiner ständig angetrunkenen Frau Marisa (Michaela Watkins), beschließen sie, dem Hippie-Leben noch eine zweite Chance zu geben. Zwei Wochen wollen sie diesen völlig fremden Lebensstil ausprobieren und danach endgültig über ihre Zukunft entscheiden- zwei Wochen, in denen ihre Lebenseinstellung, aber auch ihre Ehe auf so manch harte Probe gestellt wird…

"Wanderlust" ist eine Kooperation zwischen Regisseur David Wain ("Vorbilder?!", "Wet Hot American Summer") und Judd Apatow ("Jungfrau (40), männlich, sucht…"), was nach einem Garant für amüsante Unterhaltung der etwas derberen Sorte klingt. Zu Beginn hat der Film dann auch einige amüsante Momente zu bieten, angefangen von George und Lindas Einzug in ihr Mini-Appartement über die Präsentation von Lindas Dokumentation bis hin zum ersten Kontakt mit den Bewohnern von Elysium. Auch wenn die Ausgangssituation für diese Komödie nicht wirklich neu ist, so bietet sie doch genügend Potential für einige richtig gute Lacher.

Doch leider wird dieses Potential nur viel zu selten genutzt. Denn Wain und sein Co-Autor Ken Marino, der im Film auch als Georges Bruder Rick zu sehen ist, verlassen sich zu sehr darauf, dass männliche Genitalien und derbe Sprüche über Sex lustig genug sind, um einen ganzen Film zu tragen. Dadurch verpassen sie die Möglichkeit, ihre Geschichte mit clever-amüsanten Culture-Clash Momenten oder charmanter Figurenzeichnung eine ganz besondere Note zu verleihen. Da es eher die kleinen oder zurückhaltenden Momente sind, die richtig gute Lacher in sich bergen, wird immer wieder deutlich, dass hier weniger sehr viel mehr hätte sein können.

Angesichts der gelungenen Gags und vor allem der an sich guten Darsteller ist der Gesamteindruck, den "Wanderlust" hinterlässt, umso enttäuschender. Sicherlich, es gibt wahrlich schlechtere US-Komödien mit deutlich geringerer Gag-Dichte. Doch das die Tatsache, dass Jennifer Aniston am Set ihren neuen Lover Justin Theroux kennen gelernt hat, der eigentlich interessanteste Aspekt des Films ist, spricht Bände über seine Qualität. Daher gilt: wer die typischen Apatow-Komödien mag, der wird hier auch in so manchem Moment sehr gut unterhalten. Doch selbst dann hinterlässt "Wanderlust" einen eher faden Nachgeschmack, der diesen Film letztendlich nur sehr bedingt sehenswert macht.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Wanderlust – Der Trip ihres Lebens
  • Wanderlust – Der Trip ihres Lebens
  • Wanderlust – Der Trip ihres Lebens
  • Wanderlust – Der Trip ihres Lebens
  • Wanderlust – Der Trip ihres Lebens
Kino Trailer zum Film "Wanderlust – Der Trip ihres Lebens (USA 2012)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.