Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Januar 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Women in Love – Liebende Frauen – DVD

Women in Love – Liebende Frauen – DVD

Großbritannien 2011 - mit Rachael Stirling, Rosamund Pike, Joseph Mawle, Rory Kinnear, Olivia Grant, Saskia Reeves ...

Filminfo

Originaltitel:Women in Love
Genre:Romantik, Drama
Regie:Miranda Bowen
Verkaufsstart:25.11.2011
Produktionsland:Großbritannien 2011
Laufzeit:ca. 180 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:2
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Keine
Regionalcode:2
Label:Polyband Medien
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Women in Love – Liebende Frauen – DVD

Film: Die Schwestern Ursula (Rachael Stirling) und Gudrun (Rosamund Pike) könnten unterschiedlicher nicht sein. Während Ursula als Lehrerin ein eher zurückgezogenes Leben bei ihren Eltern auf dem Land führt, treibt es Künstlerin Gudrun immer wieder in die Stadt, wo sie eine Affäre mit einem verheirateten Mann führt. Doch beide Frauen werden immer wieder mit Enttäuschungen und Schicksalsschlägen konfrontiert. Erst als sie sich in die befreundeten Männer Gerald Crich (Joseph Mawle) und Rupert Birkin (Rory Kinnear) verlieben, scheint das Leben der Schwestern endlich in geordneten Bahnen zu verlaufen. Doch ein gemeinsamer Urlaub droht aber das an der Oberfläche harmonische Bild wieder zu zerstören…

Basierend auf den Romanen "Liebende Frauen" und "Der Regenbogen" von D.H. Lawrence, hat Regisseurin Miranda Bowen für die BBC ein einnehmendes Drama inszeniert, das die bereits 1969 von Ken Russell erfolgreich verfilmte Geschichte aus einer etwas anderen Sichtweise erzählt und sich dabei auch noch die ein oder andere dramaturgische Freiheit nimmt. Da der Schwerpunkt hier auf den beiden Schwestern liegt und die Freundschaft zwischen Gerald und Rupert und besonders die in ihr unterschwellig pulsierende Homosexualität nur eine eher untergeordnete Rolle spielen, entlockt der bekannten Geschichte einige neue Perspektiven.

Zwar wirken gerade die Szenen zwischen den Eltern der Schwestern trotz der starken Leistung, die besonders Saskia Reeves als Mutter zeigt, beinahe schon wie etwas überflüssiges Füllmaterial. Auch andere Aspekte der Geschichte, etwa der innere Kampf, den Rupert mit sich auszutragen hat, kommen ein wenig zu kurz. Zudem sind manche Momente zu sehr in die Länge gezogen, was die Inszenierung insgesamt etwas bemüht und unausgewogen erscheinen lässt. Doch unterm Strich können sich die einnehmende Geschichte und die guten Darsteller über die Schwachpunkte der Inszenierung hinweg setzen. Rosamund Pike und Rachael Stirling verleihen ihren Charakteren mit sehr nuancierten Darstellungen die notwendige Tiefe und Glaubwürdigkeit, wodurch der Zuschauer schnell mit ihnen mitfühlt. Dadurch erreicht der Zweiteiler die Emotionalität, die andere Elemente der Inszenierung vermissen lassen.

"Women in Love – Liebende Frauen" ist nicht unbedingt besonders leichte Kost, keine Wohlfühl-Romanze mit schönen Kostümen. Vielmehr ist die Literaturverfilmung ein beinahe schon tristes, aber dennoch einnehmendes Drama, das mit tollen Darstellern punkten kann. Trotz einiger Längen und kleinerer Schwächen gilt daher noch: Sehenswert!

Bild + Ton: Beim Bild fällt besonders im ersten Teil Miranda Bowens Vorliebe für Gegenlicht auf. Das Bild wirkt dadurch oft grell und überbelichtet, Farben und Details können sich hier viel zu selten entfalten. Wenn dies dann doch gelingt, kann die visuelle Umsetzung durchaus überzeugen und taucht das Geschehen in atmosphärische Farben. Der Ton bleibt durchweg eher dezent, die Dialoge und die Filmmusik bestimmen den 5.1 Mix. Gut!

Extras: Bonusmaterial hat die Doppel-DVD leider Keines zu bieten.

Fazit: "Women in Love – Liebende Frauen" ist ein einnehmend gespieltes Drama, das dem klassischen Stoff von D.H. Lawrence durchaus noch einige neue Seiten abgewinnen kann. Einzig die mitunter etwas langatmige und dadurch sperrige Inszenierung trübt den Gesamteindruck ein wenig. Die technische Umsetzung ist mit kleinen Abstrichen gelungen, auf Bonusmaterial muss dagegen verzichtet werden. Wer britische Dramen der etwas melancholischeren Art mag, der ist hier auf jeden Fall auf der sicheren Seite!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Women in Love – Liebende Frauen – DVD
  • Women in Love – Liebende Frauen – DVD
  • Women in Love – Liebende Frauen – DVD
  • Women in Love – Liebende Frauen – DVD
  • Women in Love – Liebende Frauen – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.