Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Wrecked – DVD

Wrecked – DVD

Kanada 2010 - mit Adrien Brody, Caroline Dhavernas, Ryan Robbins ...

Filminfo

Originaltitel:Wrecked
Genre:Thriller
Regie:Michael Greenspan
Verkaufsstart:18.11.2011
Produktionsland:Kanada 2010
Laufzeit:ca. 86 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch, Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9 (2.35:1)
Extras:Making of, Behind the Scenes, Interview, A Day in the Life of George, Trailer
Regionalcode:2
Label:Universum Film
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Wrecked – DVD

Film: Ein Mann (Adrien Brody) wacht eingeklemmt in einem demolierten Auto mitten in einem verlassenen Waldgebiet auf. Eingeklemmt und ohne jede Erinnerung daran, wie er in dieses blecherne Gefängnis geraten ist, versucht er Alles, um sich aus dem Wrack zu befreien. Als er entdeckt, dass auf dem Rücksitz ein toter Mann sitzt, nimmt seine Panik zu. Dennoch gelingt es ihm, sich zu befreien. Kleine Erinnerungsfetzen, eine Pistole, die er im Auto findet und die Nachricht über einen Banküberfall, die er im Radio hört, lassen eine ungute Vermutung in dem verletzten Mann aufkommen. Doch selbst wenn er ein gesuchter Verbrecher auf der Flucht sein sollte, so wäre dies im Moment wohl sein geringstes Problem...

"Wrecked" folgt einer an sich interessanten Prämisse. Wie zuletzt Ryan Reynolds in "Buried" erwacht auch Adrien Brody in einem sargähnlichen Gefängnis, aus dem er sich (zunächst) nicht befreien kann, ohne zu wissen, wie er in diese brenzlige Situation geraten ist. An sich eine Ausgangssituation für spannende Thrillerunterhaltung – wie eben "Buried" sehr eindrucksvoll bewiesen kann. Auch "Wrecked" beginnt vielversprechend und äußerst spannend, angereichert mit einigen Momenten skurrilen Humors.

Doch spätestens mit dem Auftauchen einer mysteriösen Frau (Caroline Dhavernas) schlägt der Film eine Richtung ein, die ihm nur bedingt gut tut. Denn der Mann ohne Gedächtnis wird immer wieder von Visionen und vermeintlichen Erinnerungsfetzen heimgesucht. Bald weiß weder er, noch der Zuschauer, was Realität und was verletzungsbedingtes Trauma ist. Zwar versteht es Regisseur Michael Greenspan ganz ordentlich, die einzelnen Puzzleteile bis zum Ende zu einem stimmigen Bild zusammen zu stellen, das trotz aller Vorhersehbarkeit am Ende sogar noch eine kleine Überraschung parat halten kann. Doch mitunter wirken die Visionen etwas zu bemüht, um den Spannungsaufbau der Geschichte zu unterstützen.

Leider ist genau das Gegenteil der Fall. Statt einem klaustrophobischen Thriller, der selbst in den weiten Wäldern eine bedrückende Atmosphäre entfalten kann, wird der Zuschauer durch langatmige und etwas merkwürdige Momente immer wieder aus dem Spannungsmoment heraus gerissen. Die Szenen, in denen sich Adrien Brody dann durch die unbehagliche Natur quält, wirken dadurch auch eher langweilig, als spannend. Dabei gibt Brody sein Bestes, um diesen Film nahezu alleine zu tragen. Doch die Inszenierung scheint mit dieser Aufgabe zu überfordert, um Brody bei seinen Bemühungen auch adäquat unterstützen zu können.

"Wrecked" ist ein Thriller mit guten Momenten, einer an sich spannenden Geschichten und hohen Ambitionen, die für den Regisseur allerdings ein wenig zu hoch gewesen zu sein scheinen. Immer wieder vergaloppiert sich Greenspan in seiner Inszenierung, so dass Spannung und Hingabe des Hauptdarstellers darunter zu leiden haben. Liebhaber von Thrillerkost der etwas anderen Art können durchaus einen Blick riskieren, denn gerade das erste Drittel und die Auflösung bieten ordentliche Unterhaltung. Wer aber für einen spannenden DVD-Abend mehr Tempo, Action und Logik braucht, für den könnte der Film selbst wie ein komplettes Wrack anmuten.

Bild + Ton: Die technische Umsetzung ist gut, lässt aber in einigen Bereichen leichte Schwächen erkennen. Das Bild sorgt mit seinen reduzierten, in dreckigen Erdtönen gehaltenen Farbgebung für eine stimmige Atmosphäre. Gerade in Nahaufnahmen kann auch die Schärfe überzeugen, in anderen Momenten sind dagegen leichte Unschärfen und minimales Bildrauschen feststellbar. Der Ton ist weitgehend dezent, Dialoge gibt es kaum. Dafür sind die Waldgeräusche und andere kleine Soundeffekte gut eingesetzt. Gut!

Extras: Davon abgesehen, dass es zu den Extras keine optionalen Untertitel gibt, ist das Bonusmaterial durchaus sehenswert. Das 6minütige Making of beschäftigt sich in erster Linie damit, wie schwierig es war, das Equipment und ganz besonders das Autowrack zu dem abgelegenen Drehort zu bekommen. Der 16minütige Blick hinter die Kulissen ist dann eher ein handelsübliches Werbe-Making of, wobei es auch hier einige sehr interessante Einblicke in die kleine Produktion gibt. Ergänzt wird das Ganze von einem knapp 2minütigen Interview mit Darstellerin Caroline Dhavernas und einem amüsanten Blick auf einen Tag im Leben von Leichen-Dummy George (ca. 2 Min.). Dazu kommt noch der Trailer zum Film, sowie weitere Programmtipps des Anbieters. Gut!

Fazit: "Wrecked" ist ein mitunter sehr spannender Thriller, der von seinen hohen Ambitionen erdrückt zu werden droht. Die mitunter etwas bemühte Inszenierung wird von dem guten Adrien Brody und einigen sehr atmosphärischen Momenten gerade noch gerettet. Für Liebhaber etwas ausgefallenerer Thrillerkost trotz einiger Längen und Logiklöcher durchaus noch sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Wrecked – DVD
  • Wrecked – DVD
  • Wrecked – DVD
  • Wrecked – DVD

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.