Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Oktober 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Zwischen den Zeilen

Zwischen den Zeilen

Frankreich 2018 - mit Guillaume Canet, Juliette Binoche, Vincent Macaigne, Nora Hamzawi, Christa Théret ...

Die Frankfurt-Tipp Bewertung:

Filminfo

Originaltitel:Doubles vies
Genre:Drama, Komödie
Regie:Olivier Assayas
Kinostart:06.06.2019
Produktionsland:Frankreich 2018
Laufzeit:ca. 108 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Webseite:www.ZwischenDenZeilen-Film.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Léonard (Vincent Macaigne) war mal ein richtig guter Schriftsteller. Doch die Zeit ist anscheinend längst vorbei. Jetzt schreibt er Romane, in denen er sein eigenes Leben und seine Liebschaften mehr oder weniger offensichtlich verarbeitet. Das bringt nicht nur unangenehme Fragen bei Lesungen mit sich. Sein Verleger Alain (Guillaume Canet) ist von Léonards Stil mittlerweile auch wenig begeistert und will sein neuestes Manuskript gar nicht mehr verlegen. Zudem hat Alain ganz andere Probleme: in seinem Verlag greift der Digitalisierungswahn um sich und ausgerechnet Alain, der noch an das klassische Buch glaubt, soll der attraktiven Laure (Christa Théret) dabei helfen, den Verlag in die Zukunft zu führen. Alains Frau Selena (Juliette Binoche) dagegen mag Léonards neuestes Buch – vielleicht auch, weil sie sich darin wiederfindet. Schließlich hat sie mit dem Verfasser der Zeilen schon seit einiger Zeit eine Affäre… 

Wir leben in einer Welt, die schon immer im stetigen Wandel ist. Politik, Kultur, Gesellschaft, Natur – kaum irgendwo kann dauerhafter stillstand beobachtet werden. Einige dieser Veränderungen sind gut und wichtig, andere dagegen eher besorgniserregend. Doch eines haben alle Veränderungen gemein: Man muss über sie reden. Und genau das macht Olivier Assayas in seinem neuen Film "Zwischen den Zeilen". Er stellt den kulturellen und digitalen Wandel, der derzeit unsere Gesellschaft bestimmt, in den Mittelpunkt und lässt seine Protagonisten mal bissig, mal leidenschaftlich über das Für und Wider diskutieren. Dabei geht es aber um weit mehr, als nur um die Digitalisierung. Es geht auch um die Definition von Begriffen wie Wahrheit, Ehrlichkeit und Treue. Um das zu erkennen, muss man nun wirklich nicht "Zwischen den Zeilen" lesen. 

Die Handlung besteht aus mehreren kurzen Momentaufnahmen, in denen verschiedene Charaktere des Ensembles aufeinandertreffen und ihre Standpunkte austauschen. Das ist meist sehr clever und witzig geschrieben, regt dabei aber auch zum Nachdenken und zum Diskutieren an. Allerdings fehlen einfach eine klar erkennbare Struktur und eine mitreißende Geschichte, durch die all die amüsanten Wortgefechte zusammengehalten werden. Sicherlich, strenggenommen gibt es ein Handlungsgerüst. Dies ist allerdings so dünn konstruiert, dass der Film ohne den Halt der guten Dialoge völlig in sich zusammenbrechen würde. 

Gute Darsteller, eine relevante Aussage und die herrlich geschriebenen Dialoge – die auch überzeugend ins Deutsche übertragen wurden – machen "Zwischen den Zeilen" trotz einiger Längen und dramaturgischen Schwächen zu einem wirklich sehenswerten Film für Liebhaber des französischen Arthaus-Kinos. Für alle anderen dagegen dürften die fast zweistündigen Wortgefechte auf Dauer etwas zu anstrengend sein.

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Media:

  • Zwischen den Zeilen
  • Zwischen den Zeilen
  • Zwischen den Zeilen
  • Zwischen den Zeilen
  • Zwischen den Zeilen
  • Zwischen den Zeilen
  • Zwischen den Zeilen
Kino Trailer zum Film "Zwischen den Zeilen (Frankreich 2018)"
Loading the player ...

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.