Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
September 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Frankfurts Stadtteile: Frankfurter Berg

Einwohner: ca. 5.200

Der Stadtteil Frankfurter Berg liegt auf einer kleinen Anhöhe über dem Flüßchen Nidda und ist einer der flächenmäßig kleinsten Frankfurter Stadtteile. 

1996 wurde die Siedlung, die bis dahin zum Stadtteil Bonames gehörte, zu Frankfurts jüngstem offiziellen Stadtteil erhoben. 

Ursprünglich war die Siedlung Frankfurter Berg eine Arbeiterkolonie von 1937. 

1948 wurde nördlich des Berkersheimer Weges die "Bizonale Siedlung" errichtet, da die Stadt Frankfurt als aussichtsreicher Kandidat für die damals neu zu bestimmende Bundeshauptstadt galt. 

Mitte der 50er Jahre wuchs der Stadtteil über diese Kolonie hinaus. 1966 wurden zahlreiche Hochhäuser in der Julius-Brecht-Straße sowie der Heinrich-Plett-Straße errichtet. 

Von den obersten Stockwerken der inzwischen sanierten Hochhäusern hat man einen einmaligen Blick zum Taunus oder zur berühmten Frankfurter Skyline. 

Mitte der Neunziger Jahre wurden die zwei ehemaligen amerikanischen Kasernen (Edwards- und Drake-Kasernee) sowie die zugehörigen Housing-Areas aufgelöst. 

Ab 2001 wurden auf dem Gebiet der ehemaligen "Edwards-Kaserne" Eigentumswohnungen, Reihenhäuser, Doppelhaushälften und Mietswohnungen gebaut. 

Das Gebiet der ehemaligen "Drake-Kaserne" wird nun von der Bundespolizei genutzt.

Zurück zur Übersicht

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.