Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Juli 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Frankfurts Stadtteile: Unterliederbach

Einwohner: ca. 13.900

Unterliederbach, 11 km westlich der Innenstadt gelegen, grenzt unmittelbar nordwestlich an Höchst und bildet mit ihm eine Einheit. 

Seinen Namen hat der Stadtteil vom Liederbach, der am alten Ortskern vorbeifließt. 

Von dem alten Dorf ist bis auf ein paar Fachwerkhäuser und dem reizvollen Marktplatz nur wenig übriggeblieben. 

Ein Schmuckstück ist die Alte Dorfkirche. Ihre Fundamente reichen in das 12. Jhd. zurück. Im 17. Jhd. wurde sie im barocken Landstil umgestaltet. 

Die Brevernsche Villa (Bürgermeisterei) wurde 1705 als Schlösschen erbaut. 1882 übernahm es die Gemeinde, und wurde zur Schule. 

Nach dem Bau der neue Schule wurde es bis zur Eingemeindung 1917 nach Höchst als Bürgermeisterei genutzt. Heute ist es ein Wohnhaus. 

Die Bezeichnung Unterliederbach (inferior Liederbach) findet sich erstmals im Jahr 1222. 

1917 wurde Unterliederbach nach Höchst eingemeindet und 1928 gemeinsam mit Höchst nach Frankfurt. 

Lange vor der Eingemeindung entstanden um 1900 die Arbeitersiedlungen Engelsruhe und Heimchen für Mitarbeiter der Farbwerke Hoechst. 

Das sogenannte "Heimchen" ist eine der ältesten Frankfurter Arbeitersiedlungen. Backstein-Einfamilienhäuser im Cottage-Stil mit von Hecken eingefaßte Gärten prägen das Bild dieser pittoresken Siedlung bis heute. 

Die Farbwerke Hoechst (später Hoechst AG) förderte in der Folgezeit die Entwicklung weiterer Einrichtungen: 

-  1958 wurde das Farbwerksbad Silobad (Frankurts ältestes beheiztes     Freibad) eröffnet

-  1963 die Jahrhunderthalle (Veranstaltungs- und Kongresszentrum). 

Jahrhunderthalle

Kultur- und Kongresszentrum

Pfaffenwiese, 65929 Frankfurt 

Veranstaltungsprogramm unter: www.jahrhunderthalle.de

Ballsporthalle Frankfurt 

Die Ballsporthalle wurde 1988 an der Silostraße errichtet und beeindruckt mit ihrer eigenwilligen Form. Sie bietet Platz für 5.000 Zuschauer. 

Die Basketballer von den Fraport Skyliners tragen hier ihre Bundesliga-Heimspiele aus. 

Außerdem ist die Ballsporthalle beliebter Schauplatz sportlicher Großveranstaltungen und zahlreicher Konzerte und zunehmend wird sie auch für Kongresse, Ausstellungen und Firmenpräsentationen genutzt.

Zurück zur Übersicht

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.