Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
November 2022
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Irish Celtic

Eine Tanzshow voll irischer Lebenslust

Fotos: Philippe Fretault

Tretet ein in Paddys Pub und erlebt hier eine Tanzshow der Extraklasse. Lasst Euch bezaubern von dem hervorragenden Stepp-Ensemble und der traditionellen Live-Band, die gemeinsam bereits über 1 Millionen Menschen auf der ganzen Welt begeistert haben. Die Rede ist natürlich von Irish Celtic, dem gefeierten Showerlebnis, das vom 26. – 28.12.2022 endlich wieder in Frankfurt zu sehen ist. In der myticket Jahrhunderthalle erwartet Euch ein Abend voller Tanz und Musik, voll herzlicher Erzählfreude und irischer Lebenslust.

Den passenden Rahmen für diese einzigartige musikalische und tänzerische Energie der Show bietet der Pub des alten Raubeins Paddy – das Irish Celtic.

Das geschichtsträchtige Lokal hat schon viel erlebt, wovon sein Besitzer mit großer Begeisterung fabuliert. Als Erzähler führt er mit hinreißend bärbeißigem Humor in unzähligen Anekdoten durch die Geschichte Irlands, vom keltischen Ursprung bis in die heutige Zeit. Dabei werden unter anderem irisch-keltische Geschichten aus bekannten Filmen verarbeitet, so z. B. aus Braveheart oder jene Szene aus Titanic, in der Leonardo Di Caprio und Kate Winslet im Unterdeck beim wilden Tanz alle gesellschaftlichen Konventionen über Bord werfen. Aber auch unsterbliche Klassiker des Irish Folk, von „The Wild Rover“ bis zu „Whiskey in the Jar“, dürfen natürlich nicht fehlen.

 

Irischer Tanz und Musik auf höchstem Niveau

Irish Celtic ist aber auch so besonders, da das aus einigen der besten Tänzerinnen und Tänzern des Genres bestehende Ensemble eine starke Verbundenheit zur Tradition ihrer Heimat ausstrahlt. Dabei wird aber auch der Bogen zur Moderne gespannt – gepaart mit einer in jedem Moment spürbaren guten Laune, die sich schnell auf das Publikum überträgt. Dabei helfen auch die fünf Live-Musiker, die mit ihren traditionellen Instrumenten wie Fiddle (Geige), den Uilleann Pipes (dem irische nDudelsack), der Box (Knopfakkordeon), der Tin Whistle (Metallflöte) sowie der Flute (Holzquerflöte) der Show eine unverwechselbare Stimmung verleihen. Im Zusammenspiel mit den Tänzern beweisen sie: Tanz und Musik sind das Lebenselixier Irlands.

Die Hauptrolle spielt das Tanzen

Im Zentrum der Show steht eindeutig das Tanzen. Hier wird einer uralten Tradition, dem Irish Dance, auf hochprofessionelle und mitreißende Art Tribut gezollt. Es ist eine Tradition, deren Ursprünge bis auf die rituellen Kreistänze der Druiden zurückgeführt werden können. Hinzu kommen Einflüsse aus der Bretagne und Schottland sowie von den Normannen. Irish Dance war schon immer eine Ausdrucksform des einfachen Volkes – das gesellige Céilí etwa geht auf Treffen an den Wegkreuzungen zurück, wo man sich nach getaner Arbeit zum Tanzen traf. Auch in anderen Ländern und Kulturen spielte und spielt Tanz eine wichtige gesellschaftliche Rolle. Dass er in Irland eine derart prominente Position bekleidet, liegt paradoxerweise auch an den Schicksalsschlägen dieses Volkes. An der Unterdrückung durch die Engländer zum Beispiel, unter deren Herrschaft  Tanzversammlungen zeitweise verboten wurden. Im Verborgenen blühte die Begeisterung für den Tanz umso kräftiger. Dass der schnelle Stepptanz in Connemara entstand, um sich angesichts eines besonders kalten Winters warm zu halten und um das Klappern der Zähne zu übertönen, mag eine Anekdote sein – dennoch: Tanzen war das große „Trotzdem“, das die Iren schweren Zeiten entgegensetzten.

Getanzt und musiziert wurde und wird zu jeder Gelegenheit, sei es eine Taufe, eine Hochzeit oder eine Beerdigung. Und mit dem Exodus der Iren nach der großen Hungersnot im Jahr 1851 verbreitete sich die irische Tanzkultur über die ganze Welt. Hatten die Auswanderer auch nicht viel im Gepäck – eine Geige ließ sich immer irgendwo auftreiben. Für den Rhythmus sorgten die Füße der Tänzer.

Die Tänze in der Show

Irish Celtic präsentiert die verschiedenen Facetten des Irish Dance, wobei alle Formen auf den Rhythmen der irischen Folk-Music, den Reels, Jigs und Hornpipes, basieren. Die wohl bekannteste Tanzart ist das Step-Dancing. Dabei zeigen ein oder mehrere Tänzer mit eng anliegenden Armen und geradem Rücken ihr Können.

Step-Dancing gibt es in vier Variationen:

Dem wirbelnden Reel im 2/4-Takt, dem Jig, der im 6/8-Takt getanzt wird und bei dem die Füße den Rhythmus erzeugen, dem Slip Jig, einer etwas gemächlicheren Variante im 9/8-Takt für zwei Pärchen sowie dem Hornpipe, der im 2/4-Takt meist als Solotanz von einem Mann gezeigt wird. Set-Dances sind Gruppentänze, bei denen vier Pärchen im Rechteck, dem Square, drei bis neun durch Pausen abgesetzte Figuren vorführen.

Der Ursprung des Tanzes liegt in den französischen Quadrillen, die die Dance Master nach Irland brachten. Céilí ist eigentlich der Ausdruck für eine fröhliche Tanzgesellschaft, der Begriff Céilí Dances wird aber auch als Synonym für Gruppentänze wie Rundtänze und Quadrillen verwendet.

Sean-nós Dance heißt der traditionelle Stepptanz aus Connemara und Munster, der freier in den Bewegungen als der Step-Dance ist: Hier stampfen die Füße und die Arme dürfen mitschwingen. Jeder Tänzer interpretiert so kunstvoll wie möglich – wobei Tänze wie der in Irish Celtic gezeigte Broom Dance oder auch Brush Dance entstehen, der schwungvolle Tanz mit dem Besen.

Getanzt werden kann immer und überall – und in normalen Straßenschuhen. Bei den Wettbewerbstänzen jedoch tragen die Teilnehmer entweder Soft Shoes, eine Art Ballettschläppchen, oder die sogenannten Hornpipes oder auch Heavy Shoes, mit denen sie das charakteristische Step-Geräusch erzeugen.

Ganz gleich, welche Form des Irish Dance auf der Bühne der myticket Jahrhunderthalle präsentiert wird: Das Publikum wird sich den Darbietungen nicht entziehen können. Irish Celtic ist eine Show, die glücklich macht, die erstklassiges Entertainment bietet und die Tanzkunst auf  traditionelle wie zeitgemäße Art pflegt. Dafür solltet Ihr Euch ganz schnell Tickets sichern.

Weitere Infos zur Show und den Tickets

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.