Veranstaltungen
Der ultimative Event-Guide für die Metropolregion FrankfurtRheinMain
Juni 2024
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Die UEFA EURO 2024 in Frankfurt & Rhein-Main

Die besten Tipps zur Fußball-Europameisterschaft 2024 in Frankfurt und Umgebung

Aktualisiert Montag, 10. Juni 2024 von FFM Aktuell
- Advertorial -

Vom 14. Juni bis 14. Juli 2024 feiert Frankfurt am Main unter dem Motto „United by Football. Vereint im Herzen Europas“ als Host City der UEFA EURO 2024 ein großes Freiluft-Fußballfest mit Gästen aus der ganzen Welt. Auf einer Länge von insgesamt 1,4 Kilometern – zwischen Friedensbrücke und Eisernem Steg – bietet die Fan Zone am nördlichen Mainufer Fußball-Feeling pur. In dieser Übersicht möchten wir Euch einen Einblick über die Aktionen und Veranstaltungs-Highlights in Frankfurt während der UEFA EURO 2024 geben.

Öffnungszeiten Fan Zone Mainufer
14. Juni – 26. Juni: täglich 13 bis 24 Uhr 
27. Juni – 14. Juli: Mo. – Fr.: 15 bis 24 Uhr, Sa. + So.: 13 bis 24 Uhr
Ende Musikprogramm So. bis Do., 22 Uhr, Fr. und Sa., 23 Uhr

 

 

 

 

Eröffnungsinszenierung an der Flößerbrücke

Bereits am Mittwoch, 12. Juni, stimmt sich die Stadt mit einer außergewöhnlichen audiovisuellen Eröffnungsinszenierung an der Flößerbrücke auf die Fußball-Europameisterschaft der Männer ein. Dazu wird die östliche Seite der Brücke in den Farben der teilnehmenden EURO-Ländern verhüllt und durch eine Licht- und Tonchoreografie mit der Skyline als herausragender Hintergrundkulisse in Szene gesetzt. Bei dieser Mischung aus einer visuellen Inszenierung und einem Hörspiel werden himmelhohe Scheinwerfer den Frankfurter Abendhimmel erleuchten und mit Original-Kommentaren vergangener Fußball-Europameisterschaften zu einem einmaligen Erlebnis für die Sinne verschmelzen.
 

Public Viewing: 10 LED-Screens und 144 Quadratmeter großer Big Screen
 

Ab dem 14. Juni werden alle 51 EURO-Spiele auf insgesamt zehn LED-Screens, die teilweise in oder auf Güterwaggons installiert sind, übertragen. Am spektakulärsten ist der schwimmende Big Screen mit einer Gesamtfläche von 144 Quadratmetern (720 Zoll), der auf Höhe der Friedensbrücke in Ufernähe verankert ist. Der einzigartige Blick auf den Main und auf das gegenüberliegende Museumsufer beeindruckt mit einer einmaligen Kulisse und lädt dazu ein, die höchsten Fußballkünste des Kontinents in einer außergewöhnlichen Atmosphäre zu erleben. Die Fan Zone fasst bis zu 30.000 Gäste zeitgleich.

Weitere Public Viewing Locations in Frankfurt & Rhein-Main findet Ihr bald hier in unserem Special.

 „Floating Pitch“ und Fußball-Aktionen

Während des gesamten Turniers laden zudem zahlreiche Aktionen und Workshops, die über die gesamte Länge der Fan Zone verteilt sind, zum Mitmachen ein. Dabei können Fans das eigene fußballerische Können unter Beweis stellen. Speed-Goal, Robo-Keeper und Speed-Kick sind nur einige der Attraktionen, bei denen das runde Leder möglichst präzise und mit Wucht in die Maschen befördert werden sollte. Auch für Spiel, Spaß und Bastelfieber für die Jüngsten ist gesorgt.

Ein besonderes Highlight ist der „Floating Pitch“ – ein auf dem Main schwimmendes Fußball-Kleinfeld: für Ballzauber auf ungewohntem Untergrund. Dazu gibt es zwei weitere Fußball-Kleinfelder in der Fan Zone, auf denen nach Herzenslust gekickt werden kann. Diverse Institutionen werden inklusiven Fußball präsentieren; Kinder können an offenen Trainingseinheiten teilnehmen.

Auch für Fußball in digitaler Form ist gesorgt, denn E-Sport-Fans kommen ebenfalls zum Zug. Sie können an Konsolen die stärksten Tricks ihrer EM-Helden nachspielen, gegen Spielerinnen und Spieler aus anderen Host Cities antreten und E-Sport-Profis über die Schulter schauen.

 

Kultur- und Musikprogramm 

Neben Public Viewing wird an den Spieltagen, aber auch insbesondere an den spielfreien Tagen, in der Fan Zone Mainufer, in Kooperation mit Vereinen, Verbänden, Kulturinstitutionen und weiteren Partnern ein (sportliches) Angebot und ein vielfältiges Kultur- wie auch Musikprogramm für die ganze Familie sowie Jung und Alt geboten. Das Line-Up ist gespickt mit internationalen, nationalen sowie regionalen Künstlerinnen und Künstlern, DJs, Talk- und Comedy-Shows und weiteren Acts.

Auf der großen Bühne „Main Stage“ an der Friedensbrücke, die in der Knock-Out-Phase des Turniers ab dem 3. Juli als weiteres Highlight die Fan Zone bereichern wird, werden neben weiteren zahlreichen Künstlerinnen und Künstler der erfolgreiche Singer-Songwriter Michael Schulte (7. Juli), der belgische Popstar Milow („You and me“, „Howling at the moon“, „Ayo technology“, 12. Juli), die Kultband Rodgau Monotones (11. Juli) aus dem Rhein-Main-Gebiet sowie ClockClock (4. Juli)  und  der Popstar LOI (8. Juli), beide aus Mannheim, auftreten. Die isländische Sängerin Ásdís (12. Juli), vervollständigt das Musikprogramm auf der Main Stage.

Daneben werden auf der Skyline-Bühne, die sich zwischen Untermainbrücke und Eisernem Steg und unweit der Leonhardskirche befindet, unter anderem die US-amerikanische Rock- und Bluesband Welshly Arms (8. Juli), das Dubioza Kolektiv aus Bosnien und Herzegowina (7. Juli) sowie der deutschsprachige Newcomer PaulWetz (13. Juli) auftreten.

Ebenfalls auf der Skyline-Bühne werden die beiden Sportjournalisten und Fußball-Talk-Allstars Philipp Köster und Stephan Reich zu Gast sein. Sie stellen ihr neues Live-Programm „Die andere Geschichte des Fußballs“ mit Texten, Filmen und Anekdoten vor.  Auch Kulthesse und Comedian Henni Nachtsheim von Badesalz sowie Video-Podcaster Basti Red widmen sich auf der Skyline-Bühne in ihrem Live-Talk den Themen Fußball, Europameisterschaft und den Spielen des Tages. Auf derselben Bühne durchleuchtet Michael Quast mit seinen Gästen das Thema Fußball auf unterhaltsame Weise. 

Am Ball wird außerdem der englische Weltmeister im Fußball-Freestyle, Andrew Henderson, seine sensationellen Tricks zeigen. Am 23. Juni wird Henderson voraussichtlich auf der Presenter Stage, am Big Screen an der Friedensbrücke, die Fan Zone Mainufer besuchen. So viel sei verraten: Henderson plant einen spektakulären Rekord.

Open Air-Kino und klassische Musik an spielfreien Tagen

An den spielfreien Tagen locken zudem besondere Thementage wie auch -abende an den Main. Die Open Air-Kinotage am 27. und 28. Juni, in Kooperation mit dem Deutschen Filminstitut & Filmmuseum (DFF), versprechen cineastische Leckerbissen in Kurz- sowie Spielfilmlänge unter dem Sternenhimmel am Mainufer – mit fußballerischem Bezug. Bei „Lotus Sports Club“ (27. Juni) lernt das Publikum auf einer dokumentarischen Reise nach Kambodscha das erste LGBTQ+-Fußballteam des südostasiatischen Landes kennen. „Trautmann“ (27. Juni) und „Libero“ (27. Juni) beleuchten die außergewöhnlichen Biographien des deutschen Torhüters Bert Trautmann, der nach Ende des Zweiten Weltkrieges in England legendär wurde, sowie von „Kaiser“ Franz Beckenbauer Anfang der 1970er Jahre. Der Film-Klassiker „Das Wunder von Bern“ (28. Juni) zeichnet den völlig unerwarteten Erfolg der deutschen Mannschaft 1954 bei der Weltmeisterschaft in Bern nach und bei dem Kinderfilm „Zu weit weg“ (27. Juni) für die gesamte Familie geht es um die Rivalität, aber auch Freundschaft zweier Jungen, die ihre Heimat verlassen mussten und die Leidenschaft für das runde Leder teilen.

Freundinnen und Freunde sowie Liebhaberinnen und Liebhaber klassischer Musik erleben am Samstag, 13. Juli, einen großen Opernabend, inszeniert von der Oper Frankfurt auf der Main Stage. Für einen stimmungsvollen und jazzigen Abend in der Fan Zone Mainufer sorgen das lokale Matthias Vogt Trio feat. Maren Kips (11. Juli) wie auch der Jazz-Star Alfa Mist (ebenfalls 11. Juli) aus Großbritannien.

Kinderprogramm zur EM 

Ein vielseitiges Programm in familiärer Atmosphäre wird während des gesamten Turniers auch auf den Cargo-Waggon-Bühnen geboten. Nicht zuletzt versprechen die Familientage vor dem Start in die Sommerferien neben einem kunterbunten Musikangebot mit Künstlerinnen und Künstlern wie Nilsen (13. Juli), Herr Jan (12. Juli) und Bürger Lars Dietrich (7. Juli) und zahlreichen Angeboten speziell für Kinder gute Laune. Die Verbände und Fanclubs der in Frankfurt spielenden Länder werden das internationale Flair in der Fan Zone Mainufer mit eigenen Bühnenprogrammen, Fanmatches etc. zusätzlich verstärken.

 

Fußball in Deutschland

Fußball, als eine der beliebtesten Sportarten weltweit, nimmt in Deutschland eine herausragende Stellung ein. Die Geschichte des Fußballs in unserem Land ist reich an Erfolgen, Traditionen und einem engagierten Fanbase.

Der Fußball fand seinen Weg nach Deutschland im späten 19. Jahrhundert durch britische Einwanderer und Studenten. Die ersten organisierten Spiele wurden in den 1880er Jahren gespielt. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wurde 1900 gegründet und ist der älteste Fußballverband der Welt.

Deutschland hat eine beeindruckende Fußballgeschichte, die von zahlreichen Erfolgen auf internationaler Ebene geprägt ist. Die deutsche Nationalmannschaft hat mehrmals den FIFA-Weltmeistertitel gewonnen, zuletzt 2014 in Brasilien. Ebenso war die DFB-Elf erfolgreich bei der UEFA Europameisterschaft, mit einem Sieg im Jahr 1996. Diese Erfolge haben Deutschland als Fußballnation weltweit anerkannt gemacht.

Der Vereinsfußball in Deutschland ist durch die Bundesliga, eine der besten Fußballligen der Welt, geprägt. Die Bundesliga wurde 1963 ins Leben gerufen und hat sich seither zu einer Plattform für hochklassigen Fußball entwickelt. Auch Eintracht Frankfurt hat nicht nur nationale, sondern auch internationale Anerkennung erlangt.

Die Fußballkultur in Deutschland ist lebendig und vielfältig. Die Fans unterstützen ihre Vereine leidenschaftlich, sei es in den Stadien oder bei öffentlichen Übertragungen. Die berühmte deutsche Stadionatmosphäre, begleitet von synchronen Gesängen und Choreographien, ist ein integraler Bestandteil des deutschen Fußballerlebnisses.

Deutschland hat sich auch auf die Entwicklung von Nachwuchstalenten konzentriert. Die Einrichtung von Fußballakademien und die Förderung von Jugendmannschaften sind Teil eines umfassenden Ansatzes, um die Zukunft des deutschen Fußballs zu sichern.

Mit der bevorstehenden UEFA EURO 2024 steht das Land erneut im Rampenlicht des internationalen Fußballs. Die Vorfreude der Fans ist groß und Deutschland wird als Gastgeber sicherlich die weltweite Fußballgemeinschaft begeistern.

Insgesamt spiegelt der Fußball in Deutschland nicht nur eine Sportart wider, sondern eine kulturelle Leidenschaft, die Generationen verbindet und eine Schlüsselrolle in der Identität des Landes spielt.