follow us on facebook follow us on instagram follow us on twitter follow us on youtube

Weihnachtsmarkt Frankfurt

Märkte - Weihnachtsmärkte
Römerberg Frankfurt
Event-Termine:
Eintritt: Freier Eintritt
Wo:
Römerberg Frankfurt
Römerberg
60311 Frankfurt am Main

Ende des 14. Jahrhunderts wurde er erstmals urkundlich erwähnt, der Frankfurter Weihnachtsmarkt, der damit nach Bautzen der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands ist. In den letzten hundert Jahren hat sich der prächtig geschmückte Markt zudem zu einem der größten und schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands etabliert. Über drei Millionen Besucher ziehen die farbenprächtigen Buden rund um den Römerberg, das Herz des Frankfurter Weihnachtsmarktes, Jahr für Jahr an. Mittlerweile erstreckt sich der Markt mit seinen 200 Ständen längst nicht mehr nur über den Römerberg, sondern reicht von der Hauptwache bis hin zum Mainkai, gegenüber dem berühmten Eisernen Steg.

Dort, wo der Weihnachtsmarkt 2017 seinen Platz einnehmen darf, werden dem Besucher neben den obligatorischen Bartwürsten, Glühwein und anderen Köstlichkeiten auch Weihnachtskerzen in jeder Form und Größe, Kunsthandwerk, Weihnachtsbaumschmuck, Honig und viele andere schöne Dinge offeriert. Für Liebhaber Frankfurter Backkunst gibt es zum Beispiel die Frankfurter Bethmännchen Hütte. Hier gibt es die köstlichen Bethmännchen, und auch wenn die Preise für ein paar Stück der Köstlichkeit relativ hoch sind, so kommt man doch nicht an ihnen vorbei. Gebrannte Mandeln in allen erdenklichen Geschmacksrichtungen, Crepes-Stände, das Honighaus, Holzvogelfuttergrippen und Lichterhäuser gibt es auf dem Weihnachtsmarkt ebenso wie das traditionelle Glaskugelhaus. Hier finden Sie Christbaumkugeln in jeder erdenklichen Variation. Von schlicht über kunstvoll verziert bis absolut kitschig gibt es hier eigentlich für jeden Geschmack genau das Richtige. Schließlich gibt es dann auch die Verkaufshäuschen von Käthe Wolfart aus Rothenburg an der Tauber. Hier finden Sie Holzschmuck, Puppen und andere Kleinigkeiten, die sowohl qualitativ als auch im Preisniveau erheblich schwanken. Aber auch hier gilt: Es ist fast für jeden Geschmack etwas dabei!

Herzstück des Frankfurter Weihnachtsmarktes ist und bleibt aber seit dem 19. Jahrhundert der große Weihnachtsbaum vor dem Römer und die ihn umgebenen Verkaufsstände. In diesem Jahr dürfen sich die Besucher des Weihnachtsmarktes wieder über einen sehr schönen Baum freuen. Er ist ein Geschenk der Gemeinde Schmallenberg im Sauerland, die ihn Anfang November an Oberbürgermeister Peter Feldmann übergeben hat.

Rund um den Baum findet Ihr unter anderem das Frankfurter Kerzenhaus und Holzschreinereien, bei denen Sie besonders ausgefallene Räuchermännchen und schönen Holzschmuck für Ihren Christbaum erwerben können. Dazu gibt es natürlich Glühwein und Lebkuchen satt. Auffallend ist, dass die Bandbreite der kulinarischen Angebote von Jahr zu Jahr immer mehr zunimmt. Vorbei die Zeiten, als die Currywurst das höchste der Gefühle darstellte. Nun ist fast jede Nation mit einem eigenen Stand vertreten. Ob italienische, griechische oder türkische Spezialitäten, auf dem Frankfurter Weihnachtsmarkt gibt es (fast) nichts, was es nicht gibt.

Eine sehr schöne Ecke auf dem großen Markt ist auch der Friedrich-Stoltze-Platz, auf dem auch 2017 wieder traditionell die ROSA WEIHNACHT gefeiert wird. Hier ist es in der Regel etwas ruhiger, als auf dem Römerberg und es lohnt sich auf jeden Fall hier vorbei zu schauen, auch wenn man nicht zur angesprochenen Zielgruppe der Gay Community gehört.

Infos

Öffnungszeiten des Frankfurter Weihnachtsmarkts
Montag – Samstag   10.00 Uhr – 21.00 Uhr 
Sonntag   11.00 Uhr – 21.00 Uhr

Offizielle Weihnachtsmarkt-Eröffnung
mit Oberbürgermeister Peter Feldmann und Schlagerstar Michelle
27. November 2017 um 17.00 Uhr, Bühne auf dem Frankfurter Römerberg

Frankfurter Stadtgeläut (50 Glocken aus 10 Kirchen)
Samstag, 02.12., 16.30 – 17.00 Uhr

Sonntag, 24.12., 17.00 – 17.30 Uhr

Weihnachtsmarkt Frankfurter Künstlerinnen und Künstler
Paulskirche:  29.11. – 21.12., 12.00 – 20.00 Uhr

Römerhallen: 08.12. – 22.12., 12.00 – 20.00 Uhr

Nikolaus-Besuch
Dienstag, 06.12., 17.30 Uhr, Bühne Römerberg

Turmblasen vom Altan der Nikolaikirche
mittwochs und samstags, 18 Uhr, Römerberg, Nikolaikirche

Adventskonzerte "Internationale Weihnacht"
freitags, samstags und sonntags 17.10 Uhr, Bühne Römerberg

Glockenspiel der Nikolaikirche
Täglich 9.05 Uhr, 12.05 Uhr und 17.05 Uhr, Römerberg

Nikolausfahrten mit der Historischen Eisenbahn
16., 17.12., 11.00 – 20.00 Uhr ab Eiserner Steg

 

 

Weihnachtsmarkt Frankfurt
Veranstaltungsort
Dezember 2017
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.