Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Oktober 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Frankfurts schönste Keller

11.12.2015 | 08:37 Uhr | Freizeit
Frankfurts schönste Keller
Frankfurts schönste Keller
Frankfurts schönste Keller

Der eine geht zum Lachen in den Keller, der nächste zum Basteln, eine andere hängt dort die Wäsche auf, und wir? Was zieht uns in den Keller? Mal abgesehen von der günstigen Wetterlage, in der wir uns nach der Höhle sehnen? Tja, in Frankfurt ist die Antwort auf eine einfach Frage mal wieder einfach nur vielfältig! Wollen wir uns der Kunst hingeben, dem Weine oder schlichtweg dem Gesang? Wollen wir ordentlich viel Plüsch oder ein cooles, steinernes Ambiente? Etwas 20er Jahre Flair? Da haben wir etwas für jeden, wie immer, und wer in dieser Stadt am Main nicht glücklich wird, ist selbst schuld. Meint zumindest der Instagram Hashtag #thankGoditsFrankfurt. Wer übrigens tagesaktuell rundum Frankfurt Eindrücke sucht, der folgt mir jetzt gern auf Instagram (ocean_blue_style_blog und auf snapchat: oceanbluestyle_blog). Ich freue mich auf Euch!

Nun aber ab zur Kellertour:

1. Goldene Spiegel reflektieren die Bar, rote Sofa laden zum Versinken ein: Gäste des Kellertheaters empfängt eine Bar mit einem leichten Moulin Rouge Flair. Ein bißchen verrucht so wie es sich für ein Theater unter der Erde gehört, wo alles möglich ist und alles auf der Bühne passiert.

2. Das Vinum in der Innenstadt fasziniert durch seine weinfassartige Romantik, die einem den Eindruck vermittelt, auf dem Weg zum Klo schwebte das Gespenst von Canterville an einem vorbei. Für die gemütliche Atmosphäre sorgen die vielen flackernden Kerzen.

3. Keine Frage: der Jazzkeller ist ein Original wie es viele in Frankfurt gibt, die doch alles für sich einzigartig sind und wo es schon genügt, den Namen zu erwähnen, um die Augen von Alteingesessenen zum Leuchten zu bringen. Seit 1952 steigen hier regelmäßig die Musiker aufs Podest, um Gäste und Instrumente zum Schwingen zu bringen.

4. Dass unser Bahnhofsviertel zu den zehn Plätzen gehört, die man laut "Travel & Leisure" Magazin 2016 unbedingt besuchen sollte, stimmt uns froh vor allem, weil wir ja alle keine weite Anreise haben, gell? Wenn wir dann dort ankommen, schwenken wir am besten in die Elbestraße ein, um in die Kellerräume der Kinly Bar einzukehren. Warum? Nun, mancher geht zum Lachen in Kellerräume. Und wir? –Deswegen.

Sabina Brauner ist auf twitter @WentoManderly und FB.

Es muss nicht immer Glühwein sein
Geschenke auf den letzten Drücker

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.