Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
November 2019
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Adressen von Restaurants & Bars in Frankfurt
Mit TASTE TOURS Frankfurt kulinarisch entdecken Foto: Taste Tours
Foto: Taste Tours

Mit TASTE TOURS Frankfurt kulinarisch entdecken

Kategorie: Weitere
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Frankfurt ist eine spannende Stadt. Historisch, architektonisch, kulturell und ganz besonders auch kulinarisch. Die Vielfalt zu entdecken, die auf dem gastronomischen Sektor geboten wird, ist allerdings gar nicht so einfach. Oft hat man zwei, drei Lieblingsrestaurants, die regelmäßig besucht werden. Um Neues kennenzulernen, fehlt oft die Gelegenheit. Oder man weiß schlicht und ergreifend nicht, welche kulinarischen Highlights sich vielleicht sogar direkt um die nächste Ecke verbergen. Doch jetzt gibt es eine neue Möglichkeit, den kulinarischen Horizont in Frankfurt zu erweitern. Denn das erfolgreiche Hamburger Start-up Taste Tours schickt sich nach Städten wie Hamburg, München, Berlin und Köln nun auch an, die Mainmetropole zu erobern. 

Das Konzept der Taste Tours, die Malte Steiert, Gründer von Foodguide, vor rund einem Jahr in Hamburg gestartet hat, ist einfach, aber genial: maximal 7 TeilnehmerInnen erkunden in 4 Stunden 4 angesagte Gastro-Stopps. Dabei lernt man nicht nur nette Leute und überraschende (Geschmacks-)Erlebnisse kennen. Auch offerieren die angesteuerten Locations interessante Einblicke in ihre Geschichte und in die Zubereitung ihrer Köstlichkeiten. Und am Ende ist man nicht nur gesättigt sondern hat auch gelernt, dass es sich gerade in einer so bunten Stadt wie Frankfurt lohnt, einfach mal über den Tellerrand zu schauen. 

Zum Launch der Taste Tours Frankfurt sind wir der Einladung gefolgt, selbst einmal an einer dieser kulinarischen Safaris durch unsere schöne Stadt teilzunehmen. Wohin die Geschmacksreise geht, das erfährt man erst während der Tour. Diese wird geführt von einem Guide, der das Konzept erläutert, etwas zu den einzelnen Locations erzählt und das Eis zwischen den Gästen bricht. An einem Treffpunkt, der in den Tagen vor der gebuchten Tour mitgeteilt wird, versammeln sich die Teilnehmer und können sich bei einem ersten Getränk schon mal ein wenig beschnuppern. Dann geht es in einem geräumigen Mercedes V-Klasse Großraumlimousine zur ersten Station der Tour. Das kann im Frankfurter Feierabendverkehr durchaus ein wenig dauern, doch die Zeit kann dazu genutzt werden, die Mitstreiter des Abends ein wenig besser kennenzulernen. 

Kulinarische Weltreise durch Frankfurt 

Unser erster Stopp war das argentinische Restaurant OJO DE AGUA. In dem denkmalgeschützten Haus nahe der Börse empfing uns Geschäftsführer Maximilian Graf von Saurma, um uns das Wine & Beef Kontor vorzustellen. Schon bei einer kleinen Führung durch das Untergeschoss, wo wir einen schönen Weinkeller und einen Teil der historischen Staufenmauer bewundern durften, wurde deutlich, mit wie viel Leidenschaft Maximilian Graf von Saurma sein Restaurant leitet. Ob er aus der Geschichte des Hauses, das eigentlich schon immer etwas mit Essen zu tun hatte, oder von seiner ersten Begegnung mit dem legendären „Yello“-Musiker Dieter Meyer, mit dem er gemeinsam dessen OJO DE AGUA nach Deutschland geholt hat, oder vom Interieur des Restaurants erzählt, alles ist erfüllt von einem ansteckenden Enthusiasmus.

 

Serviert wurde uns hier die OJO Vorspeisenplatte, auf der sich Palmenherzen mit Tomaten Trüffel Chutney, würziger Iberico de Bellota Schinken, handgeschnittenes Beef Tatar und Parmesan Stücke befinden. Dazu gab es noch eine Kostprobe des zarten Filets, das hier mit der Niedriggarmethode in einem speziellen Ofen zubereitet wird. Ein Genuss! 

Und schon waren die ersten 45 Minuten der Tour vorüber und es ging weiter nach Dribbdebach. Im Sachsenhäuser Brückenviertel erwartete uns der Peruaner Dino Vallas in seinem Restaurant LA PREFERIDA. Beim peruanischen „Nationalgetränk“ Pisco Sour erzählte uns der ehemalige Lehrer, wie er durch Zufall an das kleine Restaurant gekommen ist. 2015 hatte er nach zehn Jahren in Frankfurt in Portugal das „La Preferida“ eröffnet. Als er dann 2017 zu Besuch in Frankfurt war, lernte er einen Gastronomen in der Wallstraße kennen, der ihm anbot, seine Räumlichkeiten zu übernehmen. Und so eröffnete er kurzerhand ein zweites „La Preferida“ im schönen Frankfurter Brückenviertel. 

Hier möchte er seinen Gästen authentische Küche aus Peru bieten – ohne viel Schnickschnack. Fast schon puritanisch ist der Gastraum gestaltet, der aber dennoch eine angenehme Gemütlichkeit ausstrahlt. Uns begeisterte nicht nur die extreme Freundlichkeit, mit der wir hier empfangen wurden, sondern auch die extrem köstlichen Speisen, die wir verköstigen durften. Neben würzigem Ceviche (roher Fisch mit frischem Limettensaft, roten Zwiebeln, Süßkartoffeln und Mais) haben besonders die Papa Rellena, leicht frittierte Kartoffelpüree-Bällchen mit Rindfleisch, die Causa de Atun (Kartoffelpüree-Bällchen mit Thunfisch mit Avocado in Nikkei-Sauce) als Vorspeise für laute „Mmmmhhmms…“ gesorgt. Bei den Hauptspeisen durften wir das cremige Hähnchengericht Aji de Gallina und das Tacu Tacu de Carne mit einer zum Reinlegen guten Soße probieren. Da war uns schnell klar: Wir kommen wieder! 

Für den dritten Gastro-Stopp kutschierte uns der TASTE TOURS-Bus bis nach Eckenheim. Hier bietet Nir Rosenfeld in seinem KULI ALMA vegane Küche aus Israel an. Gerade den Fleisch-Fans unter den Tour-Teilnehmern war bei dieser Ankündigung nicht gerade die Begeisterung ins Gesicht geschrieben. Doch was uns hier in extrem charmanten Ambiente aufgetischt wurde, konnte ganz schnell jeden Skeptiker überzeugen. Neben einigen Vorspeisen wie Hummus mit Pita-Brot, Blumenkohl mit Schnittlauch-Aioli oder einem israelischen Salat mit Challa-Brot waren es vor allem die Leckereien auf der reichhaltigen Hauptspeisenplatte, die uns alle in Erstaunen und Verzückung versetzt hat. Ob veganes Kebab, scharfer Chraime oder würziger Austern-Pilz-Spieß – hier gab es eine Geschmacksexplosion nach der anderen. Nir Rosenfeld verriet uns dann noch, dass sein Koch ganz besonderen Wert darauf legt, nur ganz besondere Gewürze zu verwenden. Und wie er das macht, ist einfach genial.  

Auch wenn wir spätestens nach diesem Stopp gut gesättigt waren, waren wir sehr traurig, dass die Tour schon fast vorbei war. Aber eine Station gab es ja noch. Zum Abschied ging es dann noch in eine Bar. Genauer gesagt in die EMBURY BAR im Schatten des Commerzbank Towers. Hier, etwas abseits vom belebten Kaiserplatz, hat Dominik Falger einen sehr angenehmen Rückzugsort vom Alltagsstress geschaffen, in dem er seinen Gästen eine rund 1.200 Flaschen umfassende Auswahl an erstklassigen Spirituosen anbietet. Bei köstlichen alkoholischen und alkoholfreien Cocktails erzählte uns Falger von einer Besonderheit seiner Bar: dem Eis. Im hauseigenen Eislabor werden über einen Zeitraum von drei Tagen kristallklare Eisblöcke hergestellt, die dann per Hand oder auch mit der Kettensäge in Form gebracht werden. Sein Eis, das durch die hohe Dichte den Drink viel weniger verwässert, wird auch von anderen Hotels und Bars bei ihm bezogen. 

Die Bar bot mit ihren köstlichen Cocktails und ihrer gemütlichen Atmosphäre den perfekten Abschluss einer rundum gelungenen Tour. Das waren allerdings nur vier der über zwanzig Locations – Tendenz steigend – die von den TASTE TOURS in Frankfurt angesteuert werden. Hier lässt sich die gastronomische Vielfalt unserer Stadt wirklich hervorragend entdecken. Und keine Angst: Unverträglichkeiten oder wichtige Essgewohnheiten (z.B. Alkoholverzicht, Laktoseintoleranz oder vegetarische Ernährungsweise) können bei einer  Buchung angegeben werden und werden dann natürlich entsprechend berücksichtigt. 

Die Tour kostet 89€ - inklusive von den Gastronomen ausgewählter Speisen & Getränke an jedem Stopp plus Versorgung mit alkoholischen sowie alkoholfreien Getränken während der Fahrt. Gutes Essen, nette Menschen, entspannte Fahrten zu den einzelnen Lokalitäten und eine sehr nette Betreuung durch Euren Guide – all das macht hier jeden Cent der Kosten lohnenswert. Die Tour eignet sich auch perfekt als Geschenk oder als kleines Team-Event.

Weitere Informationen wie die teilnehmenden Restaurants und Bars findet Ihr unter: https://frankfurt.tastetours.de/

 

Sonntagsbrunch im LugInsLand
Kulinarischer Kurztrip in den Orient im LUX - Frankfurt ma ..

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.