Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Februar 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Der letzte Bulle Staffel 2 – DVD

Der letzte Bulle Staffel 2 – DVD

Deutschland 2011 - mit Henning Baum, Maximilian Grill, Proschat Madani, Robert Lohr, Helmfried von Lüttichau ...

Filminfo

Genre:TV-Serie, Thriller, Komödie
Regie:Diverse
Verkaufsstart:17.06.2011
Produktionsland:Deutschland 2011
Laufzeit:ca. 640 Min.
FSK:ab 12 Jahren
Anzahl der Disc:3
Sprachen:Deutsch (Dolby Stereo 2.0)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9
Extras:Outtakes, Interviews, Featurette
Regionalcode:2
Label:Sony Music / Spassgesellschaft!
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Der letzte Bulle Staffel 2 – DVD

Inhalt: Mick Brisgau ist wieder da! Der von Henning Baum großartig verkörperte "Letzte Bulle" sorgt in dreizehn neuen Folgen wieder für Zucht und Ordnung auf den Straßen von essen. Und das macht er mit seiner gewohnten Coolness und lockeren Sprüchen, eben so, wie es in den 80ern üblich war. Denn nachdem Brisgau zwanzig Jahre lang im Koma lag, stürzte er sich kurze Zeit nach seinem Erwachen wieder in seinen Job – nur um feststellen zu müssen, dass seine Ermittlungsmethoden nicht mehr ganz zeitgemäß sind. Doch ein Mick Brisgau denkt gar nicht daran, sich zu ändern. Während sein Partner Andreas Kringge (Maximilian Grill) sich eng an die strengen Dienstvorschriften hält und sich zur Lösung der Fälle oft moderner Techniken bedient, lässt Mick auch schon mal die Fäuste sprechen – ganz zum Unmut seines Chefs Martin Ferchert (Helmfried von Lüttichau).

In Staffel 2 bekommt es Mick mit Nackttankern, Paartherapeuten, Würstchen-Wettgrillenden Campern, männlichen Strippern, Wahrsagern oder mörderischen Mitgliedern eines Wildwestvereins zu tun. Er trifft einen Ex-Knacki wieder, der mittlerweile Priester geworden ist oder muss den Mord an einer Journalistin und Missstände in einer KITA aufdecken und lernt, worum es sich beim Geocaching handelt. Mit dem stets passenden Spruch auf den Lippen (wie etwa "Du bist so weltfremd, Du solltest in der Sternwarte arbeiten" oder "Eine Beziehung ist wie ein Donnerbalken. Früher oder später baut jeder Mist") und seiner ausgeprägten Spürnase löst Mick natürlich auch die kniffligsten Fälle.

In Sachen Liebe will ihm das dagegen nicht so recht gelingen. Nachdem das Liebesdreieck um Mick, seine Ex Lisa und deren neuem Partner Roland Meisner, wird bereits in der ersten Folge aufgelöst. Das bedeutet allerdings nicht, dass es in Liebesdingen einfacher für Mick und seine Kollegen wird. Denn während es zwischen Mick und seiner "Psychotante" Tanja Haffner (Proschat Madani) schon seit dem Kuss am Ende der ersten Staffel kräftig zu Knistern scheint, bewegt sich die Beziehung von Andreas und Micks Tochter Isabelle ihrem Ende entgegen. Und auch der Besuch von Andreas` Mutter (Gaststar Sonja Kirchberger) sorgt dafür, dass Hormone ebenso hoch kochen, wie Emotionen.

"Der letzte Bulle" konnte mit den Folgen der zweiten Staffel den Quotenerfolg der ersten Folgen sogar noch übertreffen, was für Fans der Serie eine gute Nachricht ist, bedeutet der Erfolg doch, dass es zumindest noch eine dritte Staffel geben wird. Bis es soweit ist, kann auf die DVDs zurückgegriffen werden, denn die Folgen machen auch bei mehrmaligem Ansehen noch richtig viel Spaß. Dabei ist es wieder besonders das Zusammenspiel von Henning Baum und Maximilian Grill, das für die schönsten Momente der einzelnen Folgen sorgt. Die Chemie zwischen den beiden sehr unterschiedlichen Männer stimmt einfach perfekt und ist mit Sicherheit, neben den guten Drehbüchern, der Hauptgrund für den Erfolg der Serie. Wer sich davon selbst überzeugen möchte, dem kann diese DVD-Box wärmstens empfohlen werden!

Bild + Ton: Die technische Qualität der DVDs liegt auch bei den neuen Folgen wieder auf gutem TV-Niveau, wobei beim Bild die gut abgemischten Farben und die zufrieden stellende Gesamtschärfe und beim Ton der satte 80er Jahre Soundtrack überzeugen können. Dafür gibt es erneut ein verdientes: "Gut"!

Extras: Im Gegensatz zur ersten Staffel-Box hat die zweite Staffel auch einige Extras zu bieten. Los geht es mit über 30 Minuten an Interviews mit den Darstellern Henning Baum, Maximilian Grill, Proschat Madani, Robert Lohr, Helmfried von Lüttichau und Tatjana Clasing. Besonders das knapp 8minütige Gespräch mit Maximilian Grill hat einige sehr amüsante Momente zu bieten.

Neben den Interviews gibt es noch knapp 10 Minuten an Outtakes, sowie ein als "Featurette" bezeichneten Zusammenschnitt der besten Szenen aus der Serie. Zwar wäre ein Blick hinter die Kulissen noch schön gewesen, doch im Vergleich zur Box der ersten Staffel ist das Angebot hier ein großer Schritt nach Vorne und eine wirklich nette Zugabe für Fans der Serie.

Fazit: "Der letzte Bulle" ist auch im zweiten Jahr ein echter Volltreffer. Die Mischung aus Humor und Drama, aus Krimi und Komödie funktioniert auch in den 13 neuen Folgen sehr gut. Henning Baum ist als cooler Macho-Cop einfach perfekt besetzt und der Soundtrack, den er zusammen mit seiner Weltanschauung direkt aus den 80er Jahren mitgebracht zu haben scheint, ist großartig. Die drei DVDs der zweiten Staffel-Box liegen technisch auf gutem TV-Niveau und haben, im Gegensatz zur Box der 1. Staffel, auch ein paar nette Extras zu bieten. All das macht diese Serie nicht nur im TV, sondern auch auf DVD: absolut empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.