Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
Die Lust der Frauen – DVD

Die Lust der Frauen – DVD

Österreich 2010 - mit Bernadette Beiwl, Birgit Meinhard-Schiebel, Brigitte Pfeiffer, Christa Wagner, Ina Beichl ...

Filminfo

Genre:Dokumentarfilm
Regie:Gabi Schweiger
Verkaufsstart:27.05.2011
Produktionsland:Österreich 2010
Laufzeit:ca. 61 Min.
FSK:ab 16 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo)
Untertitel:Keine
Bildformat:16:9 (1.78:1)
Extras:Keine
Regionalcode:2
Label:Zorro Film / good!movies
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Die Lust der Frauen – DVD

Film: Wenn in den Medien, sei es nun Film oder Fernsehen, Frauen gezeigt werden, die Lust empfinden, Sex haben und ihre Bedürfnisse offen kund tun, dann handelt es sich meist um junge, attraktive Frauen. Schon bei Damen über 40 ist das Ganze etwas "Besonderes", das ein gewisses Aufsehen erregt oder zumindest erwähnenswert ist. Ist die 50 oder gar die 60 erst einmal überschritten, scheint sexuelles Lustempfinden bei Frauen völlig tabu zu sein. So viel sich in unserer Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten auch geändert haben mag, das Thema Sex im Alter ist auch Heute noch ein Tabu – ein tabu, mit dem Gabi Schweiger in ihrer Dokumentation "Die Lust der Frauen" brechen möchte.

Fünf Frauen im Alter von 62 bis 70 Jahren, die offen über ihre Sexualität sprechen, hat Schweiger vor ihrer Kamera versammelt. Da ist zum Beispiel die 65jährige Christa, die mit ihrem 24 Jahre jüngeren Freund aus Afrika zusammen lebt, ein Umstand, den sie ihrer über 90 Jahre alten Mutter lange verheimlicht hat. Doch die Reaktion der alten Dame auf das Geständnis ihrer Tochter überrascht nicht nur Christa. Auch die 70jährige Brigitte gibt offen zu, dass sie Sex liebt. Trotz Schmerzen in den Knien und der Hüfte geht sie ihrer Leidenschaft noch immer nach, nur eben so wie die Igel: ganz vorsichtig! Birgit (64) dagegen erzählt, wie sie die 68er erlebt hat und wie schwer es für sie war, sich zu ihrer Homosexualität zu bekennen. Und Ina (62) empfindet die Tatsache, dass ihr Gatte Egon sogar eine Therapie macht, um den Bedürfnissen seiner Frau nachkommen zu können, als größte Liebeserklärung, die ein Mann einer Frau machen kann.

Bewundernswert ist auch die 63jährige Bernadette, die erst im Alter gelernt hat, ihren Körper wirklich zu akzeptieren und die für diesen Film einige alte Aufnahmen, die von ihr gemacht wurden, nachstellt, wobei sich darunter auch Aktaufnahmen befinden. Der lockere Umgang mit dem Thema Sex und Nacktheit, aber auch die Geschichten, die diese Frauen über ihre Vergangenheit erzählen, abgerundet mit Fotos und altem Filmmaterial, machen diese Dokumentation so unterhaltsam und in gewisser Weise auch sehr wichtig. Denn Liebe, Lust und Leidenschaft sollte niemals ein Tabu sein, egal in welchem Alter. Empfehlenswert!

Bild + Ton: Die technische Umsetzung entspricht genau dem, was von einer aktuellen Dokumentation erwartet werden darf. Sauberes Bild, eine gute Farbgebung und angenehme Bildschärfe, dezenter, eher frontlastiger Sound, der sich in erster Linie durch gut abgemischte Gespräche auszeichnet. Gut!

Extras: Bonusmaterial hat die DVD nicht zu bieten. Noch nicht einmal ein Trailer ist zu sehen. Schade.

Fazit: "Die Lust der Frauen" ist eine sehr offene, ehrliche und unterhaltsame Dokumentation, die völlig entspannt mit einem uralten Tabu bricht. Die DVD präsentiert sich technisch auf gutem Niveau, nur das Fehlen von jeglichen Extras fällt ein wenig negativ ins Gewicht. Trotzdem gibt es insgesamt ein Verdientes: empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.