Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
September 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Dieses Exemplar kaufen

  • DVD
  • Blu-Ray
Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2 - DVD

Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2 - DVD

Deutschland 2015 - mit Natalia Wörner, Karoline Eichhorn, Julia Nachtmann, Christian Pätzold, Franzsika Küpferle u.a

Die Frankfurt-Tipp Bewertung - Film:
Ausstattung:

Filminfo

Genre:Komödie
Regie:Ulrike Grote
Verkaufsstart:29.01.2016
Produktionsland:Deutschland 2015
Laufzeit:ca. 95 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Anzahl der Disc:1
Sprachen:Deutsch (Dolby Digital 2.0 + 5.1)
Untertitel:Deutsch
Bildformat:16:9 (2.35:1)
Extras:Backstage-Material, Musikvideo, handy-Aus-Spots
Regionalcode:2
Label:Universum Film
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
Amazon Link : Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2 - DVD

Film: Da haben sich die verfeindeten Ober- und Unterrieslinger erfolgreich zusammengerauft, damit ihre Kirche im Dorf bleibt, und jetzt das: Das Kirchendach stürzt zusammen und Pfarrer Schäuble droht damit, sich vom Maroden Kirchturm in den Tod zu stürzen. Denn er hat jeden Cent von dem Geld, das seine Schäfchen für die Kirche gespendet haben, versoffen. Und von der Bank gibt es keinen neuen Kredit. Und so steht die gerade erst gerettete Kirche schon wieder vor dem Aus. Doch es gibt einen kleinen Hoffnungsschimmer: in Hamburg findet ein Musikwettbewerb statt, bei dem es genügend Geld zu gewinnen gibt, um die Kirche zu sanieren. Doch um überhaupt eine Chance auf den Sieg zu haben, müssen sich die Rockband aus Unterrieslingen und die Blaskapelle aus Oberrieslingen zusammentun und eine harmonische Einheit bilden. Und das ist bei diesen beiden Dörfern fast ein Ding der Unmöglichkeit…

Mit "Die Kirche bleibt im Dorf" hat Ulrike Grote 2012 einen echten Überraschungshit gelandet, der auch jenseits der Grenzen des Schwabenlandes die Zuschauer ins Kino gelockt hat. Nach dem extrem guten Abschneiden an den Kinokassen wurde 2013 eine Fernsehserie inszeniert, für die einige der Darsteller des Kinofilms ihre Rollen wiederholten, während andere ausgetauscht wurden. Auch die Serie wurde ein respektabler Erfolg, weshalb 2015 ein zweiter Film in die Kinos kam, wieder mit der Originalbesetzung des ersten Teils und mit Ulrike Grote hinter der Kamera. "Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2" konnte den Erfolg des Erstlings allerdings nicht wiederholen und auch die Kritiken fielen weitgehend verhaltener aus, als beim ersten Teil.

Tatsächlich ist die Fortsetzung wirklich nicht mehr ganz so lustig, charmant und bissig, wie der erste Film. Die Geschichte wirkt etwas bemüht, die Dialoge mitunter etwas flach und die Inszenierung etwas zu chaotisch. Und dennoch macht der Film auf seine Art noch sehr viel Spaß. Gerade wenn die Schwaben auf die Hamburger treffen und es hier ein amüsantes Dialekt-Duell gibt, kann die Komödie ihr Potential voll ausspielen. Zudem sind die Charaktere einfach so wunderbar schräg gezeichnet, dass man auch bei schwächeren Gags noch immer schmunzeln muss.

Das einzig wirkliche Problem des Films ist der Aufbau der Dramaturgie. Ulrike Grote nimmt sich sehr viel Zeit, um die Geschichte zu entwickeln und die Notwendigkeit für die verkrachten Gemeinden, sich erneut zusammenzutun und gemeinsam nach Hamburg zu reisen, zu etablieren. Wenn die Reise dann endlich beginnt, geht es Schlag auf Schlag bis zum wirklich arg gehetzten Finale, das irgendwie unfertig wirkt und daher im Leeren verpufft. Und da hier langsam ein Höhepunkt aufgebaut wird, zu dem es dann nicht wirklich kommt, hinterlässt der Film durchaus ein gewisses Gefühl der Enttäuschung.

Trotzdem: wer die schrägen Vögel aus Unterrieslingen und Oberrieslingen mag und nicht genug bekommen kann vom schwäbischen Wortwitz und sympathischen Kirchenrettungsversuchen, der bekommt hier 90 Minuten nette, kurzweilige und amüsante Unterhaltung geboten. Sehenswert!

Bild + Ton: Das Bild der DVD ist absolut sauber und gefällt zudem mit einer hohen Bildschärfe, durch die auch kleinere Details in den meisten Szenen sehr gut zur Geltung kommen. Die Farbgebung ist leicht verfremdet, fängt aber mit den durchweg warmen Tönen und ihrer kraftvollen Umsetzung die Atmosphäre der Komödie und die schönen Drehschauplätze im "Schwabenländle" sehr gut ein. Der Ton wird, wie bei diesem Genre üblich, vorrangig von den Dialogen und dem Soundtrack dominiert, hier und da gibt es aber auch ein paar gut eingesetzte Umgebungsgeräusche oder Soundeffekte, durch die auch die Surround-Kanäle gefordert werden. Gut!

Extras: Als Bonus hat die DVD sieben kurze Clips zu bieten, in denen die Darsteller "Bäggschdäidsch" während der Dreharbeiten zu sehen sind (ca. 14:50 Min.). Dazu kommt noch das Musikvideo zum Song "Mir händ hier älles" (ca. 3:18 Min.), 3 Handy-Aus Spots und den Trailer zum Film.

Fazit: "Täterätää! Die Kirche bleibt im Dorf 2" ist die Fortsetzung des Kino-Überraschungserfolgs von 2012. Regisseurin Ulrike Grote hat versucht, auch den zweiten Teil wieder mit dem bissigen Schwaben-Humor und dem Charme des Vorgängers zu erfüllen. Das gelingt ihr teilweise recht gut, wirkt aber in anderen Momenten ein wenig zu bemüht. So bietet Teil 2 zwar noch immer nette und kurzweilige Unterhaltung mit ein paar sehr guten Lachern. An die Qualität des ersten Films reicht die Fortsetzung aber nicht heran. Die DVD präsentiert das muntere Treiben in ansprechender Bild- und Tonqualität und hat zudem noch ein paar kleine amüsante Extras zu bieten. Wer den ersten Film und die Fernsehserie mag, der kann auch hier getrost zugreifen. Empfehlenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.