Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
März 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen
Verrückt nach Dir

Verrückt nach Dir

USA 2010 - mit Drew Barrymore, Justin Long, Christian Applegate, Jason Sudekis ...

Filminfo

Originaltitel:Going the Distance
Genre:Komödie, Romantik
Regie:Nanette Burstein
Kinostart:02.09.2010
Produktionsland:USA 2010
Laufzeit:ca. 103 Min.
FSK:ab 6 Jahren
Webseite:www.verruecktnachdir-derfilm.de
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp
  • whatsapp

Bislang hat sich Nanette Burstein als Dokumentarfilmerin einen Namen gemacht und hat sogar schon einen Oscar gewonnen. Den wird sie für ihr Spielfilmdebüt, die romantische Komödie "Verrückt nach Dir", zwar nicht gewinnen, mit viel Charme und bösem Witz ist ihr aber zweifelsohne ein unterhaltsamer wie liebenswerter Genrebeitrag gelungen.

Eigentlich sollte es nur ein einfacher One-Night-Stand werden. Doch zwischen Erin (Drew Barrymore) und Garrett (Justin Long) funkt es gewaltig, so dass es nicht bei einem kurzen Flirt bleibt. Zu dumm nur, dass Erin nach sechs wunderbaren Wochen aus New York zurück nach San Francisco fliegen muss. Doch die Verliebten sind sich sicher: Sie werden es schaffen, ihre Liebe auch über eine große Distanz aufrecht zu erhalten. Doch als die Realität in ihre große Romanze Einzug erhält, müssen Garrett und Erin feststellen, dass es verdammt schwer ist, Jemanden auf Distanz zu lieben…

"Verrückt nach Dir" ist eine nette Komödie, die von ihren frechen Dialogen und den sympathischen Hauptdarstellern lebt. Drehbuchdebütant Geoff La Tulippe hat eine kurzweilige Mischung aus klassischer Romantic Comedy und frivoler Großstadtkomödie geschrieben. Drew Barrymore und Justin Long schaffen es überzeugend, beide Aspekte glaubhaft auf die Leinwand zu transportieren. Auch wenn einige Szenen deutlich überzogen sind, so gibt es doch immer wieder Momente, in denen sich Erin und Garrett in Situationen befinden, die wohl jeder Zuschauer nachempfinden kann, der schon einmal selbst in einer Fernbeziehung gelebt hat.

Doch es stimmt nicht nur die Chemie zwischen den Hauptdarstellern. Auch die Nebenfiguren sind sehr gut besetzt. So ist etwa die Beziehung zwischen Erin und ihrer von Christina Applegate gespielten Schwester eine der ganz großen Stärken des Films. Und Garretts beste Freunde, verkörpert von Jason Sudekis und "It`s sunny in Philadelphia"-Star Charlie Day, sorgen für einige der besten, wenngleich auch zotigsten, Lacher.

"Verrückt nach Dir" ist ein netter, kurzweiliger Spaß, der keine echten Überraschungen bietet, aber eigentlich über die gesamte Laufzeit gut unterhält. Fraglich bleibt nur, warum die FSK einen Film, bei dem es sehr eindeutige Gespräche über eigene orale Stimulation und die verschiedensten Arten von Sex zu hören gibt, ab 6 Jahren freigibt. Denn für kleine Kinder ist dieses charmant-frivole Werk nun wirklich nicht geeignet. Daher gilt: Wer für "American Pie" zu alt, für "Sex and the City" aber zu jung ist, für den ist "Verrückt nach Dir" die perfekte romantische Komödie. Sehenswert!

Ein Artikel von Sebastian Betzold

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.