Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!

Krieg in der Ukraine: Informationen über Sonderaktionen in Frankfurt & RheinMain

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine gibt es in Frankfurt und Umgebung zahlreiche Benefizkonzerte und Spendenaktionen, mit denen Geld für die Menschen in der Ukraine gesammelt und die Solidarität mit den Menschen gezeigt werden soll. Wir geben Euch hier einen Überblick über aktuelle Veranstaltungen in Frankfurt und Umgebung.

Benefizauktion für die Ukraine-Hilfe

 Das Atelierfrankfurt veranstaltet in Kooperation mit dem Auktionshaus Christie‘s am Mittwoch, 23. März, um 19 Uhr eine Kunst-Benefizauktion für die Ukraine-Hilfe von medico international unter der Schirmherrschaft von Kultur- und Wissenschaftsdezernentin Ina Hartwig.

Weitere Infos

Benefizkonzert im Gibson

Frankfurter Künstlerinnen und Künstler setzen ein Zeichen für Frieden und Solidarität mit der Ukraine: Mit einem Spendenkonzert unter dem Motto „FFM for UKR“ am 23. März um 20 Uhr im Frankfurter Club Gibson wollen Künstler wie Shantel oder die Neue Philharmonie Frankfurt Geflüchtete aus der Ukraine unterstützen und eine klare Botschaft senden: „Frankfurt ist da! Frankfurt hilft! Frankfurt ist laut für euch!“

Gleich drei Schirmherren konnten die Macher für den Benefizabend gewinnen: Jurist, Publizist und Philosoph Michel Friedman, Peter Fischer, Präsident Eintracht Frankfurt, sowie den Frankfurter Musikproduzenten Moses Pelham. Moderiert wird der Abend von YOU-FM-Moderator Timo Killer, Gastgeber des Abends ist Stefan Hantel.

Auf der Bühne werden stehen:

Shantel & Bucovina Club Orkestar

Bosca ∙ Hadi Bougart (Freunde von Niemand)

Zeynep ∙ Basti Red ∙ Olexesh ∙ Rola

Neue Philharmonie Frankfurt

Kristina Suvorova (Spoken Word)

Heike Borufka (Gerichtsreporterin, u.a. für den Podcast „Verurteilt!“)

Der Eintritt für das Spendenkonzert beträgt 50 Euro; Tickets können auf https://vivenu.com/event/gibson-benefit-konzert-rb6r  erworben werden, und auch über den Abend hinaus können Interessierte spenden – unter https://www.betterplace.org/de/projects/107286?utm_campaign=ShortURLs&utm_medium=project_107286&utm_source=PlainShortURL ist ein Spendenkonto eingerichtet worden. Sämtliche Ticketeinnahmen und Spenden gehen an den Ukrainischen Verein Frankfurt am Main e. V. und kommen der Integration und Förderung der in Frankfurt angekommenen Frauen und Kinder aus der Ukraine zugute.

Unterstützt wird das Projekt von mehreren Unternehmen und Initiativen aus Frankfurt, darunter die AAAREA GmbH, ein Zusammenschluss von elf Frankfurter Kreativagenturen.

SPENDENKONTO Ukrainischer Verein Frankfurt am Main e. V.

Taunus-Sparkasse

IBAN: DE50 5125 0000 0000 3257 40

BIC: HELADEF1TSK

Ein Benefizabend mit Zsuzsa Bánk, Eva Demski, Matthias Altenburg, Bodo Kirchhoff und anderen

.Am Sonntag, 27. März, um 18 Uhr findet im Haus am Dom, Domplatz 3, ein Benefizabend zur Solidarisierung mit der Ukraine statt, an dem zahlreiche Autorinnen und Autoren vertreten sind.

 Angesichts des Krieges und seiner Folgen ist breite Hilflosigkeit zu spüren, aber auch den literarischen Einrichtungen Frankfurts steht zumindest die Sprache zur Verfügung, um sich solidarisch zu zeigen mit der Ukraine, den Kriegsopfern und den Geflüchteten. Viele der prägenden Autorinnen und Autoren Frankfurts kommen an diesem Abend zusammen, um aus Texten ihrer ukrainischen Kolleginnen und Kollegen zu lesen. Zu Wort kommen Oksana Sabuschko, Yevgenia Belorusets, Serhij Zhadan, Andrij Lubka, Halyna Kruk und viele weitere.

 Es beteiligen sich Henning Ahrens, Matthias Altenburg, Zsuzsa Bánk, Yevgeniy Breyger, Safiye Can, Eva Demski, Julia Grinberg, Saskia Hennig von Lange, Dirk Huelstrunk, Bodo Kirchhoff, Dalibor Marković, Anna Yeliz Schentke, Jan Costin Wagner und Jan Wilm.

 Der Eintritt ist frei, um großzügige Spenden wird gebeten. Die Erlöse des Abends gehen an die Nothilfe Ukraine beim Aktionsbündnis Katastrophenhilfe. Um Anmeldung per E-Mail bis Freitag, 24. März, an anmeldung@hlfm.de wird gebeten.

 Es gelten die dann gültigen Zugangsregeln des Landes Hessen (derzeit: 3G sowie Maskenpflicht im Innenraum). Es ist geplant, die Veranstaltung zudem über den Youtube-Kanal des Hauses am Dom zu streamen – weitere Informationen dazu sind kurzfristig auf den Homepages der Veranstalter zu finden. Der Benefizabend ist eine gemeinsame Veranstaltung von: Autorenbuchhandlung Marx & Co., axel dielmann - verlag, Börsenvereinsgruppe (Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Frankfurter Buchmesse, MVB, mediacampus frankfurt), Buchhandlung Schutt, Denkbar, Deutsche Nationalbibliothek, Evangelische Akademie, Faust-Kultur, Frankfurter Bürgerstiftung im Holzhausenschlösschen, Frankfurter Verlagsanstalt, Freies Deutsches Hochstift, gutleut verlag, Haus am Dom - Katholische Akademie Rabanus Maurus, Hessisches Literaturforum im Mousonturm, hr2-kultur, Jüdische Gemeinde Frankfurt, Karl Marx Buchhandlung, Kulturamt der Stadt Frankfurt, Kultur & Bahn, Land in Sicht Buchladen, Literaturhaus Frankfurt, Litprom, Romanfabrik, S. Fischer, Schöffling & Co., Stadtbücherei Frankfurt, Ypsilon Buchladen.

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.