Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
November 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wir lieben Frankfurt – Lieblingsorte der Frankfurt-Tipp Redaktion

12.05.2021 | 11:50 Uhr | Frankfurt
Wir lieben Frankfurt – Lieblingsorte der Frankfurt-Tipp Redaktion
Wir lieben Frankfurt – Lieblingsorte der Frankfurt-Tipp Redaktion
Wir lieben Frankfurt – Lieblingsorte der Frankfurt-Tipp Redaktion

Uff…. Immer noch Lockdown. Aber trotzdem gibt es in (und um) Frankfurt viele schöne Orte, die Ihr entdecken und Dinge, die Ihr unternehmen könnt. Um Euch da ein paar Anregungen zu geben, möchten wir Euch in unserem neuesten Blog-Beitrag mal ein paar Lieblingsorte unserer Frankfurt-Tipp-Redaktion vorstellen. Dabei haben wir uns für Orte entschieden, die Ihr auch während des Lockdowns besuchen bzw. ihre Angebote nutzen könnt. Die Tipps für Spaziergänge, kulinarischen Genuss und Unterhaltung kommen von Sebastian, Melina und Magnus, wobei unser Frankfurt-Tipp-Urgestein Sebastian den Anfang macht:

Sebastians Tipps:

Ich stelle Euch heute erst einmal zwei Lieblingsorte vor, die nicht direkt in Frankfurt liegen, aber dennoch irgendwie dazugehören. Und dann gibt es natürlich auch noch einen waschechten Frankfurt-Favoriten. Zunächst aber nehme ich Euch mit in meine neue Heimat Kelsterbach. Hier habe ich in den letzten Monaten den Weg rund um die Landebahn Nordwest des Frankfurter Flughafens für mich entdeckt. Den Wald auf der einen Seite, die über Monate hinweg gespenstisch ruhige Landebahn mit den parkenden Maschinen auf der anderen Seite – das hat den Rundweg für mich zu Fuß oder mit dem Rad zum perfekten Ausflugsziel während des Home Office gemacht. Unter der Woche ist das Highlight an der Strecke für mich der schöne Mönchwaldsee. Eine echte Oase – nur am Wochenende ist hier einfach zu viel los, um noch wirklich entspannen zu können. Und leider hinterlassen dann auch viele Menschen einfach ihren Müll direkt am See oder im Wald drumherum. Das ist einfach nur traurig.

Nichtsdestotrotz ist der Weg um die Landebahn für mich immer wieder ein lohnenswertes Ausflugsziel. Mein Zielpunkt ist dann stets die Aussichtsplattform an der Landebahn, von der aus sich nicht nur perfekt die Flugzeuge beobachten lassen. Von hier aus hat man auch bei gutem Wetter einen tollen Blick auf Frankfurt und den Taunus.

Wie Ihr zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Landebahn Nordwest kommt, habe ich Euch kurz am Ende des Blogbeitrags zusammengefasst. Den nächsten meiner Lieblingsorte erreicht Ihr nur mit dem Auto: Das Autokino Gravenbruch. Schon seit einigen Jahren bin ich hier regelmäßiger Gast, besonders dann, wenn hier Filme aus meiner Jugend gezeigt werden. Immer wieder gerne erinnere ich mich an die lange „Zurück in die Zukunft“-Nacht oder an Horror-Klassiker, die an Halloween gezeigt werden. Auch wenn während der Pandemie der Besuch im Autokino mit einigen strengen Regeln verbunden ist, macht es einfach Spaß, mit lieben Menschen gemeinsam einen Film auf der großen Leinwand zu genießen. Das fehlt mir persönlich im Moment sehr. (Update: Das Autokino zeigt momentan tagsüber Filme auf einer LED Leinwand und nach Wegfall der Ausgangssperre nun auch wieder Abendfilme auf den beiden Leinwänden!)

Ihr seht, ich liebe das Kino. Das war eigentlich schon immer so. Bereits für die Schülerzeitung habe ich erste Filmkritiken verfasst und seit dem Start von Frankfurt-Tipp.de gebe ich Euch regelmäßig Kino-, DVD- und neuerdings auch Streaming-Tipps. Kino ist ein wirklich besonderer Ort für mich. Früher war es das Royal in der Schäfergasse, heute sind eher die Astor Film Lounge im MyZeil oder das Cinema am Roßmarkt Lieblingsorte, in denen ich gerne in fremde Welten eintauche und meiner Kinoleidenschaft fröne. Doch auch Videotheken waren gerade während meiner Studienzeit wie ein zweites Zuhause für mich. Für die Jüngeren unter Euch: Videotheken, das ist so etwas wie ein begehbares Netflix, wo man früher hingegangen ist, um sich die neusten Filme oder seine Lieblingsklassiker auszuleihen. Das bringt mich zu meinem nächsten Lieblingsort: Frankfurts letzte große Videothek, Video City in der Freiligrathstraße. Früher war die Videothek im Sandweg beheimatet, wo man als Filmliebhaber stundenlang durch die Gänge schlendern und unzählige Perlen entdecken. Stöbern könnt Ihr momentan zwar nur online, eine Ausleihe und Rückgabe der Filme ist aber auch während des Lockdowns möglich. Die Videothek hat nicht nur aktuelle Filme im Angebot, sondern auch viele Klassiker – darunter auch solche, die Ihr auf keinem Streaming-Portal findet. Für mich ganz klar ein echter Lieblingsort, den ich Euch wirklich ans Herz legen möchte.

So, nachdem Ihr jetzt einige meiner Lieblingsorte kennt, gebe ich weiter an meine liebe Kollegin Melina.

Melinas Tipps:

Dank Dir, Sebastian. Ich möchte Euch heute zwei Orte vorstellen, die Genuss pur bieten und deren Besuch sich perfekt mit einem schönen Spaziergang verbinden lassen. Der erste Tipp ist ein ganz neuer Lieblingsort, den ich über Instagram entdeckt habe: Das Eden`s Green. Bei diesem neuen Lunch, Brunch und Breakfast Spot auf der Europa Allee war es für mich Liebe auf den ersten Biss. Schon allein der Anblick der Köstlichkeiten, die momentan leider nur to go angeboten werden können, lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Mein Tipp: Unbedingt die B&B Boards ausprobieren. Die könnt Ihr telefonisch vorbestellen (mindestens einen Tag vorher) und dann ganz einfach abholen. Wir haben uns für ein Meatboard für 2 Personen entschieden. Man schmeckt sofort die gute Qualität der darin enthaltenen Produkte. Mein Highlight war der Frischkäse-Dip, aber auch das Vollkornbaguette, das frische Obst und die Gemüsesticks, Käse und Wurst, sowie die frischgepressten Shots konnten auf ganzer Linie überzeugen. 

Ich freue mich schon jetzt darauf, hier mal mit meinen Freundinnen einen ausgedehnten Brunch zu genießen, sobald das Eden`s Green auch seine Sitzplätze öffnen darf. Bis dahin ist mein Tipp: nehmt die Köstlichkeiten in der to go Box mit und genießt sie bei schönem Wetter im Rebstockpark, der zu Fuß nur etwa zehn Minuten entfernt ist. So habt Ihr viel Grün um Euch herum, während Ihr Euren leckeren Brunch mit nachhaltigen Produkten schlemmt.

Ein weiterer Lieblings-Genussort ist für mich das MehlWasserSalz. Die vegetarische Bäckerei liegt ganz in der Nähe des Mainufers. Ich liebe das hausgemachte Sauerteigbrot und das wunderbare Brioche, aber mein eigentlicher Tipp ist der hausgemachte Kuchen. Davon ein Stück mitgenommen und dann damit ans Mainufer setzen – das ist für mich Genuss pur! Oder probiert mal die belegten Brote – einfach extrem yummy!

Und, verrätst Du uns jetzt auch noch Deine Lieblingsorte, Magnus?

Magnus` Tipps:

Aber gerne doch, Melina. Deine Tipps haben mich ganz schön hungrig gemacht. Ich nehme Euch zunächst einmal mit auf einen schönen Spaziergang ins Frankfurter Nordend. Als ich noch hier gewohnt habe, bin ich gerne nach einem langen Arbeitstag oder auch am Wochenende durch den Chinesischen Garten im Bethmannpark spaziert, um einfach für ein paar Minuten den Kopf frei zu bekommen. Hier fühlt man sich wirklich wie in einer anderen Welt - einfach wunderbar! Aber auch der Bethmannpark selbst ist gerade im Frühling und Sommer, wenn hier alles in voller Farbenpracht blüht, immer einen Besuch wert.

Ein weiterer Lieblingsort von mir ist das FEIN, ein ehemaliges Wasserhäuschen, das vor einigen Jahren zum Café umfunktioniert worden ist. Im Moment kann man zwar Getränke und Speisen nicht vor Ort verzehren – was aufgrund des bunt zusammengewürfelten Mobiliars aus Sesseln und Sofas immer ein wundervolles Erlebnis ist -, aber „to go“ gibt es die Leckereien aber natürlich trotzdem. Wann immer ich auf dem Weg in die Innenstadt einen kurzen Wohlfühlmoment erleben möchte, dann schaue ich beim FEIN vorbei.

Einen Tipp hab ich noch für Euch: Ich begebe mich gerade in letzter Zeit immer wieder auf Stadtteilerkundung, um möglichst viele der 45 Stadtteile von Frankfurt kennenzulernen. Und da sich im Lockdown die Zeit mit lesen sehr gut vertreiben lässt, mache ich mich dabei immer wieder auf die Suche nach offenen Bücherschränken. Da findet sich eigentlich immer etwas zum Schmökern und ich habe in den Schränken oft nicht nur für mich, sondern auch für meine Tochter richtig tolle Bücher gefunden. Wenn Ihr Euch auch mal auf Bücherschrank-Tour begeben wollt, findet Ihr HIER eine Liste mit allen Bücherschränken in den Frankfurter Stadtteilen.

Wir hoffen, Euch haben diese Lieblingsorte gefallen. Natürlich haben wir noch ganz viele andere Orte und Locations, die für uns Frankfurt und seine Umgebung so liebenswert machen. Daher werden wir diesem Blog auf jeden Fall eine Fortsetzung folgen lassen, wenn alles wieder geöffnet hat, um Euch weitere, ganz besondere Tipps aus unserer Lieblingsstadt vorzustellen.

Bis dahin könnt Ihr uns gerne verraten, welches Eure Lieblingsorte in Frankfurt sind. Schreibt uns gerne an marketing@trifels.de

Wir freuen uns auf Eure Tipps!

Adressen:

Autokino Gravenbruch

63263 Neu-Isenburg

 

Video City Frankfurt

Freiligrathstraße 28

60385 Frankfurt am Main

 

Eden`s Green

Europa-Allee 101-103

60486 Frankfurt am Main

 

Mehlwassersalz

Domstraße 10

60311 Frankfurt am Main

 

Fein

Petersstraße 4

60313 Frankfurt am Main

 

Bethmannpark

Friedberger Landstraße 8

60316 Frankfurt am Main

 

Der Weg zur Landebahn Nordwest:

Von Frankfurt aus erreicht Ihr die Landebahn Nordwest entweder mit dem Rad, indem Ihr am Main entlang über Schwanheim bis nach Kelsterbach radelt und dann ein paar Meter durch die Stadt in Richtung Südpark fahrt. Dann einfach durch den Park durch zum Staudenweiher radeln und dann seid Ihr auch schon am Anfang des Rundwegs. Die Wege sind eigentlich gut ausgeschildert, zur Not aber findet Ihr in Kelsterbach bestimmt jemanden, der Euch den richtigen Weg weisen kann. Ihr könnt aber auch mit der S-Bahn nach Kelsterbach fahren und von der Haltestelle aus der Waldstraße in Fahrtrichtung der S-Bahn folgen bis zur Südlichen Ringstraße. Dort seht Ihr auf der linken Seite das große Parkhaus „Platzhirsch“. Dort entlang laufen bis zum Staudenweiher und dann seht Ihr dahinter schon die Landebahn. 

Ein Beitrag von

Sebastian Betzold

Melina Georgiadis

Magnus Matern

Sharing Plate – Eine kulinarische Weltreise durch Frankfur ..
Attraktive Fotospots in Frankfurt – von historisch bis Str ..

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.