Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
April 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Achtung Kunst! in der Schmiere wird fortgesetzt

11.01.2018 | 08:51 Uhr | Kultur
Achtung Kunst! in der Schmiere wird fortgesetzt

Unter dem Motto „Flausen im Kopf“ wird die nächste Kunst-Ausstellung aus der Reihe „Achtung Kunst!“ im Satire Theater Die Schmiere Gemälde der Frankfurter Künstlerin Meike Helberger zeigen. Die Vernissage findet am Sonntag, den 28. Januar 2018 um 16.30 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin statt. 

Effi B. Rolfs und Edda Rössler, die Initiatorinnen von „Achtung Kunst!“, freuen sich, den Besuchern mit der neuen Ausstellung eine Reihe ebenso origineller wie ausdrucksstarker Werke zu präsentieren. Schließich habe sie, so sagt die Künstlerin und Grafikerin Meike Helberger über sich selbst, Flausen im Kopf, was dazu führt, dass ihre Bilder die alltäglichen Sichtweisen auf den Kopf stellen. Helberger beobachtet ihre Umwelt präzise und mit Empathie, dabei bleibt aber immer Platz für „Quatsch, Tagträume, und Phantasie“. Sie weiß, „wenn man die Tapete genau betrachtet, fangen die Strukturen und Muster an zu tanzen.“ So wird aus dem Hintergrund schon mal ein Vordergrund und die dargestellte Person erscheint in einem völlig neuen Licht, bis sich der Reigen an Strukturen, Linien und Farbe dann zu einem Bild zusammenfügt. Und der Betrachter denkt sich nur: „Flausen im Kopf können ganz schön schön sein.“

Doch nicht nur ihr Blick auf ihre Umwelt ist ungewöhnlich. Auch über ihre künstlerische Technik lässt sich das sagen. Meike Helberger trägt wasserlösliche Ölfarbe auf Stoffe und Papiere auf. Ganz bewusst integriert sie so eine bereits existierende Ornamentik in eigene Bildwelten. „Ich liebe diesen künstlerischen Dialog“, erklärt sie. „Er gibt Pfade vor und ebnet zugleich den Weg für Neues.“ Poppige Blümchendecken im Stile der 70er Jahre, originelle Papier- und Tapetenmuster, die aus einem Art-Noveau-Musterbuch stammen könnten, verblüffend treffsicher in Szene gesetzte Porträts laden den Betrachter zur Auseinandersetzung ein. „Malerei ist Magie“, so ihr augenzwinkerndes Credo.

Dass diese ganz eigene Sicht der Dinge nicht dazu führt, dass ihre Modelle zu Karikaturen verkommen und so an Würde und Persönlichkeit verlieren, schätzen die Initiatorinnen der Ausstellung so an Helbergers Werken. „Meike Helberger begegnet Menschen sensibel und mit Respekt.“ Für Effi B. Rolfs eröffnet sich an dieser Stelle zugleich eine Parallele mit Satiretheater. „Auch wir erlauben uns, der Realität einen Spiegel vorzuhalten, der verändert und neue Prioritäten  fokussiert, aber immer mit Respekt.“

Die Arbeiten sind bis April 2018 im Satire Theater Die Schmiere zu sehen. Öffnungszeiten: jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Die Vernissage zur Ausstellung „Flausen im Kopf“ findet am 28. Januar 2018 um 16.30 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin statt. Der Eintritt zur Vernissage ist kostenlos.

Im Anschluss daran, um 19 Uhr, beginnt die Theater-Vorstellung von „Wählen Sie sich glücklich“, dem aktuellen Schmiereprogramm. Tickets dazu unter

die-schmiere.de

Mehr Infos zur Künstlerin findet Ihr auch unter:

helberger-illustration.de

Ausstellungsort: Die Schmiere – Im Karmeliterkloster,  Seckbächer Gasse 4, 60311 Frankfurt 

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.