Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Februar 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Annie Leibovitz in Frankfurt

11.10.2016 | 16:19 Uhr | Kultur
Annie Leibovitz in Frankfurt

Neue Ausstellung der  gefeierten Fotografin

Annie Leibovitz gehört zweifelsohne zu den besten und erfolgreichsten Fotografinnen der Welt. Auch wenn ihr Name nicht Jedem ein Begriff sein sollte, so kennen doch die Meisten ihre Fotos. Ihr Bild von John Lennon und Yoko Ono ist ebenso um die Welt gegangen wie das der hochschwangeren, nackten Demi Moore. Sie hat für den Rolling Stone und für Vanity Fair große Stars und hochrangige Persönlichkeiten aus Politik porträtiert und dabei einige wirklich unvergessliche Bilder geschaffen.

1999 startete Leibovitz gemeinsam mit ihrer 2004 verstorbenen Partnerin Susan Sonntag das Projekt „Women“, einer Reihe von ganz besonderen Frauenporträts. Dieses Projekt bezeichnet Leibovitz selbst als „Work in Progress“, als ein Werk, das stetig erweitert und ausgebaut wird. Eine Sammlung neuer Porträts ist jetzt in Form einer Pop-Up Ausstellung im Kunstverein Familie Montez zu sehen. Die Künstlerin selbst ist zum Aufbau und zur Eröffnung der Ausstellung nach Frankfurt gekommen. In dem Ausstellungsraum in der Honsellbrücke sind bis zum 6. November nicht nur neue Fotografien zu sehen. Auf einer Videoleinwand werden zudem auch ältere Arbeiten der WOMEN-Serie projiziert. So soll verdeutlicht werden, wie sich die Rolle der Frau von heute in den letzten 15 Jahren gewandelt hat.

Die Porträts sind im Auftrag von UBS entstanden. Da es, so Thomas Rodermann (Vorstandsvorsitzender der UBS Deutschland AG), ein wichtiges Anliegen von UBS ist, zeitgenössische Kunst jedermann zugänglich zu machen, ist der Eintritt zu der Ausstellung kostenlos. Das gilt auch für Familien-Workshops, die während der Ausstellungsdauer an den Wochenenden (22. + 23.10., 29. + 30.10., sowie 05. + 06.11.) angeboten werden. Nötig ist nur eine Anmeldung unter: www.ubs.com/annieleibovitz-learning

Annie Leibovitz weiß, dass ihre Bilder nur einen kleinen Teil dessen einfangen können, was den Menschen, den sie porträtiert, tatsächlich ausmacht. Doch da sie ohnehin mehr daran interessiert sei, was ein Mensch macht, als wie er aussieht, gelingt es ihr sehr gut, Porträts einzufangen, die eben nicht nur den schönen Schein darstellen. Das ist ihr gerade für diese Reihe schon bei einigen ganz großen Frauen gelungen. Eine hat sie aber bislang noch nicht vor ihre Linse bekommen: Angela Merkel. Doch sie gibt die Hoffnung nicht auf, dass auch die Kanzlerin irgendwann einmal die Zeit finden wird, sich für dieses spannende Projekt ablichten zu lassen.

Weitere Infos zur Ausstellung und den Öffnungszeiten findet Ihr HIER in unserem Veranstaltungskalender

 

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.