Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Juli 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Chorperformance zum Kinofilm SING IT LOUD im Hauptbahnhof

15.05.2017 | 22:11 Uhr | Kultur
Chorperformance zum Kinofilm SING IT LOUD im Hauptbahnhof

Pendler und Reisende im Frankfurter Hauptbahnhof staunten am Montag Nachmittag nicht schlecht, als die Eingangshalle plötzlich von Chorgesängen aus Tansania erfüllt wurde. Der Grund war eine Performance von Sängerinnen und Sängern des tansanischen Kanaani Jugendchors, der in Frankfurt zu Gast war, um hier am Sonntag gemeinsam mit der Frankfurter Filmemacherin Julia Irene Peters und ihrer Co-regisseurin Jutta Feit den Dokumentarfilm „Sing it Loud - Luthers Erben in Tansania“ vorzustellen. Der Jugendchor ist einer von drei Chören, die in dem Film porträtiert werden.

Nach einer erfolgreichen Premiere im ausverkauften CINEMA am Sonntagabend, wollten die Regisseurin und die jungen Chormitglieder ihre gemeinsame Arbeit noch auf ungewöhnliche Art in die Stadt hinaustragen, natürlich auch um auf den Kinostart am Donnerstag aufmerksam zu machen. Eine Performance im Flashmob-Stil war da die perfekte Möglichkeit, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Und tatsächlich bildete sich um den Chor schnell eine stetig wachsende Menschentraube, die ihrer Alltagshektik kurz Einhalt geboten, um den einnehmenden und fröhlichen Klängen zu lauschen. Eine nette kleine Abwechslung zum gewöhnlichen Treiben auf dem Hauptbahnhof, die in Kooperation mit der Bahnhofsmission umgesetzt wurde.

Zum Film: SING IT LOUD – LUTHERS ERBEN IN TANSANIA ist ein elektrisierender Musikdokumentarfilm, gedreht in der herrlichen Landschaft Tansanias, in entlegenen Dörfern und der pulsierenden Großstadt Arusha. Chormusik ist dort Popmusik, sorgt unter den Menschen für sozialen Zusammenhalt und bietet persönliche Entfaltung. Anlässlich eines Chorwettbewerbs müssen alle Chöre eine Eigenkomposition aufführen und einen alten deutschen Choral singen. Drei Chöre beginnen mit den Proben…

Die Dokumentation nimmt die Zuschauer mit auf eine emotionale Reise und erzählt von Musik, Glauben und Lebensfreude. Ein mitreißendes visuelles und akustisches Fest, mit beeindruckenden Bildern der tansanischen Landschaft, berührenden Familiengeschichten und überraschenden Einblicken in das tansanische Leben.

Offizieller Kinostart des Films ist am 18. Mai 2017 im Verleih von JIP Filmproduktion.

Weitere Infos findet Ihr auch unter:

www.singitloud.de

 

 

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.