Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Das Papageno Musiktheater beendet 20. Spielzeit

26.06.2018 | 06:45 Uhr | Kultur
Das Papageno Musiktheater beendet 20. Spielzeit

Zum Jubiläum freut sich das Papageno Musiktheater über einen schönen Erfolg: Mehr als 50.000 Besucher haben in den vergangenen Monaten die Vorstellungen des Papageno Musiktheaters besucht. In einer, bedingt durch die frühen Sommerferien, verkürzten Saison wurden immerhin 268 Vorstellungen gezeigt. Damit kann das Papageno erneut eine Auslastung von über 95 Prozent verzeichnen.

Auf diesem Erfolg will sich das Musiktheater allerdings nicht ausruhen. Die Besucher sollen in der 21. Spielzeit eine ausgewogene Mischung aus bekannten Publikumslieblingen und neuen Produktionen geboten bekommen. Los geht es am 2. August mit den letzten Vorstellungen von „Urmel aus dem Eis“ und dem „kleinen Muck“, im Abendprogramm mit einem letzten Konzert von „Kennen Sie Jacques Offenbach?“ und zwei Vorstellungen der „lustigen Weiber von Windsor“. 

Offiziell eröffnet wird die 21. Spielzeit dann am 25. August mit einem spannenden Abendprogramm „Krimis in der Opernwelt“, bestehend aus einem Konzertteil und dem Opernschauspiel „Der Bajazzo“. 26 verschiedene Produktionen, darunter musikalische Märchen und Abenteuergeschichten für Kinder und Jugendliche sowie Musicals, Konzerte, Operetten und Opernschauspiele im Abendprogramm stehen auf dem vielseitigen Programm. Highlights dürften dabei die Wiederaufnahme der erfolgreichen Musicalproduktion „My Fair Lady“ sowie das Opernschauspiel „Rigoletto“ sein, in dem zwei wunderbare Nachwuchssänger präsentiert werden (Sopran und Tenor).

Auch in der neuen Spielzeit wird es wieder hochkarätige Sonderveranstaltungen geben: Im Herbst steht die Konzertreihe „Weltstars zu Gast im Papageno Musiktheater“ auf dem Programm. Zwei Konzerte mit Anna Maria Kaufmann und drei Weihnachtskonzerte mit Gail Gilmore, die im Querschnitt aus der Märchenoper „Hänsel und Gretel“ als Knusperhexe ihr Rollendebüt feiert, aber damit auch gleichzeitig ihre internationale Opernkarriere beendet. Und es werden junge Nachwuchssänger in den beiden Konzerten „Italienische Opernnacht“ vorgestellt. Der 200. Geburtstag von Jacques Offenbach wird natürlich auch gebührend gefeiert. Dafür wird die weltberühmte Operette „Orpheus in der Unterwelt“ mit dem feurigen Höllen-Cancan ins Programm aufgenommen.

Im Kinderprogramm werden zwei Premieren auf dem Programm stehen: Das musikalische Märchen „Rumpelstilzchen“ und Astrid Lindgrens „Michel in der Suppenschüssel“. Und es gibt ein Wiedersehen mit „Jim Knopf“, „Dornröschen“, „Cinderella“, „Emil und die Detektive“, „Oliver Twist“ und natürlich mit Papageno in der „kleinen Zauberflöte“. Ein kleines Jubiläum gibt es beim Kinderprogramm auch zu feiern: Die mittlerweile zehnjährige Kooperation mit der Alten Oper Frankfurt wird in dieser Saison mit dem musikalischen Märchen „Frau Holle“ zelebriert.

Die 21. Spielzeit wird dann auch noch einen echten Meilenstein in der Geschichte des Papageno Musiktheaters bringen: Der ein-millionste Zuschauer wird in einer der Vorstellungen begrüßt werden. Gratulation!

Oberbürgermeister Peter Feldmann hebt in seinem Grußwort zur neuen Saison hervor: „Besonders faszinierend ist für die Besucher die einzigartige Atmosphäre, die aus der Nähe zu den Darstellern, Sängern und Musikern des Papageno Ensembles entsteht. So kann man das Geschehen intensiv mitverfolgen und ganz im Spiel und in der Musik aufgehen.“ FDP-Generalsekretärin Nicola Beer fügt hinzu: „Es gelingt hier, die hohe qualitative künstlerische Leistung, die durch die vielen engagierten Akteure verwirklicht wird, mit einer wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe zu verbinden: So bedeutet kulturelle Bildung auch die Bildung zur kulturellen Teilhabe. Der Zugang zu Kunst und Kultur ermöglicht neuen Zugang zu Themen und auch zueinander – und hier haben wir alle eine Aufgabe zu erfüllen.“

Informationen zu allen Produktionen der Spielzeit 2019/20 sind im Internet abrufbar unter www.papageno-theater.de

 

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.