Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Erfolgreiche Kinostuhl-Aktion: Das Cinéma in Frankfurt putzt sich raus

19.04.2021 | 11:35 Uhr | Kultur
Erfolgreiche Kinostuhl-Aktion: Das Cinéma in Frankfurt putzt sich raus

Nach Monaten, die alle Kinos in Deutschland nun schon geschlossen sind, hatten einige Menschen am Wochenende die Gelegenheit, endlich mal wieder ein klein wenig Kinoatmosphäre zu genießen – und sich gleich ein schönes Stück davon mit nach Hause zu nehmen. Denn das Cinéma in der Frankfurter Innenstadt nutzt die Zwangspause, um den großen Lumière-Saal für die hoffentlich baldige Wiedereröffnung richtig raus zu putzen. Dafür mussten allerdings erst einmal die bisherigen Kinosessel weichen. Und die durften sich nun Stammgäste und Kinofans direkt im Kino abmontieren und mit nach Hause nehmen. Eine Möglichkeit, die auf reges Interesse stieß: Alle Termine für die Demontage und Abholung der Sessel waren schnell ausgebucht.

Christopher Bausch, Geschäftsführer der beiden Frankfurter Arthouse-Kinos Cinéma und Harmonie, verspricht seinen Gästen einen ganz neuen Look in dem größten der drei Säle des Kinos am Roßmarkt. So wie auf unserem Bild wird es hier bald nicht mehr aussehen. Bereits vor rund fünf Jahren waren das Foyer und der Eingangsbereich des Cinéma komplett neu gestaltet worden, vor zwei Jahren folgten dann die beiden kleineren Säle Cine-Studio und Cine-Petit, wo seither gemütliche Wohnzimmeratmosphäre herrscht. Nun also folgt mit dem Lumière-Saal das Herzstück des beliebten Arthouse-Kinos. Das Lumiere soll noch schöner, komfortabler, loungiger und eleganter werden. Neue Stühle, dazwischen Tischchen und ein noch besserer Sound sollen den Besucher*innen nach der Wiedereröffnung hier ein ganz besonderes Filmerlebnis garantieren.

Momentan gibt es das ja nur in den eigenen vier Wänden. Umso glücklicher waren die Kinofans, die am Wochenende einen der Kinosessel mit nach Hause nehmen konnten. Eine richtige Abrissparty, wie sie einst beim Umbau der Harmonie veranstaltet worden ist – mit einem Screening des Kultfilms ROCKY HORROR PICTURE SHOW inklusive – war dieses Mal leider nicht möglich. Stattdessen durften maximal zwei Personen/Haushalte gleichzeitig im Kinosaal mit mitgebrachtem Werkzeug ihre Stühle abmontieren. Ein Stuhlpaar gab es für 50 €, die der Unterstützung des Kinos zugutekommen. Nicht nur die Tatsache, dass alle Kinosessel neue Besitzer gefunden haben, macht das Team um Christopher Bausch in diesen schwierigen Zeiten sehr glücklich. Auch die zahlreichen schönen Anekdoten, die sie am Wochenende gehört haben, machen ihnen deutlich, wie sehr die Gäste das Kino lieben und mit diesem Ort sehr viele schöne Erinnerungen verknüpfen.

Dass bausch in einer so schwierigen Lage, bei der auch ncoh kein ende absehbar ist, in eine Neugestaltung des großen Saals investiert, zeigt, dass er an die Zukunft des Kinos glaubt. Und das positive Feedback seiner Gäste legt die Vermutung nahe, dass er damit genau richtig liegt. Die Menschen sehnen sich nach gemeinschaftlichen Kulturerlebnissen und nach der ganz besonderen Atmosphäre in einem Kinosaal, die kein noch so gutes Heimkinoequipment ersetzen kann. Und so macht dieser Umbau auch Hoffnung auf bessere Zeiten, die vielleicht gar nicht mehr so weit weg sind. „Wir machen auf jeden Fall weiter“, heißt es auf der Facebookseite der Arthouse-Kinos. Wir freuen uns schon darauf und können den ersten Film im neu gestalteten Lumière-Saal kaum erwarten!

Weitere Infos gibt es auch unter: https://www.arthouse-kinos.de/

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.