Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Dezember 2022
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Frankfurt Fashion Week: AAAREA macht B-Ebene zum Laufsteg

12.01.2022 | 08:41 Uhr | Lieblingsorte
Frankfurt Fashion Week: AAAREA macht B-Ebene zum Laufsteg
Frankfurt Fashion Week: AAAREA macht B-Ebene zum Laufsteg
Frankfurt Fashion Week: AAAREA macht B-Ebene zum Laufsteg

Ein Hauch von Fashion Week weht ab sofort durch Frankfurt. Während die großen Messe- und Runway-Veranstaltungen der Frankfurt Fashion Week nicht wie geplant im Januar stattfinden werden, sondern jetzt im Sommer stattfinden sollen, verwandelt sich ein Ort in Frankfurt für die kommenden Wochen schon jetzt in einen ganz besonderen Mode-Ort: Die B-Ebene der Frankfurter Hauptwache! Hier sind bis zum 10. Februar auf insgesamt 35 Säulen 71 Fotografien rund um das Thema Mode zu sehen. So wird aus dem nicht gerade attraktiven Ort der „RUNWAY B(eautiful)-Ebene“! Verantwortlich dafür sind die AAAREA GmbH – ein Zusammenschluss von elf Frankfurter Kreativagenturen -, dem Berufsverbands Freie Fotografen und Filmgestalter e. V. (BFF) und der Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH (VGF).

Die offene Ausstellung ist Teil von AAAREA, dem Festival zur Frankfurt Fashion Week. Mit ihm soll das Modeevent in die Stadt getragen werden und die Fashion Week zu den Menschen bringen. An diesem zentralen Ort gelingt das sehr gut, denn durch die Fotos verwandelt sich einer der zentralen Knotenpunkte Frankfurts für einen ganzen Monat in einen großen Laufsteg. Zu sehen sind Werke von 25 internationalen Fotografinnen und Fotografen, darunter aus Frankfurt Gerhilde Skoberne, Oana Szekely, Jens Ihnke und Marc Trautmann. Auch Sabine von Bassewitz und Asja Caspari aus Hamburg oder Michelle Marshall aus London sind mit Werken vertreten.

Oberbürgermeister Peter Feldmann sieht in der Ausstellung ein positives Signal für den Sommer: „Dann werden die langersehnten großen Runways und Veranstaltungen die gesamte Stadt in einen einzigartigen Laufsteg verwandeln“, so das Stadtoberhaupt bei einer Veranstaltung einen Tag vor der offiziellen Eröffnung.

Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt, ergänzte: „Pandemiebedingt sind die Frankfurt-Premieren der großen internationalen Modemessen auf Juli verschoben. Umso mehr freuen wir uns auf zahlreiche City-Aktionen anlässlich der Frankfurt Fashion Week – allen voran auf die begeisternden Events im Rahmen von AAAREA. Auch damit wird die Frankfurt Fashion Week allen modeinteressierten Menschen in Rhein/Main und darüber hinaus zugänglich gemacht.“

Die Bilder, die nun in der B-Ebene zu sehen sind, wurden im Vorfeld von einer Jury aus mehr als 555 Bilder ausgewählt. „Mit dieser Ausstellung wird die B-Ebene partiell zur Beautiful-Ebene. Sie ist das ,Foyer’ der Frankfurter Innenstadt, der Zugang zur Mode, ob in der Goethestrasse, auf der Zeil oder in den vielen Nebenstraßen. Wir freuen uns über diesen Auftakt als Begleitprogramm zur Frankfurt Fashion Week“, sagt Stefan Weil, einer der Gesellschafter der AAAREA GmbH.

Die Arbeiten bringen Mode in Verbindung mit aktuellen Themen wie Diversity, Natur oder Urbanität; sie zeigen starke Persönlichkeiten ebenso wie verspielt poetische Augenblicke. Sie laden ein, die Welt auf dem Weg zur U- oder S-Bahn aus einer anderen Perspektive zu betrachten und sich  inspirieren  zu  lassen. Am ersten Tag konnte beobachtet werden, dass dies auch sehr gut angenommen wird und dass dieses ungewöhnliche Ausstellungskonzept funktioniert.  „Für  die  Fotografinnen  und  Fotografen,  die  hier  ausstellen,  ist  die Location   genauso ungewöhnlich wie für die Ausstellungsbesuchenden“,  stellt BFF-Vorstandsprecherin Alexandra Lechner fest. „Für alle Beteiligten ist es eine große Ehre, ihre Werke an  einem  derart  zentralen  Ort  zeigen  zu  dürfen.“  Für den Fotografen Marc Trautmann aus  Frankfurt ist „AAAREA  eine  tolle  Gelegenheit, die eigene Kunst einer großen Öffentlichkeit in einem ungewöhnlichen Umfeld zu präsentieren. Hier haben sich die Macher und Macherinnen und Macher wirklich etwas Großartiges ausgedacht. Die Ausstellung erfüllt ganz den Anspruch des Festivals, Mode in der Stadt erlebbar zu machen.“

Wenn Ihr in den nächsten Wochen in der Innenstadt unterwegs seid, solltet Ihr also die Gelegenheit nutzen, Euch mal selbst auf den „RUNWAY B(eautiful)-Ebene“ zu begeben und die Modefotografien zu bewundern. Mehr Infos zu dieser und weiteren Veranstaltungen von AAAREA findet Ihr unter: https://aaarea.com/de/

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.