Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Frankfurter Goetheturm erhält neuen Namen

01.04.2021 | 09:13 Uhr | Lieblingsorte
Frankfurter Goetheturm erhält neuen Namen

Der Frankfurter Goetheturm gehört seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Wahrzeichen der Stadt. Viele Frankfurterinnen und Frankfurter kennen den Turm schon seit Kindertagen, haben hier ihren ersten Kuss oder sogar ihren Heiratsantrag erlebt. Wer den Goetheturm liebt, der ist in den letzten Jahren ja schlechte Nachrichten gewöhnt. Zuerst brannte der Holzturm komplett ab, dann verzögerte sich der Wiederaufbau und jetzt mussten wir aufgrund der Corona-Pandemie lange darauf warten, den neuen Turm wieder besteigen zu können. Doch die neueste Nachricht rund um den Goetheturm könnte besonders Viele mitten ins Herz treffen.

Da die Kosten für den Wiederaufbau doch höher ausgefallen sind, als vorher geplant, musste nun ein zahlungskräftiger Sponsor an Bord geholt werden, um die zusätzlichen Kosten decken zu können. Während der Plan des neuen Geldgebers, mit Eintrittsgeldern oder dem Umbau des angrenzenden Spielplatzes in einen kleinen Vergnügungspark durch die Stadt Frankfurt abgewendet werden konnte, musste ein Kompromiss eingegangen werden, um die Verträge unter Dach und Fach zu bekommen: Der Goetheturm muss umbenannt werden. „Wir möchten uns von dem angestaubten Image des Turms lösen“, so ein Sprecher des Unternehmens, das noch nicht genannt werden möchte. „Das beliebte Ausflugsziel soll auch ein internationales, modernes Publikum ansprechen, um den Turm in Sachsenhausen zu einer weltweit bekannten Tourismus-Destination zu machen.“ Der Plan ist, eine Fachjury über den neuen Namen abstimmen zu lassen. Anders, als beim Wiederaufbau, werden dieses Mal nicht die Frankfurter Bürgerinnen und Bürger in den Entscheidungsprozess mit einbezogen.

„Wir haben schon einige Vorschläge, mit denen wir liebäugeln“, führt der Unternehmenssprecher fort. Da die Popularität des Turms auf internationaler Ebene besonders über die Sozialen Medien gesteigert werden soll, würden Vorschläge wie „Frankfurt Insta-Tower“ oder „TikTokTurm“ sehr hoch gehandelt. Die Stadt möchte dagegen mit Vorschlägen wie „Fraa Rauscher Turm“ ein wenig dazu beitragen, dass der Turm auch im Namen in der Region verankert bleibt.

Mit einer Entscheidung über den neuen Namen soll noch im Frühjahr fallen. Dann wird auch bekannt gegeben, welches Unternehmen als Sponsor gewonnen werden konnte. Der Name, der von außen an die Aussichtsplattform gebranded werden wird, soll dann in einer feierlichen Zeremonie enthüllt werden. Wir halten Euch natürlich auf dem Laufenden!

Update: Ach ja, fast hätten wir es vergessen: Wir wünschen Euch einen schönen 1. April ;-)

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.