Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
September 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Frankfurter Museen öffnen in den nächsten Tagen

08.03.2021 | 16:42 Uhr | Kultur
Frankfurter Museen öffnen in den nächsten Tagen
Frankfurter Museen öffnen in den nächsten Tagen
Frankfurter Museen öffnen in den nächsten Tagen

Die Öffnung der Frankfurter Museen rückt in greifbare Nähe. Bereits am kommenden Donnerstag, 11. März, werden das Jüdische Museum, die Schirn Kunsthalle Frankfurt, das Städel Museum und die Liebieghaus Skulpturensammlung endlich wieder für Besucher*innen öffnen. Das Museum Angewandte Kunst ist sogar schon ab Dienstag, 09.März, wieder geöffnet. Am Freitag, 12. März, folgt das Museum für Kommunikation. Das DFF – Deutsches Filmmuseum plant seine Wiederöffnung für den 16. März. Und auch das Caricatura Museum will ab der kommenden Woche (16. März) wieder seine Besucher*innen zum Lachen bringen. Das DAM plant die Wiederöffnung noch in dieser Woche, genauer gesagt am Freitag (12. März). Das Historische Museum öffnet am Samstag, 13. März, wieder seine Pforten. Das Junge Museum bleibt dagegen noch etwas länger geschlossen. Immerhin: Die Ausstellung soll ab dem 30. März wieder für das Publikum besuchbar sein.

In der Schirn Kunsthalle Frankfurt sind  ab dem 11.03. die Ausstellungen „Magnetic North. Mythos Kanada in der Malerei 1910-1940“ und „GILBERT & GEORGE. THE GREAT EXHIBITION“ erstmals für Publikum zu sehen, zudem in der öffentlich zugänglichen Rotunde die Installation „Caroline Monnet. Transatlantic“.

Neben der Sammlung präsentiert das Städel Museum ab dem 11.03. neu die Sonderausstellung „Städels Beckmann / Beckmanns Städel. Die Jahre in Frankfurt“, die bis zum 29. August 2021 verlängert wird. Anlass ist die Neuerwerbung des Gemäldes Selbstbildnis mit Sektglas (1919) von Max Beckmann. Die beliebte Ausstellung „Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jahrhunderts“ ist ebenfalls wieder zu sehen und wird bis zum 24. Mai 2021 verlängert.

In der Liebieghaus Skulpturensammlung werden ab dem 11.03. die vielbeachtete Sonderausstellung „BUNTE GÖTTER – GOLDEN EDITION. Die Farben der Antike“ sowie die Sammlungspräsentation wieder geöffnet. Die Ausstellung wird bis zum 26. September 2021 verlängert.

Im Museum für Kommunikation sind ab dem 12.03. die neuen Sonderausstellungen Back to Future. Technikvisionen zwischen Fiktion und Realität und der gerade eben eröffneten Briefe ohne Unterschrift. DDR-Geschichte(n) auf BBC Radio.

Das DAM präsentiert seinen Besucher*innen ab dem 12.03. die Ausstellung EINFACH GRÜN – Greening the City, sowie den INTERNATIONALEN HOCHHAUSPREIS 2020.

Das Caricatura Museum hat die wunderbare Ausstellung Hauck & Bauer: Cartoons bis zum 11. Juli verlängert. Sie ist ab dem 16.03. wieder besuchbar.

Im DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum wird die Ausstellung THE SOUND OF DISNEY. 1928-1967 ab dem 16.03. noch weitere zehn Wochen zu sehen sein.

Das Museum Angewandte Kunst zeigt ab dem 09.03. die Ausstellungen ANETTE LENZ à propos, sowie ars viva 2021: Rob Crosse, Richard Sides, Sung Tieu

Das Jüdische Museum, das kurz nach seiner Eröffnung nach langjährigem Umbau wieder schließen musste, zeigt ab dem 11.03. die Sonderausstellung „Die weibliche Seite Gottes“, sowie die neue Dauerausstellung „Wir sind Jetzt. Jüdisches Frankfurt von der Aufklärung bis zur Gegenwart“.

Im Historischen Museum sind in den ersten Tagen nach der Wiederöffnung am 13.03. zunächst nur die Dauerausstellungen zu sehen. Die neue, große Ausstellung „Frankfurter Gartenlust – Die Stadt und das Grün“ wird am Donnerstag, 25. März, eröffnet.

Weitere Öffnungen:

Das Institut für Stadtgeschichte öffnet am Dienstag, 9. März, seinen Lesesaal, die Sammlungen und Ausstellungen. Für den Lesesaal, die Sammlungen und den Ausstellungsbesuch ist eine Voranmeldung erforderlich, Informationen dazu sind auf der Website des Museums zu finden. Derzeit sind im Institut für Stadtgeschichte folgende Ausstellungen zu sehen: „Bewegte Zeiten: Frankfurt in den 1960er Jahren“ bis zum 18. April, „Eberhard Steneberg: Zwischen allen Stühlen“ bis zum 9. Mai und die Dauerausstellung „Jörg Ratgeb: Die Wandbilder im Karmeliterkloster“.

Das Archäologische Museum öffnet am Dienstag, 9. März, wieder seine Türen. Es warten zwei besondere Ausstellungen auf ihre Gäste: Die Präsentation „Der Thoraschrein der Synagoge am Börneplatz“ ist noch bis zum 18. April zu sehen, bis zum 11. April zeigt das Haus die Ausstellung „SYRIEN. Fragmente einer Reise, Fragmente einer Zeit“ mit Fotografien von Yvonne v. Schweinitz (1921-2015).

Das Museum MMK für Moderne Kunst öffnet ab Dienstag, 9. März, wieder den TOWER MMK. Dort ist die Ausstellung „Sammlung“ zu sehen. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr und Mittwoch von 11 bis 20 Uhr.

Das Weltkulturen Museum hat wegen Ausstellungsumbaus erst ab Donnerstag, 1. April, wieder geöffnet. Dann wird die neue, gerade im Aufbau befindliche Ausstellung im Haupthaus „Grüner Himmel, blaues Gras. Farben ordnen Welten“ gezeigt. 

In allen Museen gelten spezielle Hygienepläne, darunter eine Begrenzung der Besucherzahlen und Online-Tickets, die für bestimmte Zeitfenster gebucht werden müssen. Auch das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist verpflichtend.  Zudem sind nicht alle Angebote, wie etwa Museumsshops, Cafés, Führungen u.ä. zur Wiederöffnung verfügbar.

Die genauen Hygieneregelungen und Angebote der einzelnen Häuser findet Ihr auf den jeweiligen Websites.

Sobald Infos über weitere Öffnungen vorliegen, werden wir diesen Beitrag natürlich ergänzen und aktualisieren.

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.