Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
April 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Frankfurter Weihnachtsbaum kommt 2020 aus Österreich

12.11.2020 | 13:44 Uhr | Stadtgeflüster
Frankfurter Weihnachtsbaum kommt 2020 aus Österreich

Alle die, die befürchtet hatten, dass man in diesem Jahr wegen des Ausfalls des Weihnachtsmarktes nicht in schöner Tradition über den Weihnachtsbaum auf dem Römer nörgeln kann, kann beruhigt aufatmen: Bald schon wird hier eine festlich geschmückte Fichte für ein klein wenig Weihnachtsstimmung sorgen. Im Gegensatz zu anderen Städten wie etwa Dortmund, wo auf einen großen Weihnachtsbaum in diesem Jahr verzichtet wird, bringen die Stadt Frankfurt und die Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF) trotz der Corona-bedingten Weihnachtsmarktabsage einen Baum nach Frankfurt. Eine wirklich schöne Weihnachtsüberraschung, für die wir den Verantwortlichen DANKE sagen möchten!

Der Frankfurter Weihnachtsbaum kommt in diesem Jahr aus Österreich – genauer gesagt aus dem Gröbminger Land in der steirischen Urlaubsregion Schladming-Dachstein. Die Fichte, die auf den Namen "Bertl" hört, wird in den nächsten Tagen geschlagen und dann nach Frankfurt gebracht. Benannt ist der Baum nach Norbert „Bertl“ Lemmerer sen., dem ehemaligen Vorsitzenden des Tourismusverbandes Gröbminger Land. Lemmerer hatte bereits 2014 die Schenkung des Baums und die damit verbundene Präsentation des Gröbminger Lands in Frankfurt auf den Weg gebracht. Leider kann Lemmerer selbst nicht mehr miterleben, wie sein Projekt auch in diesen schweren Zeiten umgesetzt und für Freude sorgen wird. 

Oberbürgermeister Peter Feldmann ist erfreut über die baldige Ankunft von "Bertl": „Ein Glücksfall für den Baum, der aufgrund einer anstehenden Bachsanierung gefällt werden muss und bei uns in Frankfurt mit vielen tausend Lichtern zum Frankfurter Weihnachtsbaum geadelt werden wird.“ 

Die Ankunft des Weihnachtsbaums auf dem Römerberg ist immer ein besonderer Moment, dem nicht nur zahlreiche Pressevertreter, sondern auch viele Frankfurterinnen und Frankfurter Jahr für Jahr beiwohnen. Genau aus diesem Grund wird der genaue Ankunfts- und Aufstelltermin in diesem Jahr nicht bekannt gegeben. Man wolle Menschenansammlungen beim Aufstellen vermeiden. Trotzdem ist es eine gute Nachricht, dass der rund 30 Meter hohe  „Bertl“ bald nach Frankfurt kommt und dann in ein paar Wochen für ein wenig festlichen Glanz sorgen wird - und das in einer Zeit, in der wir auf so vieles verzichten müssen. Keine Frage: Wir freuen uns riesig auf "Bertl"!

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.