Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Juni 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Frankfurter Zoo öffnet am 10. März

08.03.2021 | 12:52 Uhr | Lieblingsorte
Frankfurter Zoo öffnet am 10. März

Mit Hochdruck wurde an einer Öffnungsstrategie gearbeitet, jetzt kann die frohe Botschaft verkündet werden: Der Frankfurter Zoo darf nach Monaten endlich wieder Besucher begrüßen. Dies hängt natürlich davon ab, ob die 7-Tage-Inzidenz in Hessen zwischen 50 und 100 liegt. Ab Mittwoch, 10. März, ist ein Zoobesuch wieder möglich, wobei Hygienekonzepte und Maßnahmen zur Besucherlenkung zum Einsatz kommen, die sich bereits im vergangenen Jahr bewährt hatten. Bei aller Freude muss es leider bis auf weiteres einige notwendige Einschränkungen und Sperrungen geben. Zudem gilt:

Für den Zoobesuch muss ein festes Zeitfenster online gebucht werden. Die Adressen werden zum Zwecke der Nachverfolgung erfasst. Der Online-Shop mit Ticket-Verkauf und Terminbuchung öffnet am Dienstag, 9. März unter www.zoo-frankfurt.de

 „Darüber, dass der Zoo jetzt wieder öffnen kann, freue ich mich sehr. Den Menschen fehlt ihr Zoo, gerade jetzt, wo die Temperaturen wieder ins Freie locken. Der Ausflug in den Zoo ist wie ein kleiner inspirierender Urlaub. Es gibt so vieles zu entdecken und so viel Wissenswertes zu erfahren. Gerade mit Blick auf die Osterferien ist es gut, dass diese Möglichkeit nun wieder gegeben ist,“ so Ina Hartwig, Dezernentin für Kultur und Wissenschaft. Dass der Zoo ein sicheres Ausflugsziel ist, betont Zoodirektor Dr. Miguel Casares: „Erfahrungen aus dem letzten Jahr und von vielen anderen Zoos zeigen, dass die Hygienekonzepte funktionieren. Wir müssen unsere Angebote an die jeweilige Situation anpassen. Das erfordert Geduld und Flexibilität von unseren Besucherinnen und Besuchern und bis auf weiteres sicher noch die ein oder andere Einschränkung. Die aktuell grassierende Vogelgrippe macht es leider erforderlich, zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen in manchen Arealen des Zoos zu ergreifen. Wir sind aber dennoch überzeugt, dass ein Zoobesuch gerade jetzt eine wohltuende und inspirierende Pause im gerade so komplexen Alltag sein kann.“

Alle Informationen und Regeln für den Zoobesuch ab Mittwoch, 10. März

 · Im Zoo gelten dieselben Abstands-, Hygiene- und Kontaktregeln wie in allen anderen öffentlichen Bereichen.

· Auf dem gesamten Zoogelände – sowohl im Freien als auch in allen Innenräumen – besteht die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske, einer FFP-2- oder einer KN95-Maske für Personen ab sechs Jahren.

· Menschenaffenhaus, Katzendschungel, Nashornhaus und – bedingt durch die Vogelgrippe – die Vogelhallen bleiben geschlossen, einige Areale, etwa rund um die Affenhäuser bleiben gesperrt.

· Eintrittskarten sind ausschließlich online erhältlich unter www.zoo-frankfurt.de

· Die Adressdaten müssen zum Zwecke der Nachverfolgung erfasst werden.

· Die Anzahl der Besucherinnen und Besucher pro Tag ist limitiert und auf zwei Zeitfenster verteilt. Die Zeitfenster sind verbindlich.

Winterzeit (bis 27. März): 9-12.45 Uhr, 13.15-17 Uhr

Sommerzeit (ab 28. März): 9-14 Uhr, 14.30-19 Uhr

· Es gelten folgende Eintrittspreise: Erwachsene 13 Euro inklusive Naturschutz-Euro*, Kinder und Jugendliche (6-17 Jahre) 6 Euro, ebenso Ermäßigungsberechtigte. Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt. Auch Kinder unter 6 Jahren und zum freien Eintritt Berechtigte müssen ein Zeitfenster zu 0 Euro im Online-Shop buchen. Dies gilt auch für Inhaber*innen von Jahreskarten.

*Der Naturschutz-Euro ist eine freiwillige, zweckgebundene Spende, die Besucherinnen und Besucher seit dem 1. März beim Kauf von Eintrittskarten für Erwachsene, Familien, Gruppen sowie beim Kauf von Jahreskarten für Erwachse und Familien geben können.

·  Der Eingang Rhönstraße bleibt bis voraussichtlich Ende April geschlossen.

· Jahreskarten werden um die Dauer der Zooschließung verlängert. Die Verlängerung kann an der Zookasse vorgenommen werden. Auch Jahreskartenbesitzer müssen vor ihrem Zoobesuch im Online-Shop ein Zeitfenster mit 0 Euro buchen

· Da es größere Menschenansammlungen im Zoo zu vermeiden gilt, finden bis auf Weiteres keine Schaufütterungen etc. statt.

·  Veranstaltungen, Führungen und Gruppenformate finden bis voraussichtlich Ende April nicht statt.

· Zooshop, Imbisswagen und Eisstände öffnen gemäß der entsprechenden Verordnung des Landes Hessen. Aktuell ist dies leider noch nicht möglich.

Die Regelungen gelten bis auf Weiteres. Über neue Entwicklungen informiert der Zoo auf seiner Website www.zoo-frankfurt.de

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.