Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
Mai 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3

Freiluftkino Frankfurt startet in die vierte Saison

06.07.2017 | 21:13 Uhr | Kultur
Freiluftkino Frankfurt startet in die vierte Saison

Sommer: Das sind meist hohe Temperaturen, strahlender Sonnenschein und gute Laune. Da sitzt man natürlich nicht gerne in dunklen Räumen. Nein, im Sommer treibt es die Menschen ins Freie. Während die Theaterhäuser deshalb ihre Pforten in der Sommerpause geschlossen halten, das Live-Programm in Clubs und Konzertsälen auf ein sehr überschaubares Minimum schrumpft und Kinobetreiber über leere Säle jammern, verlagert sich das kulturelle Geschehen an vielen Orten der Stadt einfach nach Draußen. So gibt es Freilicht-Theater im Grüneburgpark, Musik und Kleinkunst bei "Stoffel" im Günthersburgpark, das Tangente-Festival am Mainufer oder auch die Sommerwerft mit Theater, Musik und Partys an der Weseler Werft. Doch was Frankfurt bei diesem bunten Sommerprogramm lange Zeit gefehlt hat, ist ein echtes Freiluftkino. Zwar gibt es kleinere Open Air Festivals und Sonderaktionen, wie die "Shorts at Moonlight" in Höchst oder das Sommerkino im Garten des Städel Museums. Doch wer regelmäßigen Kinogenuss unter freien Himmel mitten in der Innenstadt erleben wollte, der hat bis vor einigen Jahren umsonst gesucht.

Geändert hat sich das erst im Jahr 2014. Johanna Süß und Gregor Maria Schubert, die Organisatoren des LICHTER Filmfestivals, haben sich 2014 mit dem Open-Air Kino erfahrenen Daniel Brettschneider, Gründer des Offenbacher Hafenkinos, zusammengetan, um Frankfurt endlich ein Freiluftkino zu schenken. Nach zwei erfolgreichen Sommern im Cantate-Saal und einem Gastspiel im Gallus kommt das Freiluftkino auch 2017 wieder – und erneut an eine ganz besondere Location! Vom 06. Juli bis 29. Juli 2017 findet die Veranstaltungsreihe an einem Ort statt, der den meisten Frankfurtern bislang verborgen blieb: Auf dem Areal des zukünftigen Hochhausquartiers FOUR (ehemaliges Deutsche Bank-Areal), inmitten der Innenstadt gibt es cineastische Leckerbissen zu sehen - vom Oscar-Preisträger „Moonlight“ über Jim Jarmuschs letzten Geniestreich „Paterson“ bis zum Indie-Hit „Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück“. Diese vierte Ausgabe des Open-Air-Kinos mit diesem bislang nicht öffentlich-zugänglichen Areal inmitten der Skyline wird also noch eine Nummer spektakulärer, als die ersten drei Freiluftkinos.

Bevor der Innenhof des einstigen Deutsche-Bank-Grundstücks Ende 2017 abgerissen wird, bekommt das Freiluftkino Frankfurt die einmalige Gelegenheit, an diesem Ort im Herzen der Stadt eine Leinwand aufzuspannen und in unberührter Umgebung die Filmphantasien in den nächtlichen Himmel zu werfen. Ein Ort, der ideal dafür geschaffen ist, Filmliebe und die Liebe zur Stadt Frankfurt zu vereinen. Hier herrscht wirklich eine ganz besondere Atmosphäre, in der man entspannt in den Feierabend starten kann und ganz besonderen Filmgenuss erleben kann.

Ab dem 6. Juli sind jeden Donnerstag, Freitag und Samstag die Filmperlen der vergangenen Kino-Monate zu sehen. Den Auftakt macht der Indie-Hit Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück mit Viggo Mortensen als Vater einer Aussteigerfamilie. Große Schauspielkunst folgt dann in Paul Verhoevens neuem Film: Die herausragende Isabelle Huppert spielt in Elle eine Frau, die sich von nichts und niemanden unterkriegen lässt. Weiter geht es mit einem eigenwilligen Amerika-Porträt von Jim Jarmusch: Adam Driver als Paterson entdeckt im täglichen Einerlei die Schönheit des Lebens. Weiteres Programm-Highlight ist der diesjährige Publikumspreis-Gewinner des LICHTER Filmfests: In Ghostland begleiten die Regisseure Simon Stadler und Catenia Lermer die Ureinwohner Namibias bei einer Reise in eine andere Lebenswelt - bis nach Frankfurt am Main.

Das ehemalige Deutsche Bank-Areal befindet sich zwischen der Großen Gallusstraße, der Junghofstraße und der Neuen Schlesingergasse. Der Roßmarkt ist keine 100 Meter entfernt. Kasse und Einlass befinden sich in der Gallusstraße 10-14, der Zugang zum Innenhof öffnet ab 19 Uhr, der Film startet bei ausreichender Dunkelheit. Die Karten gibt es zum Preis von 9 Euro. Für kulinarische Genüsse sorgt wie immer Chez Vivi mit ihren Crêpes und Galettes. Kaltgetränke jeglicher Art stehen ebenfalls bereit.

Das vollständige Programm des Freiluftkinos Frankfurt gibt es unter www.freiluftkinofrankfurt.de

Freiluftkino Frankfurt vom 06. Juli bis 29. Juli 2017

Innenhof des ehemaligen Deutsche Bank-Areals, Gallusstraße 10-14, 60311 Frankfurt am Main

Einlass: 19 Uhr, Filmbeginn: ca. 21:30 Uhr

Eintritt/Abendkasse: 9 Euro

Kein Vorverkauf und keine Reservierungen möglich

Bei anhaltendem Regen fällt die Vorstellung aus

www.facebook.de/freiluftkinofrankfurt

www.freiluftkinofrankfurt.de

 

Programmübersicht:

Do., 06.07: Captain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück

Fr., 07.07: Elle

Sa., 08.07: La La Land

Do., 13.07: Get Out

Fr., 14.07: Nocturnal Animals

Sa., 15.07: Moonlight

Do., 20.07: Paterson

Fr., 21.07: Wilde Maus

Sa., 22.07: Lion – Der Lange Weg nach Hause

Do., 27.07: Ghostland

Fr., 28.07: Arrival

Sa., 29.07: “Grande Finale”

Neuer Eintracht Fanshop im MyZeil eröffnet
Neue Bewohner: Drei Kirk-Dikdiks im Zoo Frankfurt eingezog ..

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.