Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
November 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Helene Fischer macht die Commerzbank Arena atemlos

21.07.2018 | 10:03 Uhr | Kultur
Helene Fischer macht die Commerzbank Arena atemlos

Was für ein Konzert. Am einem der heißeren Tage dieses ohnehin viel zu warmen Sommers wurde es in der Frankfurter Commerzbank Arena noch ein ganzes Stück heißer. Denn Helene Fischer gastierte hier als vorletzte Station mit ihrer aktuellen Stadion-Tournee. Mit einer spektakulären Show heizte sie dem Frankfurter Publikum gehörig ein und sorgte dabei auch für so manchen Gänsehaut-Moment. Doch den Anfang machte pünktlich um 19:30 Uhr erst einmal Shooting-Star Ben Zucker. Mit seiner rauchigen Stimme sang er ein paar seiner Songs, darunter die Hits „Na und“ oder „Der Sonne entgegen“, bei denen eine so gute Stimmung in der Arena aufkam, dass man kurzzeitig vergessen konnte, dass er nur der Opening Act war. Etwa eine halbe Stunde dauerte der gelungene Auftritt des sympathischen Sängers, bevor dann gegen 20:40 Uhr Helene Fischer endlich die Bühne betrat.

Helene sorgt für Staus auf der Autobahn...

Wer nun erwartet hat, eine Variation ihrer Arena-Tour-Show zu sehen, wurde überrascht: Für die Stadion-Tour wurde ein komplett neues Programm auf die Beine gestellt, sowohl was die Songauswahl, die Arrangements, als auch Bühnenbild und Choreografie angeht. Und während es andere Künstler erst beim Finale mit Konfettiregen und Feuerwerk krachen lassen, hat Helene Fischer einfach mal so ihre Show begonnen. Kein Wunder, dass schon beim ersten Song „Flieger“ die Stimmung einen ersten Höhepunkt erreicht hatte. Für die Besucher, die sich auf der Anfahrt in einem der zahlreichen Staus um die Commerzbank Arena befunden haben, wie etwa auf der A3, auf der zeitweise gar nichts mehr ging, waren Ärger und Hitze spätestens jetzt vergessen. Allerdings sollte bei all der Freude über ein gelungenes Konzert nicht vergessen werden, dass das Verhalten einiger Konzertbesucher, die an der autobahn entlang in Richtung Stadion gelaufen sind oder auf der Behelfszufahrt geparkt haben, nicht nur für sie selbst äußerst riskant und leichtsinnig gewesen ist. Mehr dazu lest Ihr HIER

Wer keinen Platz an der Bühne ergattert hatte, der konnte sich über das erste Medley freuen, während dem Helene Fischer auf einem Wagen einmal rund um den Innenraum der Commerzbank Arena fuhr und so auch Fans in den hinteren Reihen nahe kam. Nach weiteren Hits wie „Und morgen früh küss ich Dich wach“ oder „Von hier bis unendlich“ dann die erste Überraschung: eine sinnliche Version des Matthias Reim Hits „Verdammt ich lieb Dich“, bei der so mancher Fan gehörig ins Schwitzen kam. Danach war Party pur angesagt, als das Publikum mit einem Medley aus Hits wie „What is Love“ oder „Rhythm is a Dancer“ in die 90er entführt wurde. Die Arena schien hier regelrecht zu explodieren.

...und für Gänsehaut im Stadion

Aber es ging auch ganz anders, wie Helene Fischer im Gänsehaut-Duett mit Ben Zucker bewiesen hat. Ihre gemeinsame Version von Marius Müller-Westernhagens „Freiheit“ verwandelte die Commerzbank Arena in ein Lichtermeer. „Gänsehaut von Kopf bis Fuß“, sagte eine begeisterte Konzertbesucherin neben uns – dem können wir nur zustimmen. Mit „Wir brechen das Schweigen“ und dem Mega-Hit „Atemlos“ wurde das Tempo dann wieder angezogen und der Lärmpegel der schreienden Fans nahm stetig zu, bis das Konzert mit Publikumslieblingen wie „Herzbeben“, „Mit keinem andern“ und dem Finale „Achterbahn“ fulminant zum Abschluss gebracht wurde.

Auch die Stadion-Tour von Helene Fischer war wieder ganz großes Kino. Nicht ganz so spektakulär, wie die Arena-Tour, aber dank einer sehr abwechslungsreichen Songauswahl aus alten und neuen Liedern, sowie einigen Cover-Versionen, tollen Choreografien, Pyro- und Lichteffekten war auch diese Show nicht weniger als spektakulär. Dass auf viele Besucher danach wieder Staus und volle Bahnen warteten, war dieses Erlebnis allemal wert.

Und mit diesen Songs hat Helene Fischer ihre Fans begeistert:

Flieger

Phänomen

Fehlerfrei

Feuerwerk / Mitten im Paradies / Hundert Prozent

Viva La Vida / Sonne auf der Haut

Und morgen früh küss ich Dich wach

Lieb' Mich

Von hier bis unendlich

Verdammt, ich lieb' Dich

Rhythm Is A Dancer / What Is Love? / I Like To Move It

Mit dem Wind

Unser Tag

Freiheit (mit Ben Zucker)

Wir brechen das Schweigen

Atemlos

Sowieso

Ich will immer wieder dieses Fieber spür'n

Die Hölle morgen früh

Herzbeben

Mit keinem Andern

Zugaben:

Nur mit Dir

Achterbahn

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.