Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Dezember 2022
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Helfen helfen: Großer Erfolg für Weihnachtsgans-Essen für Obdachlose

09.12.2021 | 13:19 Uhr | Stadtgeflüster
Helfen helfen: Großer Erfolg für Weihnachtsgans-Essen für Obdachlose

Es ist mittlerweile eine schöne Tradition in der Weihnachtszeit: Das von der Bernd-Reisig-Stiftung „helfen helfen“ veranstaltete Weihnachtsgans-Essen für Obdachlose im Frankfurter Römer. Am Mittwoch, 08.12., war es zum mittlerweile neunten Mal wieder soweit. Frankfurter Prominente servierten unter 2G-Bedingungen rund 750 Gänsekeulen, circa 1.600 Knödel, bis zu 200 Kilogramm Rotkohl und etwa 100 Liter Soße. Damit konnten etwa 500 Obdachlose bewirtet werden. „Der beständig große Zulauf zeigt uns, wie wichtig es ist, dieses Essen jedes Jahr aufs Neue zu organisieren“, stellt Bernd Reisig fest. „Dabei ist das Essen an sich natürlich die zentrale Komponente. Es geht aber auch darum, armen und obdachlosen Menschen Respekt entgegenzubringen und sie als einen Teil unserer Gesellschaft sichtbar zu machen.“ Oberbürgermeister Peter Feldmann hatte für die Veranstaltung erneut die Schirmherrschaft übernommen; die Lebensmittel spendete der Rewe-Markt Bernd Kaffenberger aus Bad Vilbel, zubereitet haben das Essen Christian Dressler und sein Team aus der Lohrberg-Schänke.

Fast 30 prominente „Kellnerinnen“ und „Kellner“ servierten das Essen. Die prominenten kamen dabei nicht nur aus Frankfurt: Neben Fernsehkoch Stefan Marquart, hr3 Moderator Tobi Kämmerer oder Kabarettist und Stadtverordneter Thomas Bäppler-Wolf servierten auch PRINZEN-Sänger Tobias Künzel oder Fußball-Manager-Legende Reiner Calmund, der Hessische Regierungssprecher Michael Bußer oder der Frankfurter Polizeipräsident Gerhard Bereswill köstliche Weihnachtsgans: Für sie alle und zahlreiche weitere Prominente war es eine Selbstverständlichkeit, Bernd Reisig bei seinem Hilfsangebot zu unterstützen. Auch für Christian Dressler stand außer Frage, dass er und sein Team auch in diesem Jahr für die Obdachlosen in der Küche stehen würden. „Helfen helfen leistet wichtige und herausragende Arbeit, die wir immer gern unterstützen“, so der Chef der Lohrberg-Schänke. „So können wir wenigstens einen kleinen Teil dazu beitragen, dass auch die Ärmsten in unserer Gesellschaft ein paar Weihnachtsgefühle bekommen.“

Oberbürgermeister Peter Feldmann lobte das Engagement von Bernd Reisig und allen Beteiligten. „In einer Großstadt wie Frankfurt gibt es leider auch viel Armut, das muss allen bewusst sein. Wer helfen kann, sollte dies auch tun – und genau das tut Bernd Reisig mit seiner Stiftung, genau das tun alle Unterstützerinnen und Unterstützer.“

Um möglichst vielen Obdachlosen die Teilnahme am Weihnachtsgans-Essen zu ermöglichen, hatte Bernd Reisig mit Unterstützung von Frankfurts Gesundheitsdezernent Stefan Majer und den Mitarbeitenden des Gesundheitsamtes im Vorfeld zwei Impftermine organisiert, jeweils kombiniert mit weiteren Essenseinladungen. Rund 150 Menschen haben das Angebot angenommen. „Wir wollten aber auf keinen Fall diejenigen ausschließen, die weder geimpft noch genesen waren. Daher haben wir unser Essen auch im Freien, im Römerhöfchen vor dem Ratskeller serviert. Und zusätzlich ein „toGo“ – Angebot geschaffen.“

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten kostenlos mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Römer fahren. Ermöglicht hat das die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main. Im Anschluss an das Essen erhielten sie ein Geschenk vom Deutschen Fußball-Bund sowie dem Rhein-Main Verkehrsverbund (RMV). „Ich bin fest entschlossen, das Weihnachtsgans-Essen auch im kommenden Jahr wieder anzubieten“, resümiert Bernd Reisig. „Natürlich leisten wir damit nur einen sehr kleinen Teil an Hilfe – aber einen, der ein Zeichen setzt. Im Idealfall nehmen Unternehmen oder andere Einrichtungen unser Essen als Anreiz, ebenfalls etwas für mehr Wärme in unserer Gesellschaft zu tun.“

Diese prominenten Helferinnen und Helfer servierten den Obdachlosen das Essen (in alphabetische Reihenfolge):

Hassan Annouri (DJ, Produzent), Thomas Bäppler-Wolf (Kabarettist, Stadtverordneter), Said Barkan (Zentralrat der Muslime), Gerhard Bereswill (Polizeipräsident Frankfurt), Michael Bußer (Staatssekretär und Sprecher der Hessischen Landesregierung), Reiner Calmund (Fußball-Manager-Legende), Luca Cinqueoncie (Box-Juniorenweltmeister),  Christopher Crell (Star-Koch), Silvio d'Anza (Pop Tenor), Peter Feldmann (Oberbürgermeister Frankfurt/M.), Julia Frank (Vorsitzende Bündnis90/Die Grünen) Frankfurt/M.), Dr. Ina Hartwig (Stadträtin Frankfurt/M.), Ralf Hengels (Vorstand Nestlé), Philipp Jacks (DGB Frankfurt Rhein-Main), Mike Josef (Stadtrat Frankfurt/M.,), Tobi Kämmerer (TV- und Radiomoderator), Tobias Künzel (Sänger, DIE PRINZEN),  Marco Maier (Chef HIT RADIO FFH), Stefan Majer (Stadtrat Frankfurt/M.), Stefan Marquard (TV-Koch), Benjamin Näßler (Mr. Gay Germany), Bernd Reisig (Vorstandsvorsitzender Bernd Reisig Stiftung), Dr. Max Rempel (Chefredakteur Frankfurter Neue Presse), Annette Rinn (Stadträtin Frankfurt/M.), Benjamin Scheffler (Chef FES), Jutta Strothoff (MHK Group AG),  Elke Voitl (Stadträtin Frankfurt/M.), Thomas Wissgott (Geschäftsführer VerkehrsGesellschaft Frankfurt am Main mbH VGF) u.v.a.

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.