Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
September 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

"Ich war noch niemals in New York" kommt in die Alte Oper

16.11.2016 | 16:59 Uhr | Kultur
'Ich war noch niemals in New York' kommt in die Alte Oper

Spätestens seit dem enormen Erfolg des ABBA-Musicals „Mamma Mia“ gibt es immer wieder Versuche, aus den Songs einer Band oder eines Künstlers ein Musical zu zimmern. Das funktioniert mal sehr gut – wie etwa im Fall von „Jersey Boys“ oder „Hinterm Horizont“ – oder gerät schnell in Vergessenheit. Eine echte Ausnahmeerscheinung in der Masse solcher Musicals ist zweifelsohne „Ich war noch niemals in New York“, das auf den Songs von Udo Jürgens basiert. Bislang haben über 4 Millionen Zuschauer in Deutschland das Musical gesehen. Und auch in Österreich, der Schweiz und sogar in Japan hat das Stück die Zuschauer in Massen begeistert. Nach zehn Jahren an einigen festen Spielstätten in Hamburg  oder auch Berlin geht die Produktion von Stage Entertainment mit der Hilfe von Konzertveranstalter Semmel Concerts jetzt auf Tour, wodurch die Besucherzahl mit großen Schritten auf die 4,5 Millionen zusteuert. Vom 16.12. bis zum 07.01. macht die Tournee auch Station in Frankfurt!

Heute waren die Darsteller Sarah Schütz (Lisa Wartberg), Karim Khawatmi (Axel Staudach), Uli Scherbel (Fred Hoffmann) und Gianni Meuer (Costa Antonidis) zusammen mit Stephan Jaekel von Stage Entertainment in der Alten Oper Frankfurt, um der Presse hier eine kleine Kostprobe aus dem Musical zu präsentieren. Sechs Songs gaben die vier Darsteller zum Besten, wobei natürlich das Titelstück ein absolutes Highlight war. Aber auch „Was wichtig ist“, sehr stark und gefühlvoll gesungen von Sarah Schütz, konnte mit seinem hohen Gänsehautfaktor überzeugen. Eine ganz besondere Stellung nicht nur bei der Präsentation, sondern im Musical selbst nimmt „Ein ehrenwertes Haus“ ein, das für das Stück leicht modifiziert wurde. Für Udo Jürgens selbst war dieses Lied der perfekte Beweis dafür, was das Musical sein sollte: Nicht einfach eine Aneinanderreihung seiner Songs, sondern eine eigenständige Geschichte, in die seine Lieder passend integriert sind.

Im Anschluss an diese musikalische Kostprobe erzählten die Darsteller noch von persönlichen Begegnungen mit Udo Jürgens und davon, welche Songs ihnen ganz persönlich viel bedeuten. Ginanni Meuer schwelgte dann auch noch in Erinnerungen über das Gastspiel von „Grease“ in der Alten Oper, bei dem er hier schon mal auf der Bühne stand. An die Welle an Applaus, die sich hier über ihn ergossen hat, erinnert er sich immer wieder gerne zurück. Für alle anderen ist „Ich war noch niemals in New York“ das erste Engagement in der Mainmetropole.  

Dass die Menschen die Musik von Udo Jürgens, aber auch die Geschichte des Musicals lieben, zeigen auch die hervorragenden Vorverkaufszahlen für das Frankfurter Gastspiel. Noch gibt es einige wenige Tickets. Wer das Stück in der Alten Oper sehen möchte, sollte sich aber beeilen und sich schnell Karten sichern!

Tickets gibt es HIER

Mehr Infos zum Musical und zu den Spielzeiten in Frankfurt findet Ihr HIER in unserem Veranstaltungskalender

 

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.