Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Kommt die Mundschutz-Pflicht? Masken einfach selber nähen

07.04.2020 | 17:44 Uhr | Service
Kommt die Mundschutz-Pflicht? Masken einfach selber nähen

Bei unseren Nachbarn in Österreich gilt sie schon. Und mit Jena hat auch eine deutsche Stadt bereits die Mundschutz-Pflicht eingeführt. Die Wirkung von einfachen Masken ist wissenschaftlich nicht belegt und selbst Kanzlerin Merkel befürchtet, dass das Tragen solcher Masken die Menschen in falscher Sicherheit wiegen würde. Trotzdem plädieren viele Fachleute für das Tragen einfacher Mund-Nasen-Masken an öffentlichen Orten, an denen der Abstand nicht eingehalten werden kann. Während Bayerns Ministerpräsident Markus Söder fest davon ausgeht, dass die Maskenpflicht kommen wird, hat auch das Robert-Koch-Institut mittlerweile seine Einstellung zum Mundschutz geändert. Das Tragen eines Mundschutzes, so das RKI auf seiner Homepage, könnte das Risiko einer Übertragung von Viren auf andere Menschen mindern. Und auch Christian Drosten, Chef-Virologe an der Berliner Charité, spricht sich für das Tragen von Masken aus – nicht für den eigenen Schutz, sondern zum Schutz anderer Menschen. 

Allerdings sind Schutzmasken gerade in dieser Krisen-Zeit Mangelware. Professionelle Masken sollten unbedingt den Menschen vorenthalten bleiben, die in Medizin und Pflege arbeiten. Für den ganz normalen Alltag reicht ein einfacher Behelfsmundschutz aus, den man sich ganz leicht zu Hause selber nähen kann. Der Vorteil: Ihr könnt die Masken nach Eurem ganz individuellen Geschmack gestalten. Schön bunt, mit dem Wappen Eures Lieblings-Vereins drauf oder geschmückt mit lustigen Sprüchen. Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt. 

Im Netz finden sich viele Anleitungen zum Selbermachen einfacher Schutzmasken. Eine sehr anschauliche Anleitung hat etwa die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Abensberg veröffentlicht – mit der Bitte, Masken für die Abensberger Hilfskräfte zu nähen. 

 

 

Eine weitere Anleitung gibt es hier:

 

Wichtig ist immer zu beachten, dass der Behelfs-Mundschutz gut sitzt und Nase und Mund gut bedeckt sind. Außerdem soll noch einmal darauf hingewiesen werden, dass ein Mundschutz keinen Schutz vor Ansteckung bietet, wohl aber vor der Weitergabe des Virus schützen kann. Daher auch mit Mundschutz: Abstand halten, in die Armbeuge niesen und die Hände regelmäßig waschen! 

Habt Ihr Euch auch schon Euren ganz persönlichen Mundschutz genäht? Dann zeigt Ihn uns doch auf Facebook oder unter marketing@trifels.de . Ausgewählte Einsendungen werden wir dann hier im Beitrag veröffentlichen (Mit Eurer Zusendung erklärt Ihr Euch einverstanden, dass Euer Bild veröffentlicht wird). 

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.