Veranstaltungen
Der ultimative Event-Guide für die Metropolregion FrankfurtRheinMain
April 2024
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Love Family Park begeistert Electro-Fans im Frankfurter Rebstockpark

24.07.2023 | 09:05 Uhr | Kultur
Love Family Park begeistert Electro-Fans im Frankfurter Rebstockpark

Perfekte Orga und großartiges Wetter sorgten für unvergessliches Festival

Ein Festival, das in jeder Hinsicht überzeugte: Musikbegeisterte strömten gestern auf das idyllische Festivalgelände am Rebstockpark, um gemeinsam eine unvergessliche Zeit zu verbringen. Von der Organisation über das Wetter bis hin zur musikalischen Unterhaltung - alles schien perfekt aufeinander abgestimmt zu sein und hinterließ begeisterte Besucher.

Das Gelände erwies sich als äußerst geeignet für die Veranstaltung und war sowohl für Autofahrer als auch für Besucher mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem erreichbar. Schon beim Betreten des Love Family Parks spürte man die Vorfreude und gute Laune der Menschen, die sich auf eine unvergessliche Zeit freuten.

Die Food Area hatte ein abwechslungsreiches Angebot und ließ keine kulinarischen Wünsche offen. Besonders erfreulich war die Chill Out Area zwischen den beiden Bühnen, wo Bäume den Gästen Schatten spendeten und eine angenehme Atmosphäre zum Entspannen und Verweilen schufen.

Die Altersstruktur des Publikums überraschte positiv - das durchschnittliche Alter lag eher bei 30+ Jahren, im Gegensatz zu anderen Electro-Festivals, wo vor allem jüngere Besucher anzutreffen sind. Dies verlieh dem Event eine angenehm entspannte und erwachsene Stimmung.

Einzig das Pfandsystem sorgte für ein wenig Verwirrung unter den Gästen. Statt Pfand pro Flasche oder Becher zu zahlen, mussten alle Verpackungen gesammelt werden, für die man dann einen Coupon erhielt. Das Pfand wurde auf das Festivalarmband gebucht und konnte an extra eingerichteten Rückgabeständen gegen Guthaben eingetauscht werden. An den Rückgabeständen und den Getränkeständen bildeten sich zu Stoßzeiten teilweise lange Schlangen.

Ein kleiner technischer Zwischenfall passierte während des Auftritts von Sven Väth, dem Headliner des Abends. Etwa fünf Minuten lang fiel mitten in seinem Set der Strom bzw. die Anlage aus. Doch die Festivalbesucher reagierten gelassen und mit Humor. Sven Väth, der immer noch mit Schallplatten auflegt und für seine Energie geliebt wird, ließ sich davon nicht beirren und feierte auf der Bühne nach der kurzen Pause weiterhin mit voller Leidenschaft.

Alles in allem war das Festival ein voller Erfolg, bei dem Musik, gute Stimmung und unvergessliche Erlebnisse im Vordergrund standen. Die Veranstalter können stolz auf ihre Arbeit sein und die Vorfreude auf das nächste Jahr ist bereits jetzt spürbar. 

Mehr News

TIPPS