Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke was heute in Frankfurt und in der Rhein-Main Region los ist - finde hier die besten Veranstaltungen!
August 2018
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

LUCAS lädt zu einer cineastischen Weltreise ein

23.09.2017 | 10:01 Uhr | Kultur
LUCAS lädt zu einer cineastischen Weltreise ein

Vom 01. bis zum 07. Oktober lädt LUCAS, das älteste Filmfestival für ein junges Publikum, bereits zum 40. Mal Kinder und Jugendliche dazu ein, Filme jenseits des Mainstream kennenzulernen. Das erklärte Ziel der Macher ist es, Filmkunst für junge Menschen begreifbar zu machen, sie dafür zu begeistern und zu echten Filmfans zu machen. Und das geht natürlich nicht nur, indem man ihnen Filme vorführt, sondern auch, indem man sie direkt am Festival beteiligt. So wurden auch in diesem Jahr wieder Kinder und Jugendliche ausgewählt, die in zwei Jurys (8+ und 13+) mitbestimmen, welche Filme in diesem Jahr ausgezeichnet werden.

 

Aber auch Gespräche mit Filmschaffenden und andere Angebote sollen es den jungen Zuschauern ermöglichen, Filme mal mit ganz anderen Augen zu sehen. Mehr als 70 Filme aus 35 Ländern werden an den verschiedenen Spielorten gezeigt. Die meisten dieser Filme werden wohl nur bei diesem Festival in großen Kinos zu sehen sein, was das Ganze noch besonderer macht.  

 

„40 Ausgaben von LUCAS, das sind mehr als vier Jahrzehnte gelebte Kinder- und Jugendfilmkultur mitten in Frankfurt“, betonte der Schirmherr des traditionsreichen Festivals, Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann. LUCAS sei dabei auch immer ein „Ort der Begegnung und der Beteiligung: Es ist großartig, dass Kindern und Jugendlichen Kino nicht nur als Zuschauer erleben, sondern Filmschaffende, Regisseur und Schauspieler persönlich treffen sowie am Programm und in der Jury mitwirken können. So wird Kino zum Lernort.“

Das Spektrum der Filme reicht von Spielfilmen über Animationsfilme bis zu Kurz-, und Dokumentarfilmen. Die Filme nehmen die Besucher mit auf eine filmische Weltreise. Die Kinder und Jugendlichen erleben im Kino den Alltag von Gleichaltrigen in weit entfernten Ländern, begleiten junge Protagonisten auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden und erkennen dabei eigene Erfahrungen und Gefühle wieder.

Vier Kurzfilmprogramme und 16 Langfilme konkurrieren in den Filmwettbewerben der Alterssektionen 8+ und 13+ um die LUCAS-Preise. Die Jurys, die sich paritätisch aus jungen Filmfans und Branchenprofis zusammensetzen, vergeben in den Altersgruppen 8+ und 13+ den Preis für den besten Langfilm (5.000 Euro) und den Preis für den besten Kurzfilm (2000 Euro). Zusätzlich gibt es den undotierten Publikumspreis. Zu Gast ist eine Jury der ECFA (European Children’s Film Association).

Junge Filmliebhaber fordert LUCAS ausdrücklich auf, das Festival mitzugestalten. Dabei schlüpfen die Festivalbesucher in verschiedene Rollen. So berichten sie als Festivalreporter über das Festivalgeschehen und führen Interviews mit Filmgästen, schreiben Filmkritiken oder entscheiden als Jury-Mitglied, wer die LUCAS-Preise bekommt.

Ganze Filmprogramme werden von Gruppen und Schulklassen unter filmpädagogischer Anleitung kuratiert und als Programmpunkt von LUCAS vorgestellt, etwa von einer Schulklasse der Frankfurter Schillerschule. In dem Projekt „LUCAS goes Preungesheim“ kuratierten Kinder und Jugendliche einer Preungesheimer Kindertagestätte bereits in den Osterferien ein „Best-Of“ aus Kurzfilmen von LUCAS 2016, das sie an einem Open-Air-Kinoabend in ihrem Stadtteil präsentierten.

Ein weiteres Highlight des 40. LUCAS Filmfestivals ist der große Familientag im Filmmuseum am 03. Oktober. Hier gibt es bei freiem Eintritt spannende Führungen, Aktionen, Workshops und vieles mehr.

Informationen über das Filmfestival sowie über die im Programm gezeigten Filme finden sich unter http://lucas-filmfestival.de/

 

 

Hessischer Film- und Kinopreis 2017 – Die Nominierten
Wählt Frankfurt bei der MONOPOLY Deutschland Wahl

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.