Veranstaltungen
Der ultimative Event-Guide für die Metropolregion FrankfurtRheinMain
April 2024
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Neue #cleanffm-Hymne „Lasst uns“ wurde vorgestellt

30.06.2023 | 13:06 Uhr | Stadtgeflüster
Neue #cleanffm-Hymne 'Lasst uns' wurde vorgestellt

Mehr Gemeinschaft, mehr Appell – Release-Party für neue #cleanffm-Hymne „Lasst uns“

Fünf Jahre nach der ersten Hymne „Hoch hinaus“ präsentiert die Frankfurter Sauberkeitskampagne #cleanffm einen weiteren eigenen Kampagnensong plus Musik-Video: Der Rap „Lasst uns“ verspricht „mehr Appell“ und fordert „mehr Gemeinschaft“ für ein sauberes Frankfurt. Während einer Release-Party wurden Musik-Video und Hymne am Donnerstag, 29. Juni, in Frankfurt vorgestellt.

Die neue Hymne will appellieren, mobilisieren und sendet eine klare Botschaft an alle Frankfurterinnen und Frankfurter: Die Stadt wird dann sauber, wenn sich alle zusammen darum kümmern. Dazu passe auch der Titel „Lasst uns“, sagt Klima- und Umweltdezernentin Rosemarie Heilig: „Wir wollen eine saubere Stadt – dazu brauchen wir viele Menschen: die Sportlerinnen und Sportler in den Parks und am Mainufer, die Menschen, die auf der Zeil einkaufen oder arbeiten, die Handwerkerinnen sowie Handwerker auf ihren Baustellen, die Gäste in den Bars und Restaurants, die Kinder, die Jugendlichen, die Erwachsenen – einfach alle: Wer klug ist und cool, macht mit. Gemeinsam schaffen wir uns ein sauberes, lebens – und liebenswertes Frankfurt. Das ist die Botschaft dieser Hymne.“

Getextet und gesungen wird der knapp drei Minuten lange Rap von dem Frankfurter Musiker SIGN, mit bürgerlichen Namen heißt der 24-jährige Student Youness El Mamouni. Gedreht wurde das kurze Musikvideo unter anderem im Hafenpark, im Bahnhofsviertel, an der Kleinmarkthalle – kurz: Die Szenen entstanden dort, wo viel los ist. Als neues Gesicht der #cleanffm-Kampagne hat auch der 34-jährige Max Coga einen Auftritt im Musik-Video. Der Besitzer von Frankfurts ältesten Nachtclub Pik Dame ist auch als MMA-Sportler und amtierender NFC-Champion im Federgewicht in der Sportszene bekannt. Seine Bekanntheit in der Szene soll der #cleanffm-Kampagne zu noch mehr Reichweite und Fans verhelfen.

Zu sehen und zu hören sind Hymne und Video auf allen gängigen Streaming-Plattformen wie Spotify, Apple Music und Youtube sowie den Social Media-Kanälen von #cleanffm.

 

Mehr News

TIPPS