Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
April 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Neue Radwegweiser für Dornbusch, Bahnhofsviertel und Goldstein

23.12.2020 | 17:28 Uhr | Service
Neue Radwegweiser für Dornbusch, Bahnhofsviertel und Goldstein

Frankfurt soll attraktiver für Fahrradfahrer*innen werden. Wer sich öfter auf dem Zweirad durch die Stadt bewegt, der wird zustimmen, dass dafür noch eine Menge getan werden muss. Es wird aber auch ersichtlich, dass in den letzten Monaten einiges passiert ist, das dazu beiträgt, dass es sicherer und angenehmer wird, vom Auto oder dem öffentlichen Nahverkehr aufs Fahrrad umzusteigen. Speziell markierte Radwege, Abstellanlagen oder neue Verkehrsbeschilderungen sind einige Beispiele dafür, wie sich Frankfurt zur Fahrradstadt wandeln möchte. Nun kommt ein weiteres hilfreiches Angebot für Radfahrer hinzu:  

Im Bereich Bahnhofsviertel, Dornbusch und Goldstein waren die Beschilderungskolonnen des Amtes für Straßenbau und Erschließung (ASE) in den vergangenen Wochen fleißig unterwegs. Mit dem Ergebnis, dass sich Verkehrsdezernent Klaus Oesterling über positive Nachrichten kurz vor dem Weihnachtsfest freuen kann: Denn die grün-weißen Radwegweiser stehen nun auch im Dornbusch, im Bahnhofsviertel und in Goldstein, um Radfahrern zukünftig den richtigen Weg zu weisen. 

Während der Beton der Schilderpfosten im Stadtteil Dornbusch schon getrocknet ist, ist er im Bahnhofsviertel und in Goldstein noch ganz frisch. Die letzten Schilder wurden hier am vergangenen Freitag montiert beziehungsweise folgen bis zum 23. Dezember. „Auf unserem Weg der Beschilderung des gesamten Stadtgebietes sind wir damit wieder ein gutes Stück vorangekommen. Die Radwegweisung ist mir ein echtes Anliegen und deshalb freue ich mich ausdrücklich für alle Radfahrerinnen und Radfahrer, dass neue Routen beschildert sind“, sagt Stadtrat Oesterling. 

Einfach und unkompliziert weisen die Schilder Nah- und Fernziele aus und führen die Radfahrenden auf dem besten Weg zum gewünschten Ort. Im Dornbusch sorgen nun 109 Wegweiser und 22 Zwischenwegweiser (grüner Richtungspfeil) an 53 Standorten für die richtige Orientierung. Im Bahnhofsviertel finden sich 116 Schilder und 14 Zwischenwegweiser an 43 Standorten. In Goldstein werden in Kürze 34 Wegweiser und 25 Zwischenwegweiser an 28 Standorten installiert sein. 

„Unsere Beschilderungskolonnen sind gut ausgelastet. Dennoch oder gerade deshalb genießt die Radwegbeschilderung einen besonderen Stellenwert. Nach einer kurzen Weihnachtspause arbeiten wir unter anderem in der Altstadt weiter“, erläutert die Leiterin des ASE, Michaela Kraft. Nach Abschluss der Beschilderung im gesamten Stadtgebiet werden rund 6400 Schilder an circa 3400 Standorten installiert sein.

 

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.