Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Neue Trends, Klassiker und Live-Musik auf der Musikmesse

11.04.2018 | 08:55 Uhr | Kultur
Neue Trends, Klassiker und Live-Musik auf der Musikmesse

Musik ist doch wirklich etwas Wunderbares! Musik verbindet Menschen, durch sie lassen sich unterschiedlichste Emotionen ausdrücken, Musik bewegt und sie fördert die Kreativität. Wie vielseitig Musik sein kann, wie breit das Angebot an unterschiedlichsten Instrumenten und moderner Technik ist, das vermittelt die Musikmesse auch in diesem Jahr wieder sehr anschaulich. Nach zwei Fachbesuchertagen (Mi + Do) öffnet die Messe am Freitag und Samstag allen Interessierten die Pforten.

Dabei werden natürlich nicht nur aktuelle Trends und Neuigkeiten wie – als absolute Weltpremiere – das erste komplett aus Edelstahl geschmiedete Schlagzeug von Metal Drum Power (Halle 9.0, A65) vorgestellt. Eine sehenswerte Ausstellung, in der die Modellentwicklung der legendären Fender-Gitarren von 1950 – 1964 nachgezeichnet wird und in der zudem noch Original-Gitarren von ganz Großen der Musikgeschichte zu sehen sind (Galeria), erlauben auch eine schöne Reise in die Vergangenheit. Auch sonst hat die Musikmesse wieder eine ganze Menge zu bieten: Vom 11. – 14. April steht nicht nur auf dem Messegelände alles im Zeichen von Produktinnovationen, Wissenstransfer, dem musikalischen Nachwuchs und Konzert-Highlights auf dem Messegelände und in der Stadt steht. Im direkten Austausch mit Herstellern und Händlern, sowie in interaktiven Formaten wie Masterclasses und Recording Workshops mit Meet-and-Greets lassen sich namhafte Profis über die Schulter schauen. Und das begleitende Musikmesse Festival bringt die Stadt mit rund 60 Events an über 30 Orten zum Klingen.

Erstmals gibt es auf dem Messegelände, auf dem sich insgesamt 1.803 Aussteller aus 56 Ländern präsentieren, auch nach Messeschluss um 18 Uhr Konzerte. Die neue Festival Arena, ein Zirkuszelt für 1.500 Besucher, wird an drei Abenden mit Konzerten des Kanadiers Gino Vannelli („I Just Wanna Stop“, „Living Inside Myself“), der 100 Million Clicks Night mit dem ESC-Teilnehmer Michael Schulte sowie der Rockin‘1000 Jam Night mit prominenten Gästen bespielt. Im Congress Center der Messe Frankfurt gibt es einmalige musikalische Begegnungen wie die des Klavier-Virtuosen Joja Wendt mit jungen Musikensembles oder die von der fünffachen Grammy-Preisträgerin Dionne Warwick mit der Neuen Philharmonie Frankfurt. Direkt daneben findet an drei Abenden erstmals ein internationales Showcase-Festival mit Acts aus sechs europäischen Landern statt. Neben Konzerten von Albert Hammond, Asaf Avidan, Curse, En Vogue und weiteren Top-Acts erklingt Musik bei den Klavierstationen von Frankfurt Street Tunes auch an öffentlichen Plätzen in Frankfurt.

Für den Messebesuch heißt es: Zeit und gute Schuhe mitbringen. Denn auf nicht weniger als neun Hallenebenen erlebt Ihr alles, was man zum Musikmachen braucht – von Gitarre und Schlagzeug über Streich- und Zupfinstrumente bis hin zu Synthesizern und Recording-Equipment. Zu den Trends in diesem Jahr zählen Hybrid-Produkte, die das Spielgefühl traditioneller Instrumente mit der Flexibilität der digitalen Klangerzeugung kombinieren – so zum Beispiel Konzertflügel, die gleichzeitig E-Pianos sind. Einige Instrumente setzen auf die Integration mobiler Endgeräte. Musiker können beispielsweise eigens entwickelte Apps nutzen, die das Lernen und Üben spannender gestalten oder die Instrumente mit zusätzlichen Sounds erweitern.

Begeisterung Wecken, Wissen vermitteln, Talente voranbringen

Mehr denn je richtet die Musikmesse ihren Fokus auf den musikalischen Nachwuchs. Das erfolgreiche Förderprojekt Discover Music, das bereits die jüngsten Besucher auf eine musikalische Entdeckungsreise einlädt, wird in diesem Jahr noch ausgeweitet. Gruppen aus Kindergärten und Schulen – sowie auch alle weiteren Besucher der Musikmesse – können hier nach Lust und Laune ausprobieren oder an Workshops teilnehmen.

Das Konzertprogramm der Musikmesse und des Musikmesse Festivals stellt junge Musiker und aufstrebende Talente ins Rampenlicht. Beim Bandwettbewerb SchoolJam spielen junge Bands um den Titel „Deutschlands beste Schülerband“. Täglich finden in verschiedenen Kirchen der Stadt Preisträgerkonzerte der Initiative Jugend Musiziert statt. Die Verleihung des Frankfurter Musikpreises in der Paulskirche an das BundesJazzOrchester bildet in diesem Kontext einen glanzvollen Höhepunkt.

Eine Premiere auf der Musikmesse ist das Finale der European Songwriting Awards. Hier haben talentierte Komponisten die Möglichkeit, ihre Songs direkt vor Entscheidern von Musiklabels zu performen. Dem Sieger winkt eine langfristige Förderung über das Netzwerk von Yamaha Music Europe.

Alle Besucher der Musikmesse und der Prolight + Sound erhalten kostenfrei ein Festivalbändchen, mit dem sie die Events des Musikmesse Festivals zum vergünstigten Preis oder sogar kostenfrei besuchen können. Am Freitag ab 14 Uhr und am Samstag ist ein vergünstigtes „Start the Weekend“-Ticket für 15 Euro verfügbar.

Mehr Informationen zur Musikmesse und Prolight + Sound unter www.musikmesse.com und www.prolight-sound.com

Details zum Musikmesse-Festival findet Ihr HIER

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.