Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

NUR GOTT KANN MICH RICHTEN feiert Premiere in Frankfurt

22.01.2018 | 21:54 Uhr | Kultur
NUR GOTT KANN MICH RICHTEN feiert Premiere in Frankfurt
NUR GOTT KANN MICH RICHTEN feiert Premiere in Frankfurt
NUR GOTT KANN MICH RICHTEN feiert Premiere in Frankfurt

Die Mainmetropole stellt immer öfter die Kulisse für deutsche Kinofilme. Natürlich ist es besonders die Skyline, die immer wieder für imposante Bilder sorgt. Doch dass auch andere Seiten der Stadt für atmosphärische Momente sorgen können, das beweist nun eindrucksvoll der Thriller „Nur Gott kann mich richten“, den Filmemacher Özgür Yildirim zu großen Teilen in Frankfurt gedreht hat.

Am Montag kamen der Regisseur und seine Darsteller ins CineStar Metropolis, um hier die Premiere des Gangsterthrillers zu feiern. Neben Hauptdarsteller Moritz Bleibtreu gaben sich auch seine Co-Stars Kida Khodr Ramadan, Edin Hasanovic und Franziska Wulf, sowie auch die beiden Rapper Xatar und SSIO die Ehre. Yildirim ließ nicht nur den Titelsong von Xatar schreiben, er gab auch ihm und seinem Kollegen SSIO eine kleine Rolle in dem Film. Christian Becker, der den Film gemeinsam mit Moritz Bleibtreu produziert hat, zeigte sich von den beiden Rappern begeistert: „Wir haben mit Xatar und SSIO zwei Komponisten gefunden, die uns eine Art Konzeptalbum zum Film gemacht haben.“

Die Musik trägt wie auch die Drehorte sehr zum authentischen Feeling des Films bei. Zwar war das nicht unbedingt Yildirims Absicht, da er ja einen Spielfilm, und keine Dokumentation gedreht habe. Doch, so der Regisseur, „dadurch, dass wir in Frankfurt gedreht haben, und zwar in den krassesten Ecken, ist es unvermeidbar, dass man Sachen sieht, die eben echt sind.“ Und so sieht man hier eben nicht das schöne Hochglanz-Frankfurt, wie man es aus anderen Filmen kennt, sondern auch die düsteren und dreckigen Seiten der Stadt, die sich nicht nur auf das Bahnhofsviertel beschränken.

Die Stars und Macher des Films wurden vom Premierenpublikum, zu dem auch Eintracht-Spieler Kevin-Prince Boateng gehörte, begeistert begrüßt. Kein Wunder, dass alle Beteiligten guter Laune waren. Auf ihren Film können sie aber auch stolz sein. Özgür Yildirim hat einen spannenden Gangsterthriller inszeniert, dessen Protagonisten sehr vielschichtig sind, wodurch die Grenzen zwischen Gut und Böse immer wieder verwischen. Auch die Jury des Hessischen Film- und Kinopreises war von „Nur Gott kann mich richten“ derart angetan, dass sie ihn im Oktober als „Bester Spielfilm“ 2017 ausgezeichnet haben.

Unsere ausführliche Filmbesprechung findet Ihr in Kürze in unseren Kino-Tipps. Soviel sei aber schon gesagt: Der spannende und abgründige Gangsterfilm ist auf jeden Fall einen Kinobesuch wert – und das nicht nur, weil er in unserer tollen Stadt gedreht worden ist!

 

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.