Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
April 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Orange Day - Am Mittwoch ist Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

24.11.2020 | 13:23 Uhr | Stadtgeflüster
Orange Day - Am Mittwoch ist Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Im Jahr 2019 wurden allein bei der Frankfurter Polizei 1.595 Fälle Häuslicher Gewalt angezeigt. Diese Zahl zeigt: die Häusliche Gewalt ist leider immer noch an der Tagesordnung. Jede vierte Frau erlebt Expertenschätzungen zufolge mindestens einmal im Leben körperliche und/oder sexuelle Gewalt durch einen aktuellen oder ehemaligen Beziehungspartner. Sexuelle Belästigungen, wie sogenannte "Cat-Calls", gehören für viele Frauen und Mädchen zum Alltag. 

Jährlich beteiligen sich viele Institutionen am 25. November 2020, dem Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen, an der weltweiten Aktion "Orange your City". In Frankfurt am Main werden in diesem Jahr zahlreiche repräsentative Gebäude in der Farbe Orange, die sich an die Kampagnenfarbe der Organisation UN Women der Vereinten Nationen anlehnt, beleuchtet. Auch die Frankfurter Polizei beteiligt sich seit Jahren an verschiedenen Aktionen, wie zum Beispiel dem Hilfetelefons. In diesem Jahr möchte die Polizei aber ein ganz besonderes Zeichen setzen: 

So wird zum ersten Mal das Foyer im Polizeipräsidium am 25. November in orangem Licht erstrahlen. Somit soll ein unübersehbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen gesetzt werden. 

Auch die Kommunale Ausländerinnen- und Ausländervertretung (KAV) weist auf die Wichtigkeit des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen und Mädchen hin: Er solle alle daran erinnern, Übergriffe wahrzunehmen, aktiv gegen sie vorzugehen und immer wieder deutlich Flagge zu zeigen. Schweigen und Wegsehen bedeuteten mehr Gewalt und mehr Leid in der Zukunft, denn diese Verbrechen gingen alle an. 

Die KAV ruft dazu auf, den Tag bewusst zu begehen und damit Aufmerksamkeit zu erregen. Es gibt trotz der Corona-Pandemie zahlreiche Aktionen in Frankfurt am Main, zum Beispiel eine Menschenkette um 16.30 Uhr. Die KAV empfiehlt, sich unter Einhaltung aller Hygienevorschriften und friedlich an diesen oder anderen Aktionen zu beteiligen.

Hilfe finden

Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" bietet Betroffenen die Möglichkeit, sich zu jeder Zeit anonym, kompetent, sicher und barrierefrei beraten zu lassen. Qualifizierte Beraterinnen stehen den Hilfesuchenden vertraulich zur Seite und vermitteln sie bei Bedarf an Unterstützungsangebote vor Ort, etwa an eine Frauenberatungsstelle oder ein Frauenhaus in der Nähe. Barrierefreiheit und Mehrsprachigkeit sichern den Zugang für Frauen mit Behinderung oder geringen Deutschkenntnissen. Auch Angehörigen, Freundinnen und Freunden sowie Fachkräften steht das Hilfetelefon für Fragen und Informationen zur Verfügung. 

Das Hilfetelefon unter der Rufnummer 08000 116 016 ist 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr, kostenfrei erreichbar. Beratungen können in 17 Sprachen erfolgen. 

Umfangreiche Informationen gibt es auch im Internet: https://www.hilfetelefon.de/das-hilfetelefon.html

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.