Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
November 2020
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Porträt von Oberbürgermeister a.D. Wolfram Brück im Römer enthüllt

28.02.2017 | 10:21 Uhr | Stadtgeflüster
Porträt von Oberbürgermeister a.D. Wolfram Brück im Römer enthüllt

(kus) Die Galerie der Frankfurter Stadtoberhäupter im Rathaus Römer hat Zuwachs bekommen: Am Montag, 27. Februar, wurde das Porträt des im vergangenen Jahr verstorbenen Oberbürgermeisters a.D. Wolfram Brück in der Wandelhalle vor dem Magistratssitzungssaal enthüllt. Brück hatte die Geschicke der Stadt von 1986 bis 1989 geleitet, nachdem er zuvor fast ein Jahrzehnt dem Magistrat als Dezernent angehört hatte.

In Anwesenheit der Ehefrau des Verstorbenen und weiterer Familienmitglieder übergab Oberbürgermeister Peter Feldmann das Porträt, das von dem Kölner Maler Toni May (1914 – 2004) gestaltet wurde. Üblicherweise werden die Bilder für diese Galerie zu Lebzeiten der Stadtoberhäupter gefertigt, aber erst nach deren Ableben dort angebracht.

Das Bild spiegele die Persönlichkeit Brücks zutreffend wider, ist sich Oberbürgermeister Feldmann sicher. „Nüchtern, klare Linien, freundlich, aber entschlossen und selbstbewusst blickt er uns auf diesem Bild an, die Haltung wie ein kurzes Innehalten, ein Seitenblick hin zum Betrachter, aber eigentlich schon auf dem Weg zur nächsten Aufgabe, als ob er noch kurz etwas sagen wollte vor dem Weitergehen“, beschrieb der Oberbürgermeister seinen Eindruck bei der Betrachtung des Gemäldes.

Für die Familie des früheren Stadtoberhauptes dankte dessen Bruder, Prof. Dr. Gernot Brück für die Zeremonie. Man habe sich besonders über die sehr sinnfällige Terminwahl gefreut, denn der 27. Februar sei nicht nur das Geburtsdatum Wolfram Brücks, der ehemalige Oberbürgermeister wäre in diesem Jahr auch achtzig Jahre alt geworden.

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.