Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Oktober 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Publikumsmagnet: Schon über 20.000 Besucher in der Kaiserpfalz franconofurd

01.09.2018 | 09:43 Uhr | Lieblingsorte
Publikumsmagnet: Schon über 20.000 Besucher in der Kaiserpfalz franconofurd

Vor nicht einmal zwei Wochen haben wir Euch HIER von der Wiedereröffnung des ehemaligen Archäologischen Gartens als Kaiserpfalz franconofurd unter dem Stadthaus am Markt berichtet. Die Frage, ob die neue, museal gestaltete Anlage bei den Bürgern und Touristen ankommt, kann nach zehn Tagen mit einem klaren Ja beantwortet werden: In diesem kurzen Zeitraum hat das Archäologische Museum bereits über 20.000 Besucher in der Anlage, deren Steinmauern die ältesten der Altstadt sind, gezählt. Ein Grund für den hohen Zuspruch dürfte allerdings auch das Museumsuferfest gewesen sein: Alleine an dem Festwochenende strömten über 7000 Besucher in die Kaiserpfalz franconofurd, um die Anfänge der Mainmetropole zu bestaunen. Im Schnitt kamen damit weit über 2000 Besucher pro Tag.

Mit Begeisterung äußerte sich die Kulturdezernentin Ina Hartwig: „Das Museumsufer Frankfurt ist um einen Anziehungspunkt reicher. Die Kaiserpfalz franconofurd entwickelt sich so kurz nach ihrer Eröffnung zu einem wahren Publikumsmagneten im Herzen der neuen Altstadt. Das überrascht nicht, können die Besucherinnen und Besucher doch hier die Ursprünge Frankfurts auf moderne und zeitgemäße Art erleben. Der große Besucherzuspruch ist ein Kompliment an alle, die über Jahre an diesem Projekt gearbeitet haben.“

Wolfgang David, der leitende Museumsdirektor des Archäologischen Museums Frankfurt, zeigte sich ebenfalls erfreut: „Es ist tief berührend, und gleichzeitig ein Ansporn für unsere Arbeit, zu sehen, wie im historischen Zentrum der Altstadt täglich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger an den baulichen Überresten aus zwei Jahrtausenden – vom Schwitzbad der Römer bis zu den Kellern des im Bombenkrieg des Jahres 1944 zerstörten Hauses Miltenberg – zusammentreffen. Ein Zeichen dafür, dass das archäologische Schaufenster auf dem Domhügel von den Frankfurterinnen und Frankfurtern binnen kürzester Zeit angenommen wurde.“

Die Kaiserpfalz franconofurd bietet, geschützt durch das „Stadthaus am Markt“, ein Schaufenster in die Ursprünge der Stadt Frankfurt: ein römisches Bad, die Mauern des karolingischen Königshofes, spätmittelalterliche Keller – Spuren aus fast 2000 Jahren Stadtgeschichte. Darüber hinaus werden ausgewählte Funde aus den Grabungen im Herzen der Frankfurter Altstadt in einem neuen Ausstellungsraum in der Bendergasse präsentiert.

Führungen finden vom 1. September bis 26. November immer mittwochs, 18 Uhr (nur bis zum 28. Oktober 2018) und samstags, 15 und 16.30 Uhr, statt. Eine Anmeldung für den 45-minütigen Rundgang ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.