Veranstaltungen
Der ultimative Event-Guide für die Metropolregion FrankfurtRheinMain
Juni 2024
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Street-Art-Aktion auf der Konstablerwache

01.06.2024 | 18:02 Uhr | Stadtgeflüster
Street-Art-Aktion auf der Konstablerwache

Dynamisch ging es am Freitag, 31. Mai, auf dem Plateau der Konstablerwache zu. Überall wuselten junge, sehr junge sowie etablierte Street-Artists und kunstaffine Talente herum. Teils unter Anleitung, aber mehrheitlich auch eigenständig, gestalteten sie die zwölf metallischen Flächen unter den Handläufen an den Treppenaufgängen der Konsti mit insgesamt 24 Graffiti-Motiven. Sie leisten damit einen Beitrag zur Aufwertung des öffentlichen Raums der Frankfurter Innenstadt.
 
Das Frankfurter Stadtmarketing hatte in Zusammenarbeit mit den Agenturen Real Love Fantasy und offstate den Aktionstag „Konsti Live Art“ ins Leben gerufen und am 31. Mai öffentlichkeitswirksam auf der Konstablerwache umgesetzt. Neben den Street-Artists begleiteten Musiker mit Live Jams den ganzen Tag über die Veranstaltung. Gastronomisch wurden die Besucherinnen und Besucher durch die anwesenden Stände der „50 Grad/Freitags-Konsti“ versorgt, die jeden Freitag auf der Konstablerwache stattfindet.
 
„Ziel der Aktion war es, Unorte in der Innenstadt zu beseitigen, aufzuwerten und dadurch auch erlebbar zu machen“, sagt Eduard M. Singer, Leiter der Stabsstelle Stadtmarketing. Zugleich stellt sie ein klares Bekenntnis zur Integration von Subkulturen durch die Gestaltung des öffentlichen Raums dar. Vor allem junge Menschen, die sich aktiv an künstlerischen Veränderungsprozessen ihres direkten Umfelds beteiligen wollen, sollten dazu ermutigt werden, sich den Stadtraum durch kreative Schaffenskraft zu eigen zu machen und ihre Graffitis auf die Fläche zu bringen.
 
Um einen möglichst großen Kreis an Frankfurter Street-Artists und Kreativen anzusprechen, die ganz unterschiedliche Erfahrungen im Gestalten von Oberflächen mitbrachten, wurde zunächst öffentlich zur Teilnahme an der Aktion aufgerufen. Mit Plakaten und Social-Media-Posts wurde das Projekt beworben. Bei 40.000 Klicks und 2000 Aufrufen der Aktions-Website konsti-live-art.de sind die Initiatorinnen und Initiatoren sehr zufrieden mit der Resonanz.
 
Zwei Jurysitzungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten fanden in der Agentur des städtischen Wandels statt. 98 Design-Vorschläge wurden eingereicht. Diese bestanden insgesamt aus 53 Einzeleinsendungen sowie 45 Einsendungen, gesammelt aus der Deutschherren Schule in Sachsenhausen, in der zwei Workshops durchgeführt wurden.  
 
Zu den Jurymitgliedern zählten neben dem Juryvorsitzenden Philipp Wegener, Diplom Designer, Kunstpädagoge, Sprayer und Künstler, unter anderem Eduard M. Singer, Leiter Stadtmarketing Frankfurt, Babak Farahani von Real Love Fantasy, Marc Hofmann und Flavio Freudenberger, beide von offstate, Alina Heinlein, Referentin im Dezernat Wirtschaft, Recht und Stadtmarketing, sowie Björn Fritsch von Four Little Monkeys (Frankfurt-Tipp) und Michael Lorenz von den Hafen- und Marktbetrieben.

Stephanie Wüst, Dezernentin für Wirtschaft, Recht und Stadtmarketing, eröffnete um 16.30 Uhr die Veranstaltung. „Konsti Live Art zeigt, wie viel Lust junge Menschen haben, ihre Stadt aktiv mitzugestalten. Dieses Potenzial müssen wir nutzen und auch in anderen Bereichen des städtischen und gesellschaftlichen Lebens einbeziehen. Stadtgestaltung findet nicht nur an Schreibtischen und in theoretischen Konzepten statt. Sie wird dann sichtbar, wenn die Ärmel hochgekrempelt und Projekte gemeinsam umgesetzt werden. Die neue Gestaltung kommt Besucherinnen und Besuchern der Konstablerwache zugute, die sich nun über mehr Farbe in der Stadt freuen dürfen. Sie ist ein echter Hingucker“, sagte Wüst.
 
Singer zeigt sich von der Vielfalt der ausgewählten Motive sehr angetan: „Die heutige Gestaltung der zwölf Handläufe durch eine Vielzahl an jungen und etablierten Talenten aus der legalen Sprayer-Szene ist eine echte Bereicherung für die Konstablerwache. Ich bin begeistert, dass so viele unserem Aufruf gefolgt sind und unsere Konsti nun um 24 farbenfrohe Motive reicher ist. Damit wird sie zu einem echten Hingucker in der Innenstadt.“
 
Der Juryvorsitzende Wegener, Kunstpädagoge und selbst aktiver Sprayer, ergänzt: „Im öffentlichen Raum Frankfurts gibt es einen Mangel an Orten und Möglichkeiten, an denen sich die Bewohnerinnen und Bewohner kreativ einbringen oder mitteilen können. Wände, an denen legal gesprüht werden darf, kann man an einer Hand abzählen. Durch das Bereitstellen solcher Flächen könnte mit Sicherheit etwas künstlerisch Anspruchsvolles entstehen, das für die Gesellschaft einen Mehrwert hat. Konsti Live Art bietet den Frankfurterinnen und Frankfurtern die Möglichkeit, aktiv an der Gestaltung ihrer Umwelt mitzuwirken und eigene Ideen zu verwirklichen. Das Angebot richtet sich sowohl an professionelle Sprayer als auch an Laien.“

Mehr News

TIPPS