Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Oktober 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

"Tag der offenen Tür" beim 10. Welt-MS-Tag in Frankfurt

22.05.2018 | 08:58 Uhr | Stadtgeflüster
'Tag der offenen Tür' beim 10. Welt-MS-Tag in Frankfurt

MS-Beratungsstelle an der Wittelsbacherallee zeigt MS-Film „Emilophélie“

Seit die „Multiple Sclerosis International Federation“ mit Beteiligung der DMSG 2009 den Welt-MS-Tag ins Leben gerufen hat, beteiligen sich von Jahr zu Jahr mehr Menschen an den zahlreichen Aktionen und Kampagnen. Auch in Hessen ist der globale Aktionstag ein fester Termin im Kalender des Landesverbandes der MS-Selbsthilfeorganisation, um auf diese noch immer unheilbare Erkrankung und das Leben mit MS aufmerksam zu machen.

Die Beratungsstelle Frankfurt lädt MS-Betroffene, Angehörige und andere Interessierte für Mittwoch, 30. Mai, von 14 bis 17 Uhr, zu einem „Tag der offenen Tür“ in ihre Räume im Stadtteil Ostend an der Wittelsbacherallee 86. Das Team steht den Besuchern in der Zeit für Fragen zur DMSG Hessen, ihrem breiten Beratungs- und Therapieangebot und zur Erkrankung Multiple Sklerose zur Verfügung.

Außerdem wird um 15 Uhr der MS-Spielfilm „Emilophélie“ gezeigt. Quasi am Originalschauplatz: Denn für den Dreh diente unter anderem die Frankfurter Beratungsstelle der DMSG Hessen als Kulisse. In Kooperation mit der DMSG Hessen hatte der von einer Gruppe Frankfurter Studenten gedrehte und produzierte MS-Film „Emilophélie“ am Welt-MS-Tag 2015 im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt Premiere. Im Mittelpunkt des Spielfilms „Emilophélie“ steht die Geschichte über ein junges Pärchen: Emil und Ophélie. Er ist ein ernsthafter, ruhiger Mensch. Sie ist das Kontrastprogramm: quirlig, lebhaft. Emil hat kurz zuvor seine MS-Diagnose erhalten und weiß nicht, wie er damit umgehen soll, was ihn erwartet, ob und wem er sich anvertrauen kann. Über viele Monate hat die Crew an ihrem ehrgeizigen Projekt gearbeitet, in und um Frankfurt gedreht und viel Zeit im Schneideraum verbracht. Alles neben der Arbeit und dem Studium. Aber all die Müh‘ hat sich gelohnt: Bei der Premiere 2015 war das Publikum im Filmmuseum restlos begeistert.

 

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.