Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
April 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Tigerpalast: Neustart mit Gastspiel im Gesellschaftshaus Palmengarten

11.09.2020 | 11:42 Uhr | Kultur
Tigerpalast: Neustart mit Gastspiel im Gesellschaftshaus Palmengarten
Tigerpalast: Neustart mit Gastspiel im Gesellschaftshaus Palmengarten
Tigerpalast: Neustart mit Gastspiel im Gesellschaftshaus Palmengarten

Seit Monaten ist das renommierte Varieté-Theater in der Heiligkreuzgasse wie so viele andere Kulturinstitutionen geschlossen. Und da das Erlebnis einer Vorstellung im Tigerpalast auch von der Enge lebt, wird sich daran so schnell nichts ändern. Denn mit der geltenden Abstandsregelung von 1,5 Metern könnten maximal 90 Gäste pro Vorstellung begrüßt werden. Das ist wirtschaftlich einfach nicht machbar. Umso glücklicher ist Tigerpalast-Mitbegründer Johnny Klinke, dass er nun verkünden durfte, dass das traditionelle Weihnachtsprogramm des Tigerpalast auch 2020 stattfinden wird – eben nur nicht im Tigerpalast selbst. Stattdessen wird es ab dem 20. November bis (mindestens) 17. Januar 2021 ein Gastspiel im Gesellschaftshaus Palmengarten geben. 

Für Klinke ist dies ein großer Sprung nach vorne, der mit vollem Risiko gegangen wird. Mit einem sorgfältig ausgearbeiteten Sicherheits- und Hygienekonzept, für das sich Benjamin Coppik mit seiner Firma AES Konzept verantwortlich zeigt, soll das Vertrauen des Publikums gewonnen werden, dass sie sich ohne Angst vor Ansteckung ein Ticket für die Weihnachtsshow buchen können. Coppik, der zuletzt etwa für die Sommerwerft oder das digitale Festival4Family die Sicherheitskonzepte erstellt hatte, sorgt mit seinem Konzept dafür, dass von jedem Platz der notwendige Abstand zum nächsten Gast gewahrt ist. Auch der kontaktlose Einlass, die Wegführung zum Platz und andere Aspekte sorgen dafür, dass die Besucher die Show und das Menü entspannt genießen können. Das Gesellschaftshaus bietet nicht nur für dieses Konzept genügend Platz, sondern auch für Weihnachtsfeiern. Diese werden dann nach allen geltenden Corona-Regeln in eigenen Veranstaltungsräumen des Gesellschaftshauses stattfinden können. 

Zunächst werden Vorstellungen nur an den Wochenenden (Fr/Sa/So) angeboten. Wenn die Nachfrage stimmt, dann sollen die Spielzeiten auch auf weitere Tage ausgeweitet werden. Und wenn es richtig gut läuft – was alle Beteiligten hoffen – dann könnte das Gastspiel auch nach Januar noch weiterlaufen. Vielleicht sogar bis Ostern 2021. Aber das ist freilich noch Zukunftsmusik. Jetzt geht es erst einmal um die Weihnachtsrevue. Diese wird an den Spieltagen jeweils zwei Mal präsentiert. Das begleitende Menü von Sternekoch Coskun Yurdakul wird vor der ersten Show im Festsaal serviert. Vor der zweiten Show gibt es das Menü in den Räumlichkeiten des Caféhaus Siesmayer, sowie in den Banketträumen des Gesellschaftshauses Palmengarten. 

Auf den Teller kommt eine raffinierte Vorspeise mit Zweierlei vom schottischen Label Rouge Lachs, gefolgt von einem Topinambursüppchen mit Birnenchutney und Trüffelschaum. Als Hauptgang gibt es rosa gebratenes US-Prime Beef mit Burgunderjus und geschmorten Bitoke an Paprikaconfit, bevor das Menü mit Choclat Framboise mit Créme Chantilly, Gewürz-Crumble, marinierter Ananas und Joghurtsorbet abgerundet wird. Unglaublich köstlich! Es kann aber auch eine vegetarische Variante gebucht werden. An Weihnachten gibt es ein besonderes Menü, ebenso zur großen Silvester-Gala, für die der 2* Sternekoch Andreas Krolik das Gala-Menü kreieren wird. 

Doch der Tigerpalast ist nicht nur für ausgezeichnete Menüs bekannt, sondern in erster Linie für internationale Varieté-Kunst. Das ist nun schon seit mehr als 30 Jahren so, seitdem Johnny Klinke, Margareta Dillinger und der 2002 viel zu früh verstorbene Matthias Beltz 1988 die eigentlich aus dem Stadtbild verschwundene Tradition des Varieté-Theaters zurück nach Frankfurt gebracht haben. Auch in diesen sehr schwierigen Zeiten ist es Margareta Dillinger gelungen, erstklassige Artisten nach Frankfurt zu holen, darunter Alyona Pavlova, die im Festsaal des Gesellschaftshaus Palmengarten eine faszinierende Aerial-Ring Präsentation darbieten wird. Aber auch einzigartige Tango-Akrobatik mit dem Duo Laos aus Argentinien, magische Momente mit dem Finnen Marko Karvo, Ballett-Akrobatik mit der Kanadierin Valérie Inertie oder Avantgarde-Jonglage mit dem Berliner Jochen Schell werden das Publikum garantiert begeistern und in staunen versetzen. Nicht fehlen darf natürlich auch das Varieté Palast Orchester, das für die musikalische Untermalung der Show sorgt. 

Johnny Klinke, Margareta Dillinger und Robert Mangold, Geschäftsführer der Tiger-Palmen Gruppe, hoffen, dass ihnen das Publikum das Vertrauen entgegenbringt und dass dieses Gastspiel ein voller Erfolg wird. Denn sollte das nicht der Fall sein, dann würde das die Existenz der Institution Tigerpalast tatsächlich gefährden. Und, wie es Johnny Klinke so treffend ausgedrückt hat: „Frankfurt ohne den Tigerpalast – das ist unvorstellbar!“. 

Tickets für die Weihnachtsrevue können ab sofort gebucht werden. Mehr Infos findet Ihr unter: https://www.tigerpalast.de/ 

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.