Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Juli 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

U-Bahnen halten früher als geplant wieder an der Station Dom/Römer

31.07.2018 | 08:45 Uhr | Service
U-Bahnen halten früher als geplant wieder an der Station Dom/Römer

Eine gute Nachricht für alle, die mit der U-Bahn zum Mainfest fahren wollen: Rechtzeitig zu dem beliebten Stadtfest wird die U-Bahn-Station Dom/Römer ab Mittwoch, 1. August, wieder in Betrieb gehen und von den Bahnen der Linien U4 und U5 angefahren. Damit steht die Haltestelle normal zur Verfügung. Zwar sind die Arbeiten noch nicht ganz abgeschlossen, der Betrieb wird davon aber nicht beeinträchtigt.

Etwas mehr als fünf Monate war die Station für den Bahnbetrieb stillgelegt. Seit Mitte Februar hatten die Züge wegen umfangreicher Brandschutzarbeiten in der Station nicht gehalten, mehrfach war der gesamte Abschnitt auch kurzzeitig zwischen Hauptbahnhof und Konstablerwache für den gesamten U-Bahnbetrieb gesperrt. Als Teil einer brandschutztechnischen Gesamtsanierung hat die VGF Rauchschutzabtrennungen eingebaut und einen Großteil der in der Station verbauten technischen Komponenten ausgebaut und ausgetauscht. Die Kosten hierfür beliefen sich auf rund sechs Millionen Euro.

Gegenüber der Ursprungsplanung hat die VGF den Bearbeitungsrahmen in der Station erweitert und bei Austausch und Einbau neuer Elemente moderne technische Entwicklungen berücksichtigt. Darüber hinaus war die Bausubstanz in der am 26. Mai 1974 eröffneten Station tiefgreifender zu sanieren als vorher erkennbar.

Die Ertüchtigungen sind für den Fahrgast nicht sichtbar, da sie sich in nicht zugänglichen Deckenhohlräumen und Technikflächen befinden. Äußerlich sieht die Station aus wie gewohnt, was durchaus beabsichtigt war, da das Ursprungsdesign nicht verändert werden sollte.

Eröffnung früher als ursprünglich geplant

Die VGF hatte ursprünglich geplant, die Station zum Ferienende und damit am Montag, 6. August, in Betrieb zu nehmen. Im Laufe der Arbeiten hieß es, die Eröffnung der Altstadt sei auf Ende Juli vorverlegt worden, woraufhin die VGF ihren Terminplan straffte, um zum 21. Juli in Betrieb gehen zu können. Da das Altstadtfest zwischenzeitlich auf September fixiert wurde, war dieser Zeitplan nicht mehr erforderlich. Um die Arbeiten ohne Termindruck optimal fertigstellen zu können, wurde die Inbetriebnahme dann auf den 1. August gelegt – und damit rechtzeitig zum Mainfest, weiterhin vor dem Ferienende und vor dem ursprünglichen Termin.

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.