Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
April 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Verstorbener Künstler Max Weinberg erhält die Goetheplakette der Stadt Frankfurt

07.05.2018 | 14:22 Uhr | Leute
Verstorbener Künstler Max Weinberg erhält die Goetheplakette der Stadt Frankfurt

(ffm) Die Stadt Frankfurt am Main ehrt den verstorbenen Frankfurter Künstler Max Weinberg posthum mit der Goetheplakette. Er war am 18. April im Alter von 90 Jahren in Frankfurt verstorben.

Wenige Stunden vor dessen Tod besichtigte Oberbürgermeister Peter Feldmann Max Weinbergs aktuelle Ausstellung in der Oberfinanzdirektion Frankfurt und besuchte ihn danach spontan an dessen Krankenbett, um ihm gute Besserung zu wünschen und ihn über die bevorstehende Auszeichnung zu unterrichten. „Max Weinberg persönlich über die ihm zustehende Würdigung zu informieren war mir ein wichtiges Anliegen. Leider hat er diesen letzten Kampf nicht mehr für sich entscheiden können. Doch auch wenn er die Goethe-Plakette selbst nicht mehr entgegennehmen kann, so hoffe ich, dass seine Angehörigen und Mitstreiter aus dieser posthumen Würdigung Kraft schöpfen können“, sagt der Oberbürgermeister. Feldmann würdigte Weinberg als streitbaren und unbeugsamen Künstler, dessen beeindruckende Biographe selbst in einer Stadt wie Frankfurt ihresgleichen suche.

„Wir werden Max Weinberg und sein Werk nicht vergessen und in angemessener Weise ehren. Max Weinberg war nicht nur für die ihm nahestehenden Künstler, sondern für alle Frankfurter ein echtes Vorbild und ein moralischer Kompass“, sagte Kulturdezernentin Ina Hartwig.

Weinberg wurde 1928 in Kassel geboren, floh 1933 mit seinen Eltern aus Deutschland und emigrierte 1935 nach Israel. Nach einem Studium an der staatlichen Akademie für Kultur und Künste in Tel Aviv sah sich Weinberg daran gehindert, seine künstlerische Laufbahn in Israel fortzusetzen und verließ das Land.

Er kehrte 1959 nach Frankfurt zurück, wo er seit mehreren Jahrzehnten in einem städtisch geförderten Atelier in der Ostparkstraße arbeitete. Anlässlich seines 80. Geburtstags richtete die Stadt Frankfurt Max Weinberg eine große Ausstellung in der AusstellungsHalle 1A mit begleitendem Katalog aus. Es folgten viele große Ausstellungen in der Rhein-Main-Region.

Die Goetheplakette wird an Dichter, Schriftsteller, Künstler, Wissenschaftler und andere Persönlichkeiten des kulturellen Lebens verliehen, „…die mit ihrem Wirken einer dem Andenken Goethes gewidmeten Ehrung würdig sind“, heißt es in der offiziellen Ehrungsordnung der Stadt Frankfurt. Die Vorderseite der Plakette zeigt das Portrait Goethes, die Rückseite ziert ein Spruch des Dichters und Denkers. Die Auszeichnung der Stadt Frankfurt wird maximal zweimal pro Jahr verliehen.

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.