Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
August 2021
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Vollsperrung des Theatertunnels aufgrund von Wartungs- und Montagearbeiten

01.04.2018 | 21:06 Uhr | Service
Vollsperrung des Theatertunnels aufgrund von Wartungs- und Montagearbeiten

Vom 9. bis 12. April

Nicht zum ersten Mal muss der vielbefahrene Theatertunnel in der Frankfurter Innenstadt wegen wichtiger Wartungs- und Montagearbeiten für den Verkehr gesperrt werden. So auch von Montagabend, 9. April, ab 20 Uhr bis Donnerstagnachmittag, 12. April, etwa 16 Uhr.

Die Arbeiten, die zu dieser Vollsperrung führen, werden routinemäßig halbjährlich durchgeführt. Durch sie werden Verkehrssicherheit und technische Zuverlässigkeit erhalten. Außerdem dienen sie der Sauberkeit und der Bestandssicherung.

Während der Wartungs- und Reinigungsarbeiten sind Umleitungen eingerichtet und entsprechend ausgeschildert. Die Umleitung erfolgt von der Berliner Straße in Richtung Gutleutstraße über die Neue Mainzer Straße, das Taunustor und die Gallusanlage. In der Gegenrichtung verläuft die Umleitung von der Gutleutstraße über die Wilhelm-Leuschner-Straße, Hofstraße und Neue Mainzer Straße in die Berliner Straße.

Aktuelle Verkehrsinformationen für Frankfurt am Main sind im Internet unter

www.mainziel.de a

brufbar.

Synergieeffekte vollständig nutzen

Durch die Arbeiten im Theatertunnel ergeben sich verschiedene Synergien: So werden zeitgleich umfangreiche Instandsetzungsarbeiten an der Entwässerungsanlage des Tunnels durchgeführt. Außerdem ermöglicht die Sperrung Arbeiten an den sicherheitstechnischen Anlagen, die im Zusammenhang mit der Umgestaltung des Ostportals stehen.

Darüber hinaus werden während dieser Zeit an der benachbarten Baustelle „Kornmarktarkaden“ zwei Baukräne abgebaut. Hier wird der Platz am Ostportal des Tunnels für Autokrangestellung sowie Demontage- und Verladearbeiten genutzt.

Hintergrund Theatertunnel

Der Theatertunnel ist seit seiner Inbetriebnahme im Frühjahr 1974 eine zentrale Hauptverkehrsader in der Frankfurter Innenstadt. Täglich passieren über 14.000 Fahrzeuge den 415 Meter langen Tunnel. Seit 2008 ist der Theatertunnel auf dem neuesten technischen Stand gemäß den Richtlinien für die Ausstattung und Betrieb von Straßentunneln (RABT) und wird von der Tunnelleitzentrale des Landes Hessen permanent video- und anlagentechnisch überwacht.

Die Verantwortlichkeit für den Theatertunnel liegt beim Amt für Straßenbau und Erschließung. Bei regelmäßigen Kontrollgängen werden Störungen und Defekte dokumentiert. Wartungs- und Reinigungsarbeiten werden halbjährlich vorgenommen.

Bei den Reinigungsarbeiten werden die Technikräume gesäubert, Tunnel- und Rampenwände, Beleuchtungs- und Hinweiseinrichtungen, Fahrbahn und Notgehwege sowie Strahlenventilatoren, Videokameras und andere technische Einrichtungen von den Rückständen aus Abgasen und Reifenabrieb, aber auch eingetragenen Tausalzen und Laub befreit. Zum Abschluss erfolgen eine Reinigung der Straßenabläufe und eine Durchspülung der Grundleitungen.

Die Wartungsarbeiten umfassen sämtliche technische Anlagen in den Betriebsräumen, den Notausgängen und der Tunnelröhre an sich, von der Brandmelde- über die Video- und Notstromanlage bis hin zur Beleuchtungs-, Tunnelfunkanlage und Raumbelüftung.

 

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.