Veranstaltungen
Dein Event-Kalender für Frankfurt und Rhein-Main
Entdecke auch während der Corona-Krise spannende Veranstaltungen - real oder digital!
Januar 2022
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Frankfurt-Tipp Jahresgewinnspiel
Frankfurt-Tipp Guide 2020 - jetzt lesen

Wiesbaden lädt zum ersten Kinder-Sternschnuppenmarkt

28.11.2021 | 17:29 Uhr | Lieblingsorte
Wiesbaden lädt zum ersten Kinder-Sternschnuppenmarkt
Wiesbaden lädt zum ersten Kinder-Sternschnuppenmarkt
Wiesbaden lädt zum ersten Kinder-Sternschnuppenmarkt

Die hessische Landeshauptstadt erstrahlt seit einigen Tagen in weihnachtlichem Glanz. Natürlich ist auch der Wiesbadener Sternschnuppenmarkt nicht ganz so, wie in den vergangenen Jahren. So ist etwa der Gastronomiebereich vom übrigen Marktgeschehen getrennt und nur für Geimpfte oder Genesene zugänglich. Auch gibt es insgesamt etwas weniger Stände, wobei die Klassiker natürlich nicht fehlen dürfen. Die größte Neuerung aber ist, dass sich das weihnachtliche Geschehen in diesem Jahr nicht auf den Sternschnuppenmarkt beschränkt, sondern an drei zentralen Plätzen erlebt werden kann.

Neben dem Riesenrad und der Winterstubb auf dem Mauritiusplatz feiert auf dem Luisenplatz ein eigener Kinder-Sternschnuppenmarkt Premiere. Dieser wird hier sogar bis zum 9. Januar 2022 montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr sowie sonntags von 12 bis 20 Uhr besuchbar sein. Das Konzept, gesonderte Bereiche für Kinder und Familien anzubieten, hat sich schon in vielen anderen Städten bewährt. Ein sehr schönes Beispiel ist da der Kinder-Christkindlesmarkt in Nürnberg, der in diesem Jahr leider ausfallen muss. Nun bietet also auch Wiesbaden ein Angebot für Familien mit Kindern an: Märchenhaft schöne Lichtfiguren, eine Kindereisenbahn sowie eine Kinder-Schlittschuhbahn, eine Backstube und ein gastronomisches Angebot mit Dampfnudeln, Crêpes oder Zuckerwatte und gebrannten Mandeln warten hier auf die kleinen und großen Gäste.

Zutritt zum Gelände ist derzeit nur mit 2G-Nachweis möglich, wobei bei Schulkindern das Testheft als Nachweis ausreicht. Gerade am Nachmittag und in den Abendstunden, wenn die Beleuchtung angeschaltet ist, zieht der Kinder-Sternschnuppenmarkt natürlich auch viele Menschen an. Der Nachteil ist, dass die wenigen Angebote, die es hier zu finden gibt, dann heiß begehrt sind. Man muss sich nicht nur auf sehr lange Wartezeiten, sondern auch – wie auch auf dem eigentlichen Sternschnuppenmarkt - auf Gedrängesituationen einstellen, was bei einigen aufgrund der derzeitigen Situation ein mulmiges Gefühl hervorrufen könnte.

Ob der Markt tatsächlich bis zum anvisierten Ende geöffnet bleiben kann, steht momentan freilich nicht fest. Doch so lange es möglich ist, soll gerade Kindern ein echtes Weihnachtsgefühl vermittelt werden: „Den Kindern und ihren Eltern dort ein ganz besonderes Programm bieten zu können, ist gerade in diesem Jahr sehr wichtig“, sagte Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz. Er wies in diesem Zusammenhang auf die Belastung gerade auch der Familien in der Pandemie hin. „Außerdem belebt der Kinder-Sternschnuppenmarkt als Ergänzung zum Sternschnuppenmarkt zusätzlich die Innenstadt. Das ist gerade nach den Lockdowns für den Einzelhandel extrem wichtig. Die Wirtschaftsförderung der Stadt unterstützt hier bestmöglich.“

„Erstmals werden zur Weihnachtszeit drei verschiedene Orte in der Wiesbadener Innerstadt bespielt, der Schlossplatz mit dem traditionellen Sternschnuppenmarkt, der Luisenplatz mit dem neuen Kinder-Sternschnuppenmarkt sowie der Mauritiusplatz mit der Winterstubb. Alle drei Orte werden durch ein weiteres Highlight verbunden, die THermine-Dreililienbahn ‚Lili‘. Sie verkehrt als Shuttle kostenlos jeden Freitag bis Sonntag sowie letzten Tag des Sternschnuppenmarktes, 23. Dezember, zwischen den drei weihnachtlichen Orten“, so Dr. Franz.

Die besondere Lichtinszenierung zur stimmungsvollen Gestaltung des Platzes wurde bereits 2020 auf dem Luisenplatz installiert und erfreute während des zweiten Lockdowns zahlreiche Besucherinnen und Besucher. In der Kombination mit der Illumination der Bonifatiuskirche bietet sich den Zuschauerinnen und Zuschauern eine außergewöhnliche Atmosphäre auf dem Platz. „Mit diesem Gesamtkonzept wollen wir ein interessantes Angebot für Besucherinnen und Besuchern bieten und einen Beitrag zur vorweihnachtlichen Atmosphäre in Wiesbaden leisten; außerdem wollen wir auch konkret den Wiesbadener Einzelhandel durch die Belebung der Innenstadt unterstützen“, betonte der Bürgermeister.

Weitere Infos unter: https://www.wiesbaden.de/leben-in-wiesbaden/freizeit/maerkte/kindersternschnuppenmarkt.php

Mehr News

TIPPS

Partner-Tipps für Frankfurt & Umgebung

Empfehlungen von Partnern und Firmen aus oder für die Region.