Veranstaltungen
Der ultimative Event-Guide für die Metropolregion FrankfurtRheinMain
Juni 2024
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

Zum Start der Konsumgütermessen: Messe Frankfurt eröffnet neue Halle 5

04.02.2023 | 11:29 Uhr | Business
Zum Start der Konsumgütermessen: Messe Frankfurt eröffnet neue Halle 5

Mit dem Start der drei internationalen Konsumgüterleitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld ist in der vergangenen Woche auch endlich die neue Halle 5 der Messe Frankfurt eröffnet worden. Mit der neuen Halle ist die Messe Frankfurt sowohl für Aussteller und Veranstalter, wie auch für Besucherinnen und Besucher noch attraktiver geworden. Denn die zusätzlichen 18.110 Quadratmeter Ausstellungsfläche, die hier geschaffen wurden, bieten fortan flexible Möglichkeiten für alle Veranstaltungsformate. Zugleich sorgte die neue Halle 5 mit ihrer Einweihung für einen Flächenrekord: Noch nie war eine Konsumgüterveranstaltung der Messe Frankfurt auf dem heimischen Gelände so groß wie das zeitgleich zur Eröffnung gestartete Messetrio.

„Heute, im beginnenden Messetrubel unserer drei internationalen Konsumgütermessen, können wir sicher sein, dass die Entscheidung richtig war, den Neubau der Halle 5 voranzutreiben, trotz Pandemie und Stillstand unseres Messegeschäfts, ohne laufende Einnahmen“, sagte Uwe Behm, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, während der Eröffnungszeremonie. Die drei Konsumgüterleitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld belegen vom 3. bis 7. Februar mit 4.561 Ausstellern 352.950 Bruttoquadratmeter und erwarten Teilnehmende aus 160 Nationen. Damit verzeichnet die Messe Frankfurt einen neuen Flächenrekord im Konsumgüterbereich – mit der neuen Halle 5 und der Halle 12 gleichzeitig am Netz. Die maximal genutzten Hallenkapazitäten verdeutlichen eindrucksvoll: Die Konsumgüterwelt ist hier in Frankfurt zuhause.

„Dafür haben wir investiert: In den Neubau der Halle 5“, sagte Behm. „Heute geht sie punktgenau zu den Konsumgütermessen an den Start und ist ein Beleg für die erfolgreiche Investition in den Messestandort Frankfurt. Dies sind beste Signale für uns als Messeveranstalter“, so Behm weiter. „Die Investition in die Halle 5 war möglich, weil unsere Gesellschafter, die Stadt Frankfurt am Main und das Land Hessen, während der Pandemie an unser Geschäftsmodell Messe geglaubt und in die solide wirtschaftliche Stabilität der Messe Frankfurt vertraut haben.“

Frankfurt und Hessen profitieren von der Ertragskraft der Messe Frankfurt

Aufsichtsratsvorsitzende Stephanie Wüst, Stadträtin und Dezernentin für Wirtschaft, Recht und Reformen, erklärte: „Diese Investition stärkt den Messestandort Frankfurt nachhaltig. Die Konsumgütermessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld 2023 zeigen eindrucksvoll, welche Möglichkeiten das Gelände mit der neuen Halle bietet. Wir wünschen allen Ausstellern einen erfolgreichen Messeverlauf sowie den Besucherinnen und Besuchern einen schönen Aufenthalt in unserer Stadt. Denn sie sorgen mit ihrer Messeteilnahme nicht nur für steigende Geschäftsreiseumsätze, sondern tragen auch zur internationalen Bedeutung des Wirtschaftsstandorts bei. Die Messe Frankfurt hat über Jahrzehnte steigende Umsätze erwirtschaftet und einen sozioökonomischen Effekt von rund 3,6 Milliarden Euro erzeugt. Es ist unser Ziel, die Messe für die Zukunft fit zu halten.“

„Hessen zählt zu den führenden Wirtschaftsregionen Europas, wir sind ein innovativer und international ausgerichteter Standort. Kaum irgendwo wird unsere globale Vernetzung sichtbarer und erlebbarer als am Messeplatz Frankfurt“, sagte Tarek Al-Wazir, hessischer Wirtschaftsminister und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Messegesellschaft.

Baubeginn der neuen Halle, die nach Entwürfen des Frankfurter Büros Gruber + Kleine-Kraneburg Architekten entstand, war im April 2020. Mit dem Abriss der alten Halle 5 war direkt nach der Buchmesse im Herbst 2019 begonnen worden. Die Rahmenbedingungen für die neue Messehalle 5 waren bis auf wenige Teilaspekte exakt definiert, weil die alte Halle eng in die Geländestruktur eingebunden war. Sie grenzt unmittelbar an das Congress Center, die Halle 6 und an die Via Mobile an. Die erforderliche Plangenauigkeit wurde von allen Gewerken – Architekten, Planern, Statikern, Bauleuten und auch von der Bauabteilung der Messe Frankfurt – hervorragend gemeistert.

Flexible Flächen mit direkter Anbindung an das Congress Center und Halle 6

Die neue Halle 5 bietet auf zwei Ebenen eine Ausstellungsfläche von insgesamt 18.110 Quadratmetern sowie ein Foyer mit über 1.250 Quadratmeter Eventfläche. Von der Ebene 5.1 gibt es einen direkten Zugang in den Saal Harmonie des Congress Centers. In der entgegengesetzten Richtung bietet die Halle 5 eine direkte Verbindung zur benachbarten Halle 6. Somit können Veranstaltungen unterschiedlicher Größe wunschweise mit Kongressen kombiniert werden.

Das Dach der Halle 5 wird vollständig begrünt und mit Sedumsprossen bepflanzt. Diese begünstigen das Mikroklima und sorgen für einen kühlenden Effekt an heißen Tagen

Mehr News

TIPPS